ZSE Mess-Systeme & Sensortechnik GmbH
Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH
CAEMAX Technologie GmbH
  • Mitsubishi Electric hat eine Sensortechnologie entwickelt, die eine hochpräzise Erfassung von Fahrzeugperimetern auch bei dichtem Nebel oder starkem Regen ermöglichen soll. Robuste Funktion von autonomen und assistierten Fahrsystemen auch bei rauen Witterungsbedingungen, unter denen die Erkennungsgenauigkeit konventioneller Sensoren abnimmt, sollen so ermöglicht werden. mehr»

  • Die Netzwerkanalysatoren von Keysight Technologies bieten Funktionen der nächsten Generation in den Formfaktoren Benchtop, USB und PXI. Durch die Kombination von Zuverlässigkeit und Reproduzierbarkeit mit hohem Dynamikbereich, Spurrauschen und Temperaturstabilität und einer Vielzahl von Softwareanwendungen sollen die Geräte Ingenieuren eine umfassende Gerätecharakterisierung ermöglichen. mehr»

  • Die TDK Corporation erweitert das Portfolio der Micronas Linear-Hall-Effekt-Sensoren mit dem programmierbaren HAL 1890. Dieser unterstützt das SENT-Protokoll gemäß SAE J2716 Rev. 4. Der Sensor bietet eine Überwachung des digitalen Ausgangssignals und ist ebenso klein, robust und kostengünstig wie die bereits erhältlichen Varianten. mehr»

  • Computer für den Einsatz in Fahrzeugen müssen robust sein, vibrations- und stoßfest und für den direkten Anschluss an die Batterie ausgelegt. Der neue Fahrzeug-Controller ist für diese Anforderungen gerüstet und bietet neben zwei PoE-Ports mit 25 W Leistung einen GigE-Anschluss, einen integrierten CAN-Bus und die Möglichkeit, bis zu vier Funkmodule per Steckkarte zu ergänzen. mehr»

  • MagicCAR compact ist die neueste Generation skalierbarer Testumgebungen von Göpel electronic. Das kompakte Auftischgerät ist flexibel erweiterbar und dient dem Test sowie der Validierung bei der Entwicklung von Automotive-Steuergeräten. mehr»

  • Der auf klassisches CAN und modernes CAN FD spezialisierte Hersteller PEAK-System hat das Bit Rate Calculation Tool für iOS, Android und Windows veröffentlicht. Das kostenlose Tool ermittelt die Registerwerte eines CAN-, CAN-FD- oder SJA1000-Controllers für benutzerdefinierte CAN- und CAN-FD-Bitraten. mehr»

  • Das Sicherstellen der Ethernet-Konformität von Fahrzeugsteuergeräten soll künftig einfacher und effizienter werden. Das Entwicklungs- und Testwerkzeug CANoe von Vector unterstützt mit der Version 12.0 die von der Open Alliance im Technical Committee 8 (TC8) definierten Konformitätstests. mehr»

  • Vispiron Rotec hat mit dem RASdelta-Datenlogger eine Messfunktionalität auf den Markt gebracht, die es Anwendern ermöglicht, ohne einen angeschlossenen PC Drehschwingungsmessungen mit dem RASdelta Frontend vorzunehmen. Das System soll dadurch flexibler sein und sich für mobile Anwendungen eignen. mehr»

  • Microchip stellt neue Single-Port USB-Smart-Hub-ICs vor, erweitert damit sein Angebot an Automotive-USB-Bausteinen und den gibt Automotive-Zulieferern die Möglichkeit, eine zuverlässige und komfortable Datenanbindung anzubieten sowie die Systemkosten zu optimieren. mehr»

  • Mit MatchBox-Spielzeugautos und künstlicher Intelligenz die Produktion von Autos optimieren. Beim 2. Thin[gk]athon des Smart Systems Hub setzte sich Team „MatchBox“ durch. Die Jury zeigte sich begeistert von dem Erfindergeist der Teilnehmer und lobte alle Teams, die mit ihren innovativen Ansätzen und Lösungen überzeugen konnten. mehr»

  • Smarte Toolketten sparen Energie und somit Emissionen – das ist das Ergebnis des Forschungsprojektes „Hy-Nets - Effiziente Hybridantriebe durch Fahrzeugkommunikation“. Mit der im Projekt entstandenen Toolkette konnte gezeigt werden, dass mit den von der RWTH Aachen entwickelten prädiktiven Regelalgorithmen Energieeinsparungen von bis zu 32% erreicht werden können. mehr»

  • Der Rennwagen ID.R von Volkswagen Motorsport, entwickelt von Simulationslösungen von Ansys, hat den Rundenzeitrekord für Elektrofahrzeuge auf der Nordschleife des Nürburgrings gebrochen. Der Pilot Romain Dumas (F) brachte die Batterie des ID.R. - unterstützt durch Ansys-Simulationen - in 6:05.336 Minuten an ihre Grenzen auf der anspruchsvollen Rennstrecke. mehr»

  • Ein Fraunhofer-Forscherteam nutzt eine neue Klasse mikromechanischer Ultraschallwandler für die Erkennung dreidimensionaler Abstandsänderungen, Bewegungsmuster und Gesten im Bereich bis zu 0,5 m. Die sehr kleinen und kostengünstig herstellbaren Bauelemente ermöglichen hohe Schalldrücke und bieten ein flexibles Frequenzdesign für eine Abstimmung zwischen Abstand und Empfindlichkeit. mehr»

  • Mit dem Swift Evo Messrad von PCB Piezotronics steht ein Messsystem für den Fahrversuch und für Prüfstandsanwendungen zur Verfügung. Neben den verbesserten thermischen Eigenschaften besitzt das Kraftmessrad Ausgänge mit TEDS und die grafische Oberfläche der Messsoftware wurde modernisiert. mehr»

  • Mit der Kymati GmbH etabliert sich auf dem schnell wachsenden Markt für Radar und Hochfrequenzsignalverarbeitung ein neuer Anbieter. Kymati vertreibt weltweit hochpräzise Radarlösungen für automotive Fahrerassistenzsysteme, zur Verkehrsüberwachung, aber auch für industrielle Anwendungen. mehr»

  • Besonders für Anwendungen in der Automobilindustrie ist das Werkstoffverhalten bei hohen Dehnraten wichtig. Bei Unfällen nimmt das Material in der Knautschzone einen großen Teil der Bewegungsenergie auf. Dabei wird es in Sekundenbruchteilen massiv verformt. Für die Fahrzeugauslegung und die Berechnung der Crashsicherheit werden umfassende Daten benötigt. mehr»

  • XtreMA TORQUE Messflanschreihe von MANNER
  • Mit der hochgenauen XtreMA TORQUE Messflanschreihe bietet MANNER einen Drehmomentaufnehmer kompatibel zur T12. Typisch für MANNER sind Vorteile für unterschiedlichste Bauräume und Anschlussanforderungen. Die optionale Ausführbarkeit als Hohlwellenflansch trägt der Flexibilität des XtreMA TORQUE zur Anwendung in Prüfständen bei. mehr»

  • Mit dem Dx-Speed, einem handlichen System zur berührungslosen Drehratenerfassung an Fahrzeugen, erweitert Caemax sein Sensorsystem Dx. Radschlupf und Aquaplaning sollen sich nun an allen vier Rädern synchron, präzise und ohne größeren Aufwand messen lassen - ohne Statorstange oder äußeren Referenzpunkt. mehr»

  • Mit dem neuen Aramis SRX erweitert GOM die Reihe der 3D-Sensoren zur dynamischen Erfassung von 3D-Koordinaten, 3D-Verschiebungen und Oberflächendehnungen. Die Systeme messen Proben und Bauteile berührungslos und materialunabhängig nach dem Prinzip der digitalen Bildkorrelation. mehr»

  • Der PlacePod ist ein IoT-fähiger intelligenter Parksensor für die kommunale, gewerbliche und private Parkraumbewirtschaftung. Dieser kommuniziert mit einem LoRa-Gateway um die Parkdaten in Echtzeit bereitzustellen. Im Gegensatz zu anderen, magnetisch-sensorischen, Parksensoren erkennt er Parkereignisse in dichten städtischen Umgebungen präzise. mehr»

messweb.de: Nachrichten aus der Messtechnik-Welt, Informationen zu Firmen/Organisationen, Produkten