EMVA EVE 2019
  • Der Kamerahersteller Basler erweitert sein Embedded-Vision-Lösungsangebot um Produkte, die abgestimmt sind auf NXPs i.MX 8 Prozessorserie. Mit der Kombination aus Baslers Kamera-Know-how und den leistungsstarken Prozessoren von NXP lassen sich Embedded-Vision-Lösungen, unter anderem für industrielle Anwendungen, umsetzen. mehr»

  • Phoenix Contact bietet erstmalig eine ganzheitliche Lösung für die kabelgebundene oder kabellose IP-Videoüberwachung im industriellen Umfeld an. Dazu zählt ein umfangreiches Produktportfolio der Verbindungs- und Automatisierungstechnik, das zwischen Kamera und Videoserver zum Einsatz kommt. mehr»

  • JAI hat die Sweep+-Serie um eine zweite 10-GigE-Farbzeilenkamera ergänzt. Die Sweep+ SW-4000Q-10GE ist eine prismenbasierte Farbzeilenkamera mit vier CMOS-Sensoren und einer 10-GigE-Schnittstelle, die ebenfalls mit 5 Gbit/s-, 2,5 Gbit/s- und 1 Gbit/s-Ethernet-Standards abwärtskompatibel ist. Das 4-CMOS-Prismadesign erfasst gleichzeitig rote, grüne, blaue und Nahinfrarot-Spektralbereiche, um eine hohe Farbgenauigkeit und multispektrale Analysen über den NIR-Kanal zu erhalten. mehr»

  • Der Begriff „Embedded Vision“ beschreibt Visionsysteme, die optimal mit reduziertem Hardwareaufwand in größere Systeme oder Maschinen integriert werden können. Dieses gelingt auch mit einer Smart Kamera bestehend aus Linux-Industrierechner und Zeilenkamera, kurz VisionCam LM. Erfahren Sie, wie das geht. mehr»

  • Die vierte Ausgabe des jährlichen European Machine Vision Forum gastiert in diesem Jahr in Lyon/Frankreich. Vom 4.-6. September werden auf der zweitätigen Konferenz erneut Bildverarbeitungsexperten die aktuellsten Entwicklungen der industriellen Bildverarbeitung und Bildsensorik vorstellen und diskutieren. mehr»

  • Computational Imaging (CI) erzeugt aus einer Reihe von Bildern, die unter verschiedenen Licht- und optischen Bedingungen aufgenommen wurden, ein Ausgabebild mit den für eine bestimmte Bildverarbeitungsaufgabe wichtigsten Bildeigenschaften. Dieses Vorgehen bietet erhebliche Vorteile gegenüber herkömmlichen One-Shot-Verfahren. Erfahren Sie, wie CI die Bildverarbeitung optimiert. mehr»

  • Mit dem SceneScan bringt der Bildverarbeitungsspezialist Rauscher laut eigenen Angaben eine Innovation zur 3D-Tiefenwahrnehmung mit Stereovision auf den Markt. Im Gegensatz zu konventionellen Tiefenkameras müsse bei diesem passiven Verfahren kein Licht ausgesendet werden, um robuste Messwerte zu erhalten. mehr»

  • Die Kernkomponenten moderner LED-Matrix-Scheinwerfer müssen präzise zusammengefügt werden. Vision&Control liefert dafür die Bildverarbeitungssysteme zur Unterstützung der vollautomatischen Justage in der Serienproduktion. Automobilzulieferer Hella setzt nun darauf. mehr»

  • Mit dem EVT Smart Multi Thermal Inspector (MTI) wird die Überwachung von nahezu beliebig vielen Bereichen auf die Einhaltung der korrekten Temperatur durchgeführt. Zusätzlich ist eine frühzeitige Warnung bei Über- oder Unterschreitung dieser Temperatur möglich. mehr»

  • Silicon Software, Hersteller von Framegrabbern und intelligenten Bildverarbeitungslösungen, bringt mit der Runtime 5.7 die Konfigurationssoftware microDisplay X auf den Markt für das komfortable Setup von Bildverarbeitungslösungen mit allen Silicon Software Framegrabbern. Erfahren Sie, was die neues Software kann. mehr»

  • Die Kameras von SWIR Vision Systems basieren auf der fortschrittlichen Colloidal-Quantum-Dot-Technologie. Bei einer wesentlich höheren Auflösung als bisher möglich werden dank dieser Technologie die Herstellungskosten erheblich gesenkt. Dadurch wird SWIR attraktiv für weitere Applikationen. mehr»

  • Das neue 6,5 mm Weitwinkelobjektiv mit 17,6 mm Bildwinkel für Kameras mit 1,1'' Sensoren rundet die Xenon-Topaz-Serie von Schneider-Kreuznach ab. Mit einem Arbeitsabstand von 0,3 m bis unendlich und einem maximalen Blickwinkel von 114° eignet sich dieses Objektiv für verschiedene Anwendungen. mehr»

  • Die MWIR-Kamera Flir A6750 eignet sich aufgrund kurzer Belichtungszeiten und hohen Bildwiederholraten für die Aufzeichnung schneller thermischer Ereignisse. Mit dieser gekühlten InSb-Kamera sollen genaue Temperaturmessungen an sich schnell bewegenden Objekten ohne Bewegungsunschärfe sowie eine Vielzahl von zerstörungsfreien Prüfungen durchgeführt werden können. mehr»

  • Mit dem Pregius-Sensor IMX342 hat Sony einen hochauflösenden Global Shutter CMOS-Sensor auf den Markt gebracht, welcher mit einer Pixelgröße von 3.45 µm sehr lichtempfindlich ist und einen sehr hohen Dynamikumfang liefert. Aufgrund der hohen Auflösung und Größe des APS-C Sensors hat sich Matrix Vision für ein M42-Mount entschieden, das über Adapter auch an andere Objektivanschlüsse angepasst werden kann. mehr»

  • Winziger Körper, aber groß in Form: Mit nur 12 g Gewicht und kompakten Abmessungen von 26,5 x 23 x 21,5 mm soll die uEye XS von IDS überall ihren Platz finden. Ihr schneller Autofokus ist ein besonderes Highlight unter den zahlreichen Autofunktionen. Er liefere bereits ab 10 cm Entfernung konstant scharfe Bilder. mehr»

  • Edmund Optics bietet nun λ/40 Asphären in Lasergüte mit einer asphärischen Oberflächen-Toleranz von λ/40 RMS an. Durch diese Beschaffenheit sind sie besonders für hochpräzise Laserfokussierungsanwendungen geeignet. mehr»

  • Die Infrarotkameras der Optris Compact Line, die Xi 80 und Xi 400, wurden um neue industrielle Zubehörteile zur Anwendung unter extremen Bedingungen ergänzt. Das System ist modular aufgebaut und so können das Wasserkühlgehäuse, der Freiblasvorsatz sowie der Shutter sowohl einzeln als auch in Kombination eingesetzt werden. mehr»

  • Die zweite Generation von 3D-Kameras steht bei Kamerahersteller Basler in den Startlöchern. Die Basler blaze mit GigE-Schnittstelle und VGA-Auflösung eignet sich dank neuester Sony DepthSense ToF-Technologie besonders zur Bestimmung der Position, Lage und des Volumens von Objekten sowie zum Erkennen von Hindernissen. Sie ist in einer Vielzahl von industriellen Umgebungen einsetzbar. mehr»

  • Framos hat eine globale Partnerschaft mit 96boards, dem führenden Technologieunternehmen für Open Platform-Spezifikationen und -Compliance verkündet. Der Bildverarbeitungsspezialist möchte damit zusätzliche Möglichkeiten eröffnen, die eigene Sensormodullinie umfassend und effizient in Embedded Vision-Entwicklungsprojekte einzubinden. mehr»

  • Die Alvium-Kameraserie von Allied Vision ist eine Kameraplattform, die die Vorteile eingebetteter Sensormodule mit der Leistungsfähigkeit industrieller Kameras für Bildverarbeitung verbinden soll: umfangreiche Funktionen zur Bildkorrektur und -optimierung, eine große Auswahl an modernen Sensoren, intelligentes Energiemanagement sowie kostenoptimiertes und kompaktes Design. mehr»

messweb.de: Nachrichten aus der Messtechnik-Welt, Informationen zu Firmen/Organisationen, Produkten