CAEMAX Messtechnik
GHM Rail
produktiv Messen
Messtechnik von ZSE
Echtzeitloesungen ADwin
Optische Messtechnik
Top-Ereignisse
Synotech Sensor und Messtechnik SINUS Messtechnik
Think positive!

Wer es schafft, das erste emissionsfreie Flugzeug zu entwickeln, wird im nächsten Jahrhundert den Markt beherrschen.
Guillaume Faury Airbus-Chef

Mein Mann und ich kaufen immer Orangen, Eier und Spitzpaprika vom Markt, damit ich sie nach Berlin mitnehmen kann. Die von zu Hause schmecken einfach besser.
Andrea Lindholz Die CSU-Politikerin mag Orangen aus Aschaffenburg

Zu sagen, Fettsucht sei ein Problem der Energiebilanz, ist genauso, als würde man behaupten, Fiber kommt durch ein Temperatur-Ungleichgewicht.
Andrew Greenberg Professor an der Medizinschule der Tufts University sowie an der Friedman School

Neues aus Absurdistan

Wir brauchen keine deutsche Panik, sondern eine gemeinsame europäische Strategie.
Michael Hüther Der Wirtschaftsexperte ist der Meinung, Klimapolitik müsse verhandelt werden und das gehe kaum auf der Straße

Wenn wir so weiter machen, werden wir scheitern.
Angela Merkel Die Bundeskanzlerin über die Energie-Wende

Erster programmierbarer TMR-Magnetometer

Analoge und digitale Positionsmessung im TDFN6-Gehäuse

Magnetfeldsensoren der Serien SM124-10E und SM324-10E von NVE

Die Magnetfeldsensoren der Serien SM124-10E und SM324-10E von NVE kombinieren die Eigenschaften eines GMR (Giant Magnetoresistance) bzw. TMR (Tunneling Magnetoresistance) Sensorelements mit einer intelligenten digitalen Signalaufbereitung. Im Unterschied zu herkömmlichen Hall-Effekt-Sensoren ermöglicht das GMR- bzw. TMR-Messprinzip eine höhere In-Plane-Empfindlichkeit, eine höhere Genauigkeit und ein geringeres Rauschen. Die erreichbare Genauigkeit beträgt dabei bis zu ±0,3% Full Scale je nach Ausführung.

Beide Sensoren verfügen über eine digitale I2C-Schnittstelle, die neben der Ausgabe der Magnetfelddaten auch die Möglichkeit einer einfachen Programmierung der Signalaufbereitung bietet. Der SM324 ist der weltweit erste programmierbare TMR-Sensor überhaupt. Daneben ist die I2C-Schnittstelle ideal, wenn mehrere Sensoren an einem Bus ausgewertet werden sollen.

Die Sensorbausteine sind für Low-Power-Anwendungen geeignet, mit einem typischen Stromverbrauch von 1,5 mA im Continuous Mode und einer Versorgungsspannung im Bereich von 1,68 – 3,6 V (je nach Ausführung). Sie sind in einem extrem kleinen TDFN6-Package mit Abmessungen von nur 2,5 x 2,5 x 0,8 mm3 integriert und für den industriellen oder Automotive-Einsatz in einem Temperaturbereich von -40°C bis + 125°C ausgelegt.

Typische Anwendungen finden sich z.B. im Bereich der präzisen linearen Wegmessung bzw. linearen Positionserkennung. Mehrere Sensoren lassen sich dabei über verschiedene Adressen oder den Chip-Select-Eingang ansprechen. Die Ausgabe des Messsignals erfolgt über die I2C-Schnittstelle. Eine weitere mögliche Anwendung findet sich in der präzisen Bestimmung des Schaltpunktes für einstellbare Magnet-Switch-Sensoren. Der programmierbare Schaltpunkt wird dabei über einen zusätzlichen digitalen On/Off-Ausgang abgegriffen.

Die SM124- und SM324-Sensoren sowie die dazugehörigen umfangreichen Evaluierungskits können ab sofort über Pewatron bezogen werden.


01.04.2019

Edisonstraße 16
85716 Unterschleißheim
DEUTSCHLAND
Tel.: +49 89 37428887-0
Fax: +49 89 37428887-99
info.depewatroncom
https://www.is-line.de
messweb.de: Nachrichten aus der Messtechnik-Welt, Informationen zu Firmen/Organisationen, Produkten