Wärmebildkameras - Interview

"Individuelle Integration gewährleisten"

"Individuelle Integration gewährleisten"

Außer seinen Wärmebildkameras offeriert Anbieter Vected auch Diestleistungen für Entwickler. Entwicklungsleiter Wolfgang Pfab sagt wie und warum.

Die Firma Vected aus Fürth ist als Spezialist für Wärmebildtechnik bekannt. Sie bieten aber mehr als fertig nutzbare Wärmebildgeräte. Wieso bieten Sie Entwicklungsdienste an?

Der Bereich Wärmebildtechnik hat unserer Meinung nach ein sehr breites Einsatzspektrum über die eigentliche Nutzung als Wärmebildgerät hinaus. Es gibt spezialisierte Anwendungsbereiche, die eine tiefere Integration dieser Technologie benötigen, als es gängige Standardmodule ermöglichen. Darin sehen wir unsere Stärke, entsprechende Entwicklungsdienste anzubieten, um den Support bei der individuellen Integration der Wärmebildtechnologie in spezialisierten Anwendungen zu leisten. Das können z. B. hoheitliche Aufgaben sein, Sicherheitsanwendungen, aber auch im industriellen Bereich in der Qualitätskontrolle oder der Produktionsfortschrittkontrolle bestehen Anwendungsfelder. Zudem gibt es nur wenige Firmen in Europa, die hier über ein profundes Know-how verfügen.

Und diese individuelle Integration ist selten im deutschen oder europäischen Markt?

Sehr selten, ja. In der Regel bieten Unternehmen fertige Module an, die feste Abmessungen und Gehäuse haben und die über einen vom Hersteller des Moduls definierten Interface-Standard und damit ein definiertes Interface verfügen. Hier fehlt die Möglichkeit, dies z.B. auf ein bestehendes Kundensystem anzupassen

Warum soll ein Konstrukteur oder ein Entwickler auf ihre Dienste zurückgreifen? Welche Vorteile hat er davon?

Wir können dem Konstrukteur oder Entwickler das Leben ein bisschen erleichtern. Aufgrund der hohen Anpassungsfähigkeit unserer Module können wir Leiterplatten so designen, dass sie in ein bestehendes System integrierbar sind bzw. so integrierbar sind, dass auch die mechanischen oder konstruktiven Anpassungen möglichst gering gehalten werden. Der Kunde muss sein System nicht komplett neu konstruieren, um ein vorgegebenes Modul oder mechanisches Interface einzubinden. Wir kommen dem Kunden bei der elektromechanischen Integration maximal entgegen – das spart auch deutlich Kosten ein.

Können Sie ein Entwicklungsbeispiel nennen?

Im Industriebereich unterstützen wir Firmen, die auf dem Weg in die Digitalisierung sind und umfangreiche Elektronik in mechatronische Systeme einbinden wollen. Hier stellen wir weniger Wärmebildsensorik zur Verfügung als vielmehr hochintegrierte Rechensysteme, genauer Prozessormodule mit integrierten FGPAs.

Wo könnten diese eingesetzt werden?

Häufig geht es um sicherheitskritische Systeme, kritische Infrastruktur. Dazu zählen Energieversorgung, Wasserversorgung, hoheitliche Aufgaben, aber auch der Bereich Robotik. Oft sind die großen Integratoren in Konstruktion und Mechanik stark aufgestellt, aber müssen die Elektronik zukaufen. Mit einem Standardmodul ist es bei sicherheitskritischen Systemen nicht getan. Für diese Aufgabenstellung können wir ein Prozessormodul liefern, das auch anspruchsvolle Anforderungen erfüllt, z.B. an die Umweltbedingungen, und gleichzeitig eine tiefere Integration bei limitiertem Bauraum ermöglicht.

Kann jeder Konstrukteur/Entwickler ihre Dienste in Anspruch nehmen?

Sicherlich. Die Basis unserer Dienstleistungen sind natürlich unsere hauseigenen Optronikentwicklungen, zum einen die Wärmebildmodule, aber auch davon ausgehend diese Prozessormodule mit integriertem FPGA, die wir für unsere Wärmebildsysteme entwickelt haben. Wir passen die Leiterplatte und das Interface dann individuell an und stellen sie dem Kunden zur Verfügung.

Vected ist aber auch Produzent und Zulieferer für OEM-/ODM-Kunden. Ist der Wärmebildmarkt nicht schon übersättigt? Wie ist die Qualität ihrer Produkte im Vergleich zu ihren Mitbewerbern?

Es kommt wieder auf den Anwendungsfall an. Flir ist einer der größten Hersteller der Welt von Wärmebild-Modulen als Katalogware. Es gibt jedoch spezialisierte Anwendungsfälle, für die ein Standardmodul nicht in Frage kommt. Hier sehen wir uns, vor allem im Bereich hoheitlicher Aufgaben, sicherheitskritischer Systeme und der Infrastruktur. Unser Anspruch an Qualität entspricht den hohen Erwartungen dieser Bereiche.

Es gibt europaweit vielleicht eine Handvoll Firmen, die im Bereich Wärmebild tätig sind. Darunter sind jedoch kaum Firmen, die ein so umfangreiches Know-how besitzen wie Vected und damit die komplette Elektronik ihrer Systeme selbst entwickeln, fertigen und auch die Integration dieser Technologie in kundenspezifische Systeme anbieten. Zudem gilt bei uns: Made in Germany, von der Entwicklung ausschließlich mit europäischen Schlüsselkomponenten bis zur Fertigung. Damit stehen wir auch für eine hohe Sicherheit der Lieferketten. Ob bei Wärmebildtechnologie oder Elektronikdienstleistung ist Vected ein zuverlässiger Entwicklungspartner.