Kameras

Upgrade des MED Feature Sets

Upgrade des MED Feature Sets

Basler optimiert das MED Feature Set Dust Protection der MED ace Kameraserie zu Dust Protection+. Zusätzliche und strengere Prüfungen ausgewählter Bauteile auf Staub und andere Partikel während der Kameramontage sowie der fertigen Kamera in der Endabnahme gewährleisten ein noch höheres Maß an Sauberkeit und in der Folge eine höhere Bildqualität. Da der Kamerapreis trotz der Verbesserung stabil bleibt, profitieren Kunden mit besonderen Reinheitsansprüchen wie beispielsweise in Anwendungen der Mikroskopie, Ophthalmologie und Laborautomation in doppelter Hinsicht.

Basler führt ein Upgrade des MED Feature Sets Dust Protection ein, das ab sofort und ohne Aufpreis für acht der 22 Basler MED ace Kameramodelle verfügbar ist. Das neue MED Feature Set Dust Protection+ zeichnet sich durch einen optimierten Produktionsprozess aus. Basler testet während der Kameramontage zusätzlich kritische Bauteile. In eigens entwickelten Test-Tools werden mit strengen Detektionsgrenzen der Sensor sowie bei den Farbkameras der IR-Sperrfilter und bei den Monochromkameras das Coverglas geprüft. Treten Verunreinigungen auf, werden die Teile vor dem Zusammenbau gereinigt. In der Endabnahme testet Basler noch einmal die fertige Kamera am Kameratest-Tool. So erzielt Basler ein noch höheres Maß an Sauberkeit, was zu weniger Artefakten in den Bildern und damit zu besserer Bildqualität und zuverlässigeren Bildanalysen führt. Eine hohe Bildqualität ist beispielsweise für die AI-basierte Klassifizierung von Objekten in einer Applikations-Software – wie sie Basler ebenfalls anbietet – besonders entscheidend.

„Basler vereint in Dust Protection+ vier Komponenten, welche die besonderen Reinheitsansprüche erfüllen, wie sie Medical & Life Sciences-Anwendungen häufig an Kameras stellen: Verschließung des Sensorraums, Reinraumproduktion, strengste Prüfung auf Staub und andere Partikel sowie hohe Robustheit in der täglichen Anwendung,“ erklärt Peter Behringer, Head of Medical Business bei der Basler AG. „Damit profitieren insbesondere Kunden von Dust Protection+, in deren Anwendungen mikroskopische Verfahren mit optischen Vergrößerungen zum Einsatz kommen.“

Konzipiert für Medizin, Medizintechnik und Life Sciences

Alle Modelle der Basler MED ace Kameraserie zeichnen sich durch die Basler MED Feature Sets aus: Easy Compliance, Brilliant Image, Perfect Color, Low Light Imaging, Industrial Excellence, High Speed und Dust Protection+. Die für die anspruchsvollen Anforderungen im Bereich Medical & Life Sciences ausgelegten Funktionen kombinieren Hardware-, Firmware- und Softwarefunktionen. Sie helfen den Kunden, den eigenen Entwicklungsaufwand zu reduzieren. Denn sie ermöglichen Bilder höchster Qualität in kürzester Zeit, bieten aber gleichzeitig Flexibilität für individuelle Anforderungen.

Neben den MED Feature Sets zeichnen sich die Farb- und Monochromkameras der Basler MED ace Serie durch neuste CMOS-Sensoren der Pregius-Reihe von Sony oder der PYTHON-Reihe von onsemi aus. Sie erreichen bis 164 Bilder pro Sekunde und eine Auflösung bis 20 Megapixel. Besonders wertvoll für den Einsatz der Kameras in Medical & Life Sciences-Anwendungen ist die Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach ISO 13485:2016. Dadurch bietet Basler zusätzliche und höhere Qualitätsstandards für Produktion, Vertrieb und Service der Digitalkameras.

Teilen