Vom Sensor zur Software: Die komplette Messkette
HW Sensor Messtechnik
Delphin Technology AG
Sensoren für Feuchte, CO2, Ölfeuchte, Taupunkt, Luftgeschwindigkeit, Durchfluss, und Temperatur
OMEGA Messtechnik
Optische Messtechnik
DEWETRON-Messtechnik
Messtechnik Meilhaus
Data Logger/Recorder T&D Corporation
Top-Ereignisse
SINUS Messtechnik Messwerteerfassung_SIRIUS_
Herrliche Augenblicke
Think positive!

Scholz ist der glücklichste Finanzminister aller Zeiten. 
Friedrich Heinemann Der Steuerexperte vom Institut ZEW prognostiziert hohe Steuereinnahmen des Bundes

Unsere Lebensmittel sind günstig wie nie. Vor 50 Jahren gab man die Hälfte des Haushaltseinkommens dafür aus, heute nur noch elf Prozent.
Julia Klöckner Wirtschaftsministerin (CDU)

Wir haben erkannt, dass wir nicht länger auf jemanden zu warten brauchen, der den Wandel bringt. Wir können selbst der Wandel sein.
Emma González Die US-Schülerin protestierte mit sechs Minuten und 20 Sekunden Stille für schärfere Waffengesätze

Software-Release macht 3D-Bildverarbeitung schneller und komfortabler

3D-Vision: EnsensoSDK beschleunigt Prozesse durch GPU-basierte Bildverarbeitung

Bei 3D-Vision-Anwendungen spielt die Bildqualität eine immer wichtigere Rolle. Hersteller tragen dem mit immer besseren Industriekameras Rechnung. Leistungsstärkere Sensoren bedeuten in der Regel jedoch auch größere Datenmengen und potenziell längere Verarbeitungszeiten. IDS bietet mit dem neuen EnsensoSDK 2.2 Release eine Lösung, die sehr schnelle Prozesse und hohe Taktraten gewährleistet: Das Stereo-Matching kann nun beispielsweise durch die Grafikkarte Nvidia CUDA unterstützt werden, was den Prozess etwa um das Fünffache beschleunigt. Die Funktionen des SDK können mit allen 3D-Kameras der Ensenso Serie genutzt werden.

Die modularen Ensenso Stereokameras ermöglichen 3D-Vision und Robot-Vision Anwendungen, die nicht nur mit Blick auf Präzision überzeugen, sondern auch hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Schnelligkeit. Neben je zwei Kameras mit CMOS-Sensoren und einem Projektor zur exakten Erfassung von Objekten via 3D-Punktewolke bietet der Hersteller dazu auch ein entsprechend leistungsfähiges Software Development Kit (SDK) an.

Die Verarbeitung von 3D-Daten war bislang beispielsweise ausschließlich CPU-basiert möglich. Mit der neuen Version 2.2 des Software Development Kits kann das Stereo-Matching nun auch GPU-basiert erfolgen; die Funktion ist speziell mit Nvidia Grafikprozessoren nutzbar. Die zusätzliche Rechenkapazität des Grafikprozessors beschleunigt die Verarbeitungsprozesse – abhängig von der Parametrierung – etwa um das Fünffache.

IDS führt zudem den „NxProfiler“ ein – dieser stellt beispielsweise die verschiedenen NxLib-Aktionen grafisch dar und ermöglicht es, Abläufe zu beurteilen und zu optimieren. Zudem können Anwender mit NxLib nun sog. „FileCameras“ erzeugen. Das bedeutet, dass sie auf Basis von bereits gespeicherten NxLib-Bildern „virtuelle“ Ensenso Kameras erstellen und Daten damit offline (weiter-)bearbeiten können. Das EnsensoSDK 2.2 steht ab sofort zum Download bereit.


05.04.2018

Dimbacher Straße 6-8
74182 Obersulm
Tel.: 07134 96196-0
Fax: 07134 96196-99
infoids-imagingde
http://www.ids-imaging.de
messweb.de: Nachrichten aus der Messtechnik-Welt, Informationen zu Firmen/Organisationen, Produkten