Datenerfassungssoftware

Dewesoft X3 nun mit Sinusverarbeitungsmodul

Einfach, benutzerfreundlich und doch kompakt und umfassend: Die einzigartige Datenerfassungs-Software X3 von Dewesoft wurde mit dem neuesten Update um effiziente und leistungsstarke Features wie etwa einem vollwertigen Sinus-Datenreduktionstest erweitert.

Das global tätige Unternehmen Dewesoft, führender Anbieter von Messdatenerfassungssystemen (DAQ), hat sich über Hardware hinaus vor allem mit seiner hervorragenden Software zur Aufzeichnung und Analyse von Daten einen Namen gemacht. Dewesoft X3 ist die fortschrittlichste verfügbare Software zur Datenverarbeitung und mit mehreren internationalen Preisen prämiert. Plug-and-Play-Hardware, automatische Sensorerkennung und Kanalkonfiguration zeichnen die Software aus. Sie ist in jedem DAQ von Dewesoft enthalten und kommt als flexibles Software-Lizenzierungsmodell ohne versteckte Kosten, jährliche Vertragserneuerung oder Upgrade-Gebühren aus.

Die regelmäßigen Updates und Releases der seit 20 Jahren ständig weiterentwickelten Software sind für Dewesoft-Kunden kostenlos. Neue Funktionen und Anwendungen verbessern konsequent die Leistungsfähigkeit und erweitern das Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten. Das jüngste Update etwa fügt der Software ein Modul zur Sinusverarbeitung hinzu, das zum Beispiel der Luft- und Raumfahrt für kritische Schwingungsprüfungen zur Strukturanalyse dient. Mit dieser Erweiterung ist die Evaluierung der Transferfunktionen in der Kanalanzahl praktisch unlimitiert, und das in Echtzeit – ein wertvolles Tool für Ingenieure, Designer und Hersteller.

Software nun noch vielfältiger anwendbar

Das Soft- und Firmware-Update erweitert darüber hinaus die Optionen der Luft- und Raumfahrt-Schnittstelle SIRIUS PCM-FS2: Sie kann künftig auch als Simulator bzw. Enkoder verwendet werden. Verschiedenste Datenquellen und Signale lassen sich mit der Software synchronisiert aufzeichnen, was im Bereich der Telemetrie aber kodiert und als PCM-Datenstream erfolgen muss. Dazu ist nach dem Soft- und Firmware-Update nun keine Hardware von Drittanbietern mehr nötig. Die Module der Luft- und Raumfahrt in Dewesoft X wurden außerdem optisch aufgefrischt und präsentieren sich nun im so genannten Gridstyle, der mit vielen Standard-Operationen die Arbeit erleichtert.

Im Photron-Plugin unterstützt die Software künftig auch die neueste Generation der Photron-Kameras und damit eine deutlich größere Bandbreite der Hochgeschwindigkeitskameras. Mit dem neuesten Update wird Kunden außerdem der Daten-Export noch komfortabler gemacht: Die neue Resampler-Funktionalität verhindert den störenden Alias-Effekt, der beim Export der Daten in Third-Party-Analysesoftware entstehen könnte.