PCIe-Kameramodule

Mit schnellen Pregius-S- Sensoren der vierten Generation

Mit der Erweiterung der mvBlueNAOS Embedded Vision Kamerafamilie durch die neue Serie mvBlueNAOS4 ergänzt Matrix Vision das Portfolio mit Modellen, die speziell auf die schnellen Sensoren der Sony Pregius S Reihe ausgelegt sind. Diese Sensoren erzielen sowohl eine hohe Bildqualität bei kleiner Pixelgröße als auch hohe Transferraten. 

Auch im Embedded Vision Bereich steigen die Anforderungen nach höheren Geschwindigkeiten und höheren Auflösungen. In vielen mobilen Geräten und im Bereich Edge Computing geraten die herkömmlichen Schnittstellen an ihre Grenzen.  Um auch für anspruchsvolle Anwendungen eine Kameralösung bieten zu können, setzt Matrix Vision in den mvBlueNAOS Kameramodulen auf die plattform-übergreifende Hochleistungsschnittstelle PCI Express.

Die mvBlueNAOS nutzt für die Bildübertragung den direkten Weg: PCI Express. Die Schnittstelle ist ein Standard, der in allen PC-Systemen sowie in Embedded Prozessorplattformen genutzt wird. Somit können die mvBlueNAOS Kameramodule plattformunabhängig eingesetzt werden. Eine GenICam-kompatible Software-Unterstützung gewährleistet die Kompatibilität zu bestehenden Bildverarbeitungsprogrammen und somit auch die Plattformunabhängigkeit. Die mvBlueNAOS4 Modelle werden mit Auflösungen von 5,1MP bis 24,6MP angeboten und sind ab sofort verfügbar.

Embedded Vision ohne Umwege

Durch die Verwendung der PCI Express-Schnittstelle, bietet die mvBlueNAOS Familie maximal mögliche Transferraten. Ohne Overhead und ohne Umwege über zusätzliche Schnittstellen ist ein nahezu latenzfreier Transfer der Bilddaten direkt in den Speicher gewährleistet (DMA - Direct Memory Access). Leistungsintensive Anwendungen werden ermöglicht und gleichzeitig bleiben die gesamten Systemkosten gering.

PCI Express - der Hidden Champion

Die PCI Express-Schnittstelle ist überall in der PC-Welt und auch auf Embedded-Prozessorboards für den direkten Zugriff auf Speicher und Prozessor etabliert und wird ständig weiterentwickelt. Durch die parallele Nutzung mehrerer Lanes ist die Leistungsfähigkeit von PCI Express in höchstem Maße skalierbar und bietet dadurch eine hohe Investitionssicherheit in die Zukunft.

Unterschiedlichste Prozessor-Architekturen auf Basis von NVIDIA, Arm und x86 werden vom mitgelieferten mvIMPACT Acquire SDK unterstützt. Dabei sorgt der GenICam GenTL Producer für eine Kompatibilität zu bestehenden Entwicklungen und gewährleistet einen reibungslosen Wechsel zwischen verschiedenen Hardware-Plattformen.

Für die jeweiligen Rechnerplattformen stehen Adapterboards oder Einsteckkarten zur Verfügung.

Die Modelle der mvBlueNAOS4-Serie im Überblick

Modell1 BVS CA-BN4AuflösungFramerate FPSSensorPixelgröße µm x µm
-0051BG/C5,1 MP (2464 x 2064)234,0IMX537 (1/1,8"; GS; CMOS)2,74 x 2,74
-0081ZG/C8,1 MP (2848 x 2848)152,5IMX536 (2/3"; GS; CMOS)2,74 x 2,74
-0124BG/C12,4 MP (4128 x 3008)104,5IMX535 (1/1,1"; GS; CMOS)2,74 x 2,74
-0162ZG/C16,2 MP (5328 x 3040)82,8  IMX532 (1,1"; GS; CMOS)2,74 x 2,74
-0204ZG/C20,4 MP (4512 x 4512)66,0IMX531 (1,1"; GS; CMOS)2,74 x 2,74
-0246ZG/C24,6 MP (5328 x 4608)55,5IMX530 (1,2"; GS; CMOS)2,74 x 2,74

1 G = Grau, C = Farbe

Hohe Flexibilität für Embedded Vision Lösungen

Die mvBlueNAOS Kamerafamilie ist modular aufgebaut und nutzt Komponenten aus dem Kamera-Baukasten von Matrix Vision. Damit ergeben sich eine Vielzahl von Ausstattungsoptionen, die unterschiedlichste Anforderungen hinsichtlich Objektivanschlüssen und optischen Filtern bedienen können. Für Sonderentwicklungen einzelner Baugruppen stellt der Baukasten eine flexible Basis dar.

Teilen