3D-Sensoren

3D-Sensor-Allrounder von AT inspiziert Getränkebehälter im Akkord

Beim Öffnen einer Getränkedose oder eines Kronkorkens muss es zischen. Nur so hat der Verbraucher die Gewissheit, dass der Getränkebehälter nicht nur sicher verschlossen war, sondern dass auch das Qualitätsversprechen gehalten wurde. Und eben dieses Zischen hängt mit einigen unterschiedlichen Faktoren zusammen, die während der Qualitätsprüfung kontrolliert werden müssen. AT – Automation Technology bietet mit seinem 3D-Kompaktsensor des Typs C5-2040CS für die Inspektion von Getränkecontainern einen Sensor an, der als Allrounder sowohl für die Flaschen- als auch für Dosenkontrolle eingesetzt werden kann.

Mit einer Auflösung von 2.048 Messpunkten pro Profil ist der AT-Sensor nicht nur sehr präzise, er überzeugt zugleich mit einer enormen Geschwindigkeit von 25.000 Profilen pro Sekunde bei einer Sichtbreite von 100 mm.

Vorteile des 3D-Sensors:

  • Durch den großen Sichtbereich kann der Sensor flexibel auf die Position des Getränkecontainers auf dem Laufband reagieren
  • Durch die hohe Genauigkeit wird eine sehr detaillierte 3D-Punktewolke ermittelt, die selbst kleinste Abweichungen von der Norm erkennt
  • Durch die extreme Geschwindigkeit ermöglicht der Sensor eine Inspektionskadenz von mehreren Millionen Getränkecontainern am Tag

Dank der Standardschnittstellen GigE Vision und GeniCam lässt sich der der 3D-Kompaktsensor C5-2040CS genau wie alle anderen 3D-Kompaktsensoren von AT schnell und ohne Aufwand in jedes Machine-Vision-System integrieren. Zudem sind die Sensoren für einen 24/7-Betrieb konzipiert und können über viele Jahre verlässlich und störungsfrei laufen.

Teilen