• Die neue shr461CX ist das neueste Modell aus der höchstauflösenden SHR-Kameraserie von SVS-Vistek. Der eingesetzte neue Rolling Shutter-Sensor IMX461 von Sony bietet eine extrem hohe Auflösung von 101 Megapixeln (11648 x 8742 Pixel) und - wie auch schon beim Schwestermodell shr411 - eine überragende Bildqualität. Damit erfüllt die shr461 die hohen Anforderungen, die in vielen Industriebereichen für automatisierte Bildverarbeitungssysteme immer häufiger gestellt werden. mehr»

  • Vision Components fertigt intelligente Laserprofilsensoren für eine enorme Bandbreite an Anwendungsfällen. Die VCnano3D-Z-Modelle decken Arbeitsabstände von 50 – 2025 mm und damit auch horizontale Messbereiche von 40 – 1250 mm ab und vermessen hochgenau. Sie erreichen Auflösungen bis 10 µm. OEMs erhalten dadurch einen für ihre Anwendung genau passenden Sensor und müssen keine aufwändigen und kostenintensiven Hardwareveränderungen vornehmen. mehr»

  • Der deutsche Kamerahersteller Allied Vision erweitert die Vertriebskanäle für die Alvium-Kameraserie, die auf der ALVIUM-Technologie basiert. Die beliebtesten Modelle der Serien Alvium 1500 C, Alvium 1800 C und Alvium 1800 U sind jetzt im Online-Katalog für elektronische Komponenten von Digi-Key Electronics aufgeführt. Damit erhöht Allied Vision die Zugänglichkeit und Verfügbarkeit seiner Alvium-Kameraserie, insbesondere für Prototyping und Tests. mehr»

  • Evotron stellt vier neue Serien von Hochleistungsringlichtern vor. Mit nur 12,5 mm Höhe sind sie sehr kompakt bei Außen-/Innendurchmessern von 50/24, 76/50, 102/76 und 128/102 mm. Als Universalbeleuchtungen decken sie einen Großteil der Machine Vision – typischen Ringlichtanwendungen zum Inspizieren und Messen im Auflicht ab. mehr»

  • Nicht nur in Anwendungen wie Oberflächen- und Displayinspektionen, sondern auch in der Medizintechnik müssen kleinste Details präzise erkannt werden. Hierfür eignen sich lichtempfindliche und extrem hochauflösende Sensoren wie der IMX183 von Sony. Die Auflösung von 5536 x 3692 Pixel ermöglicht zudem die Inspektion bzw. Überwachung größerer Bereiche, was etwa in der Qualitätssicherung oder in ITS-Anwendungen erforderlich ist. Seit März ist der Sensor in der uEye SE Kamerafamilie von IDS mit USB3 Vision-Schnittstelle verfügbar – sowohl in Gehäuse- als auch Boardlevel-Varianten. mehr»

  • Polytec kooperiert ab sofort mit dem norddeutschen Bildsensorik-Hersteller Automation Technology. Im Fokus der Zusammenarbeit stehen Integrationslösungen der IRSX-Infrarot-Kameraserie. Dieser neue Smartcam-Typ ist die erste, konsequent auf Industrieanwendungen hin entwickelte Stand-alone-Kameralösung für Thermografie. Dabei werden flächenhafte Temperaturmessungen über integrierte Bildverarbeitung direkt in nutzbare Information umgesetzt. mehr»

  • Wenn Standardlösungen für Bildverarbeitungsanwendungen nicht ausreichen, sind Sonderentwicklungen gefragt. Das uEye ACP-Konzept von IDS ermöglicht individuelle, wirtschaftliche Kameravarianten bereits ab Stückzahl 1. Die Boardlevel-Kameras lassen sich im Online-Konfigurator nach dem Baukastenprinzip mit wenigen Klicks zusammenstellen. mehr»

  • In der Bildverarbeitung werden Methoden der KI seit langem erfolgreich eingesetzt. Neuronale Netze erkennen Objekte des alltäglichen Lebens mit einer höheren Genauigkeit wieder als der Mensch. Forscherteams des Fraunhofer-Instituts für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK nutzen diese Fähigkeiten und passen die Algorithmen für Industrieanwendungen an: Per App lassen sich z.B. einzelne Bauteile ohne Barcode innerhalb von Sekunden eindeutig identifizieren. Insbesondere Logistikunternehmen profitieren von dem Potenzial der Neuronalen Netze und können Prozesse beim Wareneingang mehr»

  • Bin Picking per Roboter mit hoher Prozesssicherheit soll die Vision-Lösung VMT PickFinder3D ermöglichen. Das Systemhaus VMT bietet dem Anwender für den „Griff in die Kiste“ alles aus einer Hand: Expertise beim Design der Greifelemente, anwendungsoptimale 3D-Sensorik auch anderer Hersteller, leistungsfähige Software, einen Systemcontroller mit vielfältigen Steuerungs- und Schnittstellenoptionen sowie vollständiger Verdrahtung. Inbetriebnahme, Schulung und After-Sales-Betreuung sind ebenfalls Teil des Komplettpakets VMT PickFinder3D. mehr»

  • Die VJ-Serie von Keyence ist ein flexibler und bis ins Detail abgestimmter Hardware-Baukasten aus Flächen- und Zeilenkameras sowie applikationsspezifischen Beleuchtungen. Sie richtet sich speziell an BV-Ingenieure, die sich auf die Softwareentwicklung in ihrer vertrauten Entwicklungsumgebung konzentrieren. mehr»

  • Die Primär- und Sekundär-Verpackung von Süß- und Backwaren hat es in sich: Variantenreiche Formen und unterschiedlichste Oberflächen müssen zuverlässig erkannt werden. Der neue dynamische Referenztaster DRT 25C von Leuze löst exakt diese Anforderungen auf innovative und zuverlässige Art - mit einer einzigartigen Referenztechnologie und drei Lichtflecken. mehr»

  • Gesundheit ist derzeit weltweit zum beherrschenden Thema geworden. Labore und Pharmakonzerne sind mehr denn je bestrebt, ihre Prozesse zu beschleunigen. Flughäfen setzen verstärkt Zugangskontrollen ein, sei es in Form von ID-Kontrollen oder mit Temperatur-Messgeräten, um Reisende mit Krankheitssymptomen erkennen zu können. In all diesen Bereichen kann Bildverarbeitung einen wichtigen Beitrag leisten, Menschen zu schützen und damit auch Leben zu retten. mehr»

  • Als einer der ersten Kamerahersteller bringt Basler eine CoaXPress 2.0-Kameraserie auf den Markt. Das Basler boost Bundle, bestehend aus boost Kamera und der passend dazu entwickelten Basler CXP-12 Interface Card, bietet beide Komponenten aus einer Hand und wird ab sofort in Serie produziert. Kunden profitieren vom harmonischen Zusammenspiel zwischen Kamera und Schnittstellenkarte mithilfe des SDK der pylon Camera Software Suite, der einfach zu bedienenden Software für beide Komponenten. mehr»

  • Framos sieht durch den Einsatz von LiDAR-basierten Highres-Tiefenkameras gute Möglichkeiten, die Anwendungsgebiete von 3D-Vision-Technologien zu erweitern und Stereo-Tiefenkameras in Teilbereichen zu ersetzen. Die neue Intel RealSense LiDAR-Tiefenkamera L515 erreicht aufgrund ihrer Auflösung und Präzision auch bei großer Reichweite bis 9 m eine viel höhere Kantenschärfe als Stereo-Kameras. Somit sei sie in bestimmten Anwendungsgebieten den 3D-Stereo-Vision-Systemen überlegen und speziell für Kunden interessant, die sich für Highres-3D-Scanning-Applikationen interessieren, heißt es. mehr»

  • Polytec erweitert sein Portfolio für die Bildverarbeitung um die Polarisationskamera Mako G-508 POL von Allied Vision. Polarisierte Bilddaten können die Inspektion reflektierender Oberflächen erleichtern, den Kontrast bei schwierigen Lichtverhältnissen verbessern und Oberflächenstrukturen deutlicher hervorheben als konventionelle Aufnahmen. mehr»

  • Künstlicher Intelligenz macht Aufgaben lösbar, bei denen klassische Bildverarbeitung an ihre Grenzen stößt. Bei der KI-Komplettlösung IDS NXT ocean benötigen Anwender zum Trainieren und Ausführen eines neuronalen Netzes weder Fachwissen zu Deep Learning, noch zu Bildverarbeitung oder Kameraprogrammierung. Das macht den Einstieg in KI-basierte Bildverarbeitung besonders einfach. mehr»

  • Um ihre Bedeutung optischer Lösungen hervorzuheben, wird es auch auf der SENSOR+TEST 2020 wieder einen Themenstand „Sensoren und Systeme für die Bildverarbeitung“ geben, auf dem Unternehmen und Institute sich mit interessanten Produkten und Lösungen präsentieren. Den Gemeinschaftsstand finden Interessierte Besucher in Halle 3C, Stand 110. mehr»

  • Siemens erweitert die High-End-Serie Simatic MV500 an optischen Lesegeräten um Simatic MV560 X. Es bietet mit 5,3 Megapixeln die höchste Auflösung in der Produktfamilie. Wie auch das Modell MV560 U verfügt MV560 X über zwei getrennte Ethernet-Ports und einen Arbeitsspeicher von 2 GB. Wegen der hohen Bildauflösung eignet sich das neue Gerät zum Lesen besonders kleiner Codes in großen Bildfeldern bzw. von vielen Codes auf großen Objekten. mehr»

  • Dr.-Ing. Athinodoros Klipfel hat sich als Vertriebler für ATs 3D-Sensoren einen Namen gemacht und wurde jüngst von seinem Betrieb für sein leidenschaftliches Engagement und seine umfangreiche Expertise belohnt. Seit 01. Februar ist der promovierte Maschinenbauingenieur neuer Head of Sales bei AT Automation Technology und übernimmt damit nicht mehr nur die Vertriebsleitung der 3D-Sensorik, sondern auch die der Infrarotsparte. mehr»

  • Die Basler AG legte den testierten Jahresabschluss 2019 vor. In einem rückläufigen Marktumfeld 2019, konnte der Konzernumsatz auf hohen Niveau weiter ausgebaut werden und lag bei 162,0 Mio. Euro (VJ: 150,0 Mio. Euro). Auch der Auftragseingang bewegte sich mit 166,5 Mio. Euro über dem Vorjahreswert von 154,0 Mio. Euro. mehr»

messweb.de: Nachrichten aus der Messtechnik-Welt, Informationen zu Firmen/Organisationen, Produkten