Telematik

Effektive Flottensteuerung

Effektive Flottensteuerung

Effektive Flottensteuerung

Effektive Flottensteuerung

Effektive Flottensteuerung

Wie bereits in Interviews und Pressemitteilungen angekündigt, beschleunigt die GlobalmatiX AG, Vaduz, eine Tochtergesellschaft der börsennotierten Softing AG, München/Haar, ihr Wachstum in 2022 ganz erheblich.

Künftig wird das GlobalmatiX Interface in die gesamte Camper-Flotte der Roadsurfer GmbH, dem größten Outdoor-Travel-Experten in Europa, eingebaut. Die Camper-Flotte wird in diesem Jahr 5.000 Fahrzeuge umfassen. So wird erstmals in Verbindung mit umfangreichen Software-Lösungen, der eigenen Cloud und künstlicher Intelligenz das internationale Flottenmanagement von Roadsurfer mit den GlobalmatiX Car-to-Cloud-to-Company-Management (C3M) möglich. GlobalmatiX bietet derzeit das breiteste Spektrum an Datenerfassung und Datendichte, Transfersicherheit und Software-Lösungen beim Management von markenunabhängigen Großflotten „over the air“       .

Dr. Wolfgang Trier, Vorstandsvorsitzender der Softing AG: „Unser junges Start-up GlobalmatiX entwickelt sich zu einem Wachstumsmotor unseres Unternehmens. Mit der cloud-basierenden xTCU-Telematiklösung wird das kontakt- und stationslose Flottenmanagement 4.0 im stetig wachsenden Markt der Carsharing- und Mietwagen-Firmen möglich.“ Das Roadsurfer-Liefervolumen bis Ende 2022 beträgt bereits 5.000 Einheiten.

Nach einem intensiven Wettbewerbsvergleich hat sich die Roadsurfer GmbH für das xTCU Interface samt umfangreichem C3M-Softwarepaket entschieden. In dem GlobalmatiX-Angebot sieht man die besten Voraussetzungen, die ambitionierten Expansionspläne in Deutschland und Europa auch IT-seitig zu verwirklichen. 2022 umfasst das Stationsnetzwerk über 50 Standorte in 12 Ländern. Die Camper-Flotte, besteht im Kern aus VW-, Mercedes-, Fiat- und Ford-Hochdach-Vans Mit der Buchungsplattform „roadsurfer spots“ reagiert roadsurfer außerdem auf die hohe Nachfrage nach Übernachtungen auf privaten und individuellen Stellplätzen in kompakten Camper-Mobilen als Alternative zu großen Campingplätzen und touristischen Hotspots.

GlobalmatiX-Geschäftsführer Alois Widmann: „Roadsurfer und GlobalmatiX haben beide als junge Startups sehr ambitionierte Expansionsziele weit über Deutschland hinaus. Unser Car-to-Cloud-to-Company-Management bietet eine ganzheitliche Lösung, um eine große Flotte von Fahrzeugen zu digitalisieren und über große Entfernungen immer detailliert im Blick zu haben. In dieser Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg, können wir unsere Leistungsfähigkeit beweisen und Roadsurfer - mit nur einem schnell nachrüstbaren Steuergerät pro Camper, unterschiedlichen Anwendungen - problemlos und kostengünstig expandieren.“

Markus Dickhardt, Mit-Gründer und Geschäftsführer von Roadsurfer: „Das GlobalmatiX-Serviceportfolio wird ein zentraler Baustein unseres internationalen Expansionsprogramms und der Digitalisierung unserer Flotte. Langfristig wird Roadsurfer ein Ökosystem für nachhaltige Outdoor-Reisen, hierfür benötigen wir vor allem im Flottenmanagement intelligente Lösungen, um unser rasantes Wachstum optimal zu steuern“.

Das individualisierte Leistungsportfolio für Roadsurfer basiert auf dem GlobalmatiX xTCU Interface, einem innovativen 4G/LTE CAN Diagnoselogger und GPS Telematik-Gateway der nächsten Generation, in Verbindung mit eigener Firmware, Mobilfunklizenz inklusive Telekommunikations- und Telematik-Plattform (Cloud). Es umfasst unter anderem:

  • Schnelle Installation des xTCU in wenigen Minuten.
  • Nur ein Datenübertragungsgerät für alle Anwendungen.
  • Markenunabhängige Funktionsweise ohne Einschränkungen.
  • Umfassende Fahrzeug-Ferndiagnose.
  • Früherkennung von bevorstehenden Mängeln, z. B. bei Batterie- oder Motordefekten.
  • Meldung bevorstehender Serviceintervalle.
  • GPS-Tracking mit elektronischem Fahrtenbuch.
  • Geo-Fencing.
  • Exakte Fahrzeugortung, z. B. bei Diebstählen.
  • Ausschalten von Fahrzeugkomponenten zur Verhinderung der Weiterfahrt bei Diebstahl.
  • Öffnen/Schließen der Türen ohne zusätzliche Hardware.
  • „Keyless to Go“, stationsfreie und kontaktlose Fahrzeugübergabe bzw. -Rücknahme.
  • Schlussabrechnung bei Fahrzeugrückgabe.
  • Meldung von Unfällen.
  • Erkennung von häufig spurenlosen Bagatellunfällen inkl. Schadensreport und Kostenkalkulation.
  • Lückenlose Fahrzeug-Dokumentation (Car CV) mit Zeitwert-Ermittlung beim Wiederverkauf.  
  • Höchste Sicherheit durch einzigartige Verschlüsselungstechnik Car-to-Cloud-to-Company.
Teilen