Bildverarbeitung

Cognex stellt neues Objekterkennungssystem vor

Cognex stellt neues Objekterkennungssystem vor

Cognex stellt das neue 3D-A1000 Objekterkennungssystem vor. Als bewegungsfähige Smart-Kamera kann es das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Objekten mit höchster Genauigkeit auf allen Arten von Sortiermaschinen in Produktionsliniengeschwindigkeiten erkennen. Das System erweitert die bestehende 3D-A1000-Plattform um neue Anwendungen.

"Da Verbraucher in immer stärkerem Maße eine zuverlässige und schnelle Lieferung erwarten, muss sichergestellt werden, dass die richtigen Produkte immer pünktlich bei den richtigen Kunden ankommen", so Carl Gerst, Senior Vice President von Cognex. "Das 3D-A1000 Objekterkennungssystem ist eine leistungsstarke, schlüsselfertige Lösung für detaillierte Prüfungen bei der Sortierung.” Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden verwendet das 3D-A1000 die Technologie 3D Symbolic Light, um Bewegungen mit einem einzigen Bild einzufrieren. Das System sammelt präzise 3D- und 2D-Informationen, ohne dass ein Encoder erforderlich ist, und ermöglicht so die Erkennung kontrastarmer Objekte bei gleichzeitiger Vermeidung von Problemen mit der Trägerhygiene. Die integrierte Bildverarbeitung verwendet dann Cognex Vision-Tools, um detaillierte Inspektionen von Sortierschalen und Objekten zu ermöglichen. Das 3D-A1000 ist werkseitig kalibriert und kann in weniger als 15 Minuten installiert werden.