EMVA EVE 2019
EMVA EVE 2019
Top-Ereignisse
Whitepaper So finden Sie die richtige Wärmebildkamera Synotech Sensor und Messtechnik

Beleuchtungen

Homogene LED-Flächenbeleuchtungen für große Prüfteile

Hohe Flexibilität und feinste Detektionsfähigkeit von Merkmalen in der industriellen Bildverarbeitung sind direkt verknüpft mit intelligent gesteuerter Beleuchtungsqualität. Modulare variable LED-Systeme individueller Formate optimieren wirtschaftlich und technologisch die präzise Bildverarbeitung.

Die flexible Automatisierung erfordert von größeren Prüfobjekten eine immer feinere Detektion vieler verschiedener Merkmale unter wechselnden Bedingungen. Die Optimierung der Beleuchtungsqualität durch intelligente LED-Hardware und -Steuerungssoftware ist deshalb unumgänglich.

Für große Prüfteile bietet die Firma Cretec GmbH ein breites Produktportfolio von intelligenten, großflächigen und modular aufgebauten LED-Beleuchtungssystemen. Diese Module – zusammenstellbar in variablen geometrischen Formaten von randloser Hintergrund- oder Auflicht-Beleuchtung – garantieren laut Anbieter wirtschaftlich und technologisch effiziente Vision-Lösungen, selbst für sehr komplexe Anforderungen. Hinzu komme die Kompetenz von Wissen und umfangreicher Erfahrung in moderner Beleuchtungstechnologie, heißt es.

Die LED-Module sind für das raue industrielle Umfeld bis Schutzklasse IP67 gestaltet. Für jede Anforderung gibt es das exakt passende Licht. Die LED-Basismodule können zu beliebigen geometrischen Formaten angeordnet werden, z.B. Balkenbeleuchtung (Bandanwendungen) oder andere großflächige Anordnungen. Sie bieten Leuchtflächen von 50x50mm bis zu 6000x6000 mm. Alle Lichtfarben in Dauerlicht oder Blitzlicht sind verfügbar. Die LED-Platinen sind eigene Entwicklungen und sind mit LEDs der Farben Weiß, Rot, Grün, Blau, IR, UV, RGB oder RGBW bestückt. Beim Durchlicht-Beleuchtungsmodul ist der Abstand der dimmbaren LEDs untereinander und zur Abdeckung – einem speziellen Diffusor – so gewählt, dass ein optimiertes, randloses, homogenes Beleuchtungsfeld erzielt wird. In die Beleuchtungen können Aussparungen für Optiken eingearbeitet werden, so dass die Kamera hinter der Beleuchtung durchschauen kann. Die Leuchten sind ab Werk abgeglichen und benötigen bei einem Wechsel in der Anwendung keinen manuellen Abgleich mehr.

Durch die intelligente Ansteuerung der einzelnen Farben des LED-Lichts (RGB/RGBW) – Bildaufbereitung mittels Tone Mapping – soll in vielen Fällen die Erkennungssicherheit von Strukturen erheblich gesteigert werden können. Werden die LEDs im Blitzmodus betrieben und synchronisiert im µs-Bereich, so werden die Prüfobjekte gewissermaßen mit hoher Bildschärfe eingefroren. Die extrem kurze Blitzdauer ermögliche den Betrieb mit 300 % höheren Nennstrom und damit Steigerungen der zur Verfügung stehenden Beleuchtungsstärke.


02.09.2019

Burgstraße 25
63546 Hammersbach
Deutschland
Tel.: +49 6185 647 99-00
mailcretecgmbh
https://cretec.gmbh/de/
messweb.de: Nachrichten aus der Messtechnik-Welt, Informationen zu Firmen/Organisationen, Produkten