Chip-Varistoren

Kompakt, niedrige Kapazität, enge Toleranz

Kompakt, niedrige Kapazität, enge Toleranz

Die TDK Corporation präsentiert den neuen Chip-Varistor AVRH10C101KT4R7YA8 mit hoher ESD-Festigkeit für Ethernet-Anwendungen im Automotive-Bereich.

Die Massenproduktion begann im März 2022. Dank hochpräziser Vielschichttechnologie und eines optimierten Herstellungsprozesses und Prozessdesigns erreicht das Produkt eine enge Toleranz der Kapazität von 4,7 ± 0,57 pF und eine hohe Beständigkeit gegen ESD-Spannungen bis zu 25 kV. Darüber hinaus erfüllt der Chip-Varistor die von der OPEN Alliance 100BASE-T1 ESD Device Specification ver.2.0 geforderte Leistung für ESD-Schutzeinrichtungen. Der neue Chip-Varistor ist verfügbar in der branchenweit kleinsten Baugröße 1005 (1,0 x 0,5 x 0,5 mm3) für Fahrzeuge, unterstützt eine maximale Schaltungsspannung von bis zu 70 V und hat einen großen Betriebstemperaturbereich von -55 bis 150 Grad Celsius.

Da ADAS (Advanced Driver Assistance Systems) und noch fortschrittlichere autonome Fahrsysteme eine schnelle und verzögerungsarme Kommunikation zwischen den Steuergeräten (ECU) erfordern, wird Ethernet für Automotive-Anwendungen als Kommunikationsinfrastruktur verwendet. Der neue Varistor bietet ESD-Schutz für Fahrzeugausrüstung, ohne die Hochgeschwindigkeitskommunikation zwischen ECUs zu beeinträchtigen. Das neue Produkt unterstützt nicht nur die Hochgeschwindigkeitskommunikation, die für künftige Automobilelektronik erforderlich ist, sondern sorgt auch für eine bessere Zuverlässigkeit des Systems durch eine hohe ESD-Festigkeit. TDK wird Kunden auch in Zukunft bei der Entwicklung ihrer Fahrzeugausrüstung flexibel unterstützen, indem die Produktpalette durch weiteres Downsizing, höhere Betriebsspannung, Erweiterung des Kapazitätsspektrums etc. erweitert wird.

Teilen