Spezialisten für Taupunkt, relative Feuchte und Sauerstoffkonzentration
Sensorik nach Maß
Sensor- und Messtechnik
E+E Elektronik
Manner Sensortelemetrie
Sensoren Pewatron
AstroNova Test & Measurement
Herrliche Augenblicke
SINUS Messtechnik Messwerteerfassung_SIRIUS_
Think positive!

Scholz ist der glücklichste Finanzminister aller Zeiten. 
Friedrich Heinemann Der Steuerexperte vom Institut ZEW prognostiziert hohe Steuereinnahmen des Bundes

Unsere Lebensmittel sind günstig wie nie. Vor 50 Jahren gab man die Hälfte des Haushaltseinkommens dafür aus, heute nur noch elf Prozent.
Julia Klöckner Wirtschaftsministerin (CDU)

Wir haben erkannt, dass wir nicht länger auf jemanden zu warten brauchen, der den Wandel bringt. Wir können selbst der Wandel sein.
Emma González Die US-Schülerin protestierte mit sechs Minuten und 20 Sekunden Stille für schärfere Waffengesätze

Hochgenaue Prüfstandsdrehmomentflanschgeneration XTREMA TORQUE durch neues Kalibrierlabor

Für die hochgenaue und einfache Drehmomentmessung am Prüfstand hat MANNER den XTREMA TORQUE Sensor entwickelt.

Für den Prüfstandsbetrieb zur Erprobung von Verbrennungsmotoren, Hybrid- und Elektromotoren werden hochpräzise Messmittel benötigt. Insbesondere die Reibleistungsmessungen stellen hohe Ansprüche an die Messmittel. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, weist der Aufnehmer eine Standard-Genauigkeitsklasse von 0.05 auf. Für besondere Reibleistungsmessungen steht zusätzlich die „High precision Variante“ mit der Genauigkeitsklasse 0.03 zur Verfügung. Diese Variante entspricht der Güte der T12.


Integration im Prüfstand

Neben der hohen Genauigkeit wurde besonderer Wert auf die Robustheit des Messmittels gelegt.

Die neue Serienreihe XTREMA TORQUE von MANNER wurde speziell als kurze Bauform mit geringem Rotorgewicht und Massenträgheitsmomenten entwickelt. Dies ist insbesondere bei Elektromotoren-Prüfständen mit Nenndrehzahlen von bis zu 24000 min-1 wichtig, zumal die Drehzahlanforderungen hier weiter steigen werden. Damit ist der Prüfstandbetreiber bestens für die zukünftigen Anforderungen gewappnet.

Die hohen Nenndrehzahlen von bis zu 24000 min-1 sind für die XTREMA TORQUE Bauform keine Herausforderung. Das verwendete DIN Flanschbild, welches kompatibel zu HBM-Drehmomentsensoren ist, erlaubt die einfache Integration in neue, aber auch bereits bestehende Prüfstände mit vorhandener Infrastruktur.

Hervorzuheben ist der große Abstandsbereich zwischen Rotor und Stator von bis zu 10 mm.

In Verbindung mit der nicht umschliessenden Pick-Up bringt dies eine hohe Sicherheit gegen Kollision bei Lagerschäden und eine absolut unkritische Installation. Selbst unpräzise Montagen sind bei dieser Übertragungsqualität kein Problem.

Die Option Hohlwelle ermöglicht zudem komplexe Prüfstandskonzepte mit Aktorik oder zentraler Ölversorgung.

Die Serie umfasst die Ausführung in 200 Nm; 500 Nm; 1 kNm; 2 kNm; 3 kNm; 5 kNm; 10 kNm.

Eine weitere Besonderheit unserer Lösung ist die optionale hohe Temperaturfestigkeit des Messflansches von bis zu +160°C und die optionale Schutzart IP67. Dies garantiert zudem eine große varietät des Einsatzbereiches.


MANNER XTREMA TORQUE
Sensor mit kombinierter
Stator-Pick-Up Auswerteeinheit

Die dem XTREMA TORQUE Sensor zugehörige Stator-Pick-Up-Einheit mit integrierter Auswerteelektronik speist den Drehmomentsensor induktiv und zeichnet sich durch seine Kompaktheit aus.In dieser Ausführungsungsform sind die Schnittstellen Frequenzausgang (Fout= 10 ±5kHz) sowie Spannungsausgänge Uout= 0 … ±10 V serienmäßig verfügbar. Das System arbeitet absolut wartungsfrei.

In der optionalen Ausführung (abgesetzter Stator) kann die Auswerteeinheit im Schaltschrank montiert werden. Dadurch können der XTREMA TORQUE Messflansch und die Pick-Up optional bei höheren Umgebungstemperaturen von bis zu -40°C … +160°C und in Öl betrieben werden.



MANNER Pick-Up abgesetzt mit
Tubus-Auswerteeinheit zum Einbau
im Schaltschrank

Die zugehörigige Statoreinheit in Tubusausführung erlaubt neben den klassischen Analogsignalen mit 0. … ±10 V / 4 ... 20 mA oder dem Frequenzausgang auch die Ausgabe von Digitalsignalen über EtherCAT, CAN, Ethernet oder USB.

Zum Nachweis dieser hohen Genauigkeit der neuen XTREMA Produktgeneration hat die Firma MANNER ein neues Kalibrierlabor aufgebaut.

Durch eine Investionen im 7stelligen Bereich wurde ein hochmodernes Kalibrierlabor mit Klimatisierung geschaffen.


Neues Kalibrierlabor

Damit verfügt MANNER nicht nur über hochgenaue Messmittel zum Nachweis der Genauigkeit der neuen Messflanschgeneration XTREMA, sondern auch über ein essentielles Werkzeug für die Weiterentwicklung der Drehmomentmesstechnik.

Schon heute sind die geforderten Standards der DIN EN ISO/IEC 17025 und die Anforderungen
aus der DIN EN 9000-Reihe implementiert.

Ziel ist es, in Kürze auch Kalibrierungen nach DAkkS Standard anbieten zu können. Der DAkkS-Zertifizierungsprozess ist bereits im Gange.

MANNER bietet zusätzlich Dienstleistungen für Kunden an. Durch verbesserte Prozesse und Ressourcenerweiterungen werden attraktive Preise und kurze Lieferzeiten erzielt.

So sind heute Kalibrierungen mit sechs Kalibrierständen im Hause MANNER möglich, um dieser Anforderung zu genügen.

  • 10 - 200 Nm

Prüfstand für Miniaturaufnehmer-Anwendungen wie z.B. in Spindelbereich

  • 1 kNm

Prüfstand für kundenspezifische Aufnehmer wie Riemenscheiben und Flanschen mit einem Kalibrierbereich von bis zu 1 kNm

  • 5 kNm Prüfstände (Anzahl 2)

Prüfstand sowohl für Flansche, als auch Seitenwellen, Getriebeflansche oder bspw. Verteilerwellen für Flugzeug-Landeklappensysteme

Durch die variable Einstellung der Länge können sowohl kurzbauende Flansche, als auch Messaufnehmer mit Längen von bis zu 3 m kalibriert werden.

  • 50 kNm Prüfstand

Vertikaler Inline-Prüfstand, hauptsächlich für Flanschanwendungen

Das großzügige vertikale radiale Spitzenmaß ermöglicht sogar die Kalibrierung von unförmigen Sonderaufnehmern.

  • 500 kNm Prüfstand

Prüfstand für Standarddrehmomentaufnehmer und Sonderaufnehmer für Schifffahrt, Großgetriebe oder Windkraftanlagen können im Hause MANNER gefertigt und/oder kalibriert werden.

Über diesen Kalibrierbereich verfügt in ganz Deutschland nur die PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt) sowie die Firma MANNER.


03.04.2018

Eschenwasen 20
78549 Spaichingen
Tel.: 07424 9329-0
Fax: 07424 932929
infosensortelemetriede
http://www.sensortelemetrie.de
messweb.de: Nachrichten aus der Messtechnik-Welt, Informationen zu Firmen/Organisationen, Produkten