Simulation

Tür zu einer neuen Ära öffnen

Tür zu einer neuen Ära öffnen

Tür zu einer neuen Ära öffnen

Tür zu einer neuen Ära öffnen

Tür zu einer neuen Ära öffnen

Siemens Digital Industries Software hat heute die Zusammenarbeit mit NVidia bekannt gegeben, um die Tür zu einer neuen Ära der numerischen Strömungssimulation (CFD) zu öffnen. Die Software Simcenter STAR-CCM+ 2022.1 ist Teil des Xcelerator-Portfolios von Software und Services und bietet CUDA-fähige GPU-Beschleunigung, um CFD-Simulationen in Design- und Engineering-Organisationen jeder Größe schnellere Durchlaufzeiten bei geringeren Hardware-Investitionskosten zu ermöglichen.  

"Siemens und NVidia öffnen mit Simcenter STAR-CCM+ die Tür zu einer neuen Ära der CFD-Simulationsbeschleunigungstechniken. Mit der GPU-fähigen Technologie können Anwender schnellere Durchlaufzeiten von CFD-Simulationen bei deutlich geringeren Kosten pro Simulation erzielen", sagt Stamatina Petropoulou, Technical Product Management, Siemens Digital Industries Software. "Diese Technologie ermöglicht es Ingenieuren, die an externen Aerodynamik-, Luft- und Raumfahrt-, Gebäude- und Infrastruktur-/Bauanwendungen usw. arbeiten, ihren Simulationsdurchsatz bei gleichwertigen Hardware-Investitionen massiv zu verbessern, da die Leistung von GPUs im Vergleich zu CPUs pro Dollar höher ist."

Mit einer Reihe von Aerodynamiksimulationen für Industriefahrzeuge konnten die Ingenieure von Siemens und NVIDIA demonstrieren, wie der Einsatz von GPUs die erforderlichen Hardware-Investitionen um bis zu 40 %* und den Stromverbrauch auf 10 % des CPU-Äquivalents senken kann, während die Simulationsdurchlaufzeiten identisch bleiben. 

Während CPU-basiertes High-Performance-Computing in Verbindung mit hochskalierbarer CFD-Parallelisierung eine massive Beschleunigung der absoluten Lösungszeiten ermöglicht, geht dies mit hohen Investitionen in Hardware oder Cloud Computing einher. Die vorliegende Technologie ist ein Game Changer und Siemens ist mit einigen der glaubwürdigsten Partner in diesem Bereich führend.

Siemens Simcenter STAR-CCM+ gibt CFD-Simulationen einen unglaublichen Schub, indem es die NVIDIA-GPU-Technologie über die CUDA-Plattform und beschleunigte Bibliotheken nutzt." Sagte Niveditha Krishnamoorthy, Developer Relations Manager, NVIDIA. "Durch die Nutzung der NVIDIA-GPU-Architektur können STAR-CCM+ Anwender jetzt mehr Simulationen schneller durchführen und wichtige Erkenntnisse für ihre Design- und Betriebsabläufe gewinnen, ohne Kompromisse bei der Genauigkeit eingehen zu müssen."

Um mehr über das GPU-Benchmarking zu erfahren, besuchen Sie bitte unseren Blog hier.

Teilen