Automotive Testing

Radar-Multi-Target-Simulator und fortschrittlichen Automotive-Ethernet-Lösungen

Radar-Multi-Target-Simulator und fortschrittlichen Automotive-Ethernet-Lösungen

Keysight Technologies hat sein wachsendes Automotive-Portfolio um zwei neue Testlösungen erweitert – den Radar Target Simulator und die Advanced Automotive Ethernet Software. Die Testlösungen helfen Ingenieuren, Entwicklern und Herstellern in der Automobilindustrie, qualitativ hochwertige und leistungsstarke Produkte zu entwickeln, die die Sicherheit unter allen Fahrbedingungen verbessern und neuartige fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS) ermöglichen.

Die rasche Entwicklung bei autonomen Fahrzeugen und die Forderung nach mehr Sicherheitsausstattung steigern den Bedarf an empfindlicher und präziser Radartechnologie für Fahrzeuge. Keysight nutzt seine Fachkenntnisse in der Radartesttechnik und bietet jetzt den neuen Radar Target Simulator (RTS) an, mit dem Hersteller von Automobilelektronik Radarziele in verschiedenen realistischen Szenarien zuverlässig simulieren können.

Der neue RTS von Keysight führt Multi-Target- und Multi-Winkel-Tests für Radarmodule in einer Laborumgebung durch. Die Lösung liefert schnelle, genaue und zuverlässige Ergebnisse, die Durchsatz und Qualität in Einklang bringen. Entwicklungs- und Verifikationsingenieure können die Leistung von Radarprodukten schnell validieren, während Ingenieure in der Fertigung und Designvalidierung in der Lage sind, mehrere Objekte in variablen Abständen zu simulieren. Durch die Möglichkeit für Anwender, eine reale Testumgebung in ihr Labor zu bringen, bietet das RTS von Keysight erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen.

„Auf dem Weg zum autonomen Fahren ist das Design von Radarmodulen nicht nur ein Luxus, sondern eine Voraussetzung. Die Genauigkeit dieser Geräte darf nicht beeinträchtigt werden“, sagte Thomas Goetzl, Vice President und General Manager des Geschäftsbereichs Automotive and Energy Solutions von Keysight. „Keysight hat unsere langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des HF-Designs genutzt, um einen abgesetzten Multi-Target-Radarkopf zu liefern, der es Entwicklern von Radarmodulen ermöglicht, die Herausforderungen des Designs und der Leistungsverifizierung zu meistern.“

Auseinandersetzung mit den Automotive-Ethernet-Standards

ADAS-Systeme der nächsten Generation erfordern Kamera- und Radarsysteme mit hoher Auflösung, die eine höhere Geschwindigkeit und Bandbreite benötigen. Automotive Ethernet ermöglicht eine schnellere Datenkommunikation, um den Anforderungen der heutigen Fahrzeuge und der vernetzten Fahrzeuge der Zukunft gerecht zu werden. Der Kanal oder die Verbindung in einem System kann jedoch eine Fehlerquelle darstellen und muss daher vollständig getestet werden.

Um dieser wachsenden Herausforderung gerecht zu werden, hat Keysight eine neue Softwarelösung für den Test von Automotive-Ethernet-Kanälen entwickelt, mit der überprüft werden kann, ob Informationen verlustfrei und ohne Übersprechen an ihren Bestimmungsort übertragen werden.

Die neue Automotive-Ethernet-Software von Keysight stellt die Anforderungen an die Signalqualität mit Konformitätstests für diesen Kanal sicher. Darüber hinaus führt sie Messungen von Rückflussdämpfung, Einfügedämpfung, Modusumwandlung, Leistungssumme und Übersprechen eines Kabels in einem Bündel durch. Basierend auf funktionaler und Mehrzweck-Hardware – dem Vektor-Netzwerkanalysator Keysight E5080B ENA, den Vektor-Netzwerkanalysatoren Keysight PXI oder den USB-Vektor-Netzwerkanalysatoren der Keysight Streamline-Serie – sind sie auch im Labor von unschätzbarem Wert für die Verifizierung und Validierung von Designs über Automotive Ethernet hinaus.

Zu den Hauptmerkmalen der neuen Softwarelösung von Keysight für den Automotive-Ethernet-Kanaltest gehören

  • Erstellung eines Testplans, der alle erforderlichen Tests gemäß der Spezifikation enthält.
  • Automatische Einrichtung des Netzwerkanalysators für jede Messung und Anwendung definierter Testgrenzen.
  • Detaillierte Berichte für jeden durchgeführten Test.