Jubiläum

30 Jahre passende Industrie PCs

30 Jahre passende Industrie PCs

Der Industrie-PC-Spezialist compmall feiert Jubiläum. Vor 30 Jahren gründete Volker Leu die Firma compmall in Eichenau. Zum damaligen Portfolio gehörten 19“-Racks, Slot-CPUs mit passive Busplatinen und Workstations mit Röhrenmonitoren.

„Als erstes verkaufte ich ein Industrie-PC-Gehäuse“, erinnert sich Volker Leu. „Der Umsatz stieg sehr schnell und mit dem Umzug in neue Geschäftsräume in München professionalisieren wir die Firma.“ „Albin Markwardt stieß dazu und übernahm 2002 die Geschäftsführung“, blickt Leu zurück. Die Firma wuchs mit der steigenden Nachfrage nach Industrie PCs und Komponenten. Schon zu dieser Zeit entwickelten sich Bedarfe bei den Kunden, welche mit den Standardprodukten nicht mehr bedienbar waren. So entstanden schon sehr früh Projekte mit individualisierten Industrie-PCs.

Zu den Individualisierungsmöglichkeiten – heute Make IT customized genannt – zählten schon sehr früh die Integration der kundeneigenen Hard- und Software. Zudem wurden Betriebssysteme nach Kundenvorgaben installiert und speziell für die Anwendung entwickelte Tests durchgeführt. Mechanische Anpassungen (Form oder Schnittstellen) ermöglichten eine bessere Passung, was durch die Modifikation auf der Boardebene bedingt war. „Im BIOS den IRQ9 für Netzwerkkarten freizuschalten, gehörte damals schon fast zu einer täglichen Aufgabe“, erinnert sich Albin Markwardt.

Der Name compmall weist auf den Mall-Charakter der Firma hin, das heißt, die Industrie-PCs werden von verschiedenen, qualifizierten Herstellern bezogen. Mit den Herstellern entstanden langjährige Partnerschaften. „Wir kennen uns persönlich und das hat viele Vorteile. Sei es bei der Lieferbarkeit oder bei besonderen Kundenwünschen, die wir direkt mit den Entwicklern besprechen“, erklärt Markwardt.

Auch bei den Kundenbeziehungen geht es um Partnerschaft. „Die meisten unserer Kunden arbeiten schon sehr lange mit uns zusammen und einige sind tatsächlich seit Firmengründung mit uns verbunden“, sagt Markwardt. Heute betreut compmall eine Vielzahl an Kunden aus allen Branchen angefangen von Anlagen- und Maschinenbau über Robotik, Automotive und Railway bis hin zu Logistik und Agrartechnik.

Das heutige Portfolio hat sich zu den oben genannten um Embedded Boards, Embedded PCs, LCD-Panel-PCs, Monitore sowie GPU-Computing erweitert. „Selbstverständlich kann man im Webshop unsere Industrie-PCs bequem online kaufen. Das ist dann meist der Start eines längerfristigen Projektes, welches über die gesamte Projektdauer von uns begleitet wird,“ sagt Albin Markwardt. Unter dem Slogan „Make IT customized“ erstellt compmall individuelle Systeme nach
Kundenwunsch, kümmert sich um die Langzeitverfügbarkeit und kann durch aktives EOL-Management auch nach Abkündigung der Produkte weiterhin liefern.

Teilen