Partnerschaft

Althen und M&L Smarter Solutions gründen Partnerschaft für IIoT-Lösungen

Althen und M&L Smarter Solutions gründen Partnerschaft für IIoT-Lösungen

Das Industrielle Internet der Dinge (IIoT) gilt als zukunftsweisende Technologie für die Prozessüberwachung und Datenanalyse in Unternehmen. Hauptprobleme liegen in der Vernetzung, fehlenden Standards und einer Vielzahl von Protokollen. Althen Sensors & Controls und M&L Smarter Solutions haben eine Partnerschaft geschaffen, um maßgeschneiderte IIoT-Lösungen anzubieten, die die Erfassung, Analyse und Steuerung von Produktionsabläufen ermöglichen. Die Digitalisierung von industriellen Prozessen erfordert eine integrierte Monitoring- und Steuerungsplattform, wobei die Anpassung von Geschäftsprozessen als größte organisatorische Herausforderung für IIoT-Projekte gilt. Laut der Studie „Internet of Things 2022“ konnten 44 Prozent der befragten Unternehmen durch IIoT-Projekte ihre Geschäftsprozesse optimieren und einen Mehrwert erzielen.

Für die Prozessüberwachung und die Datenanalyse in Unternehmensprozessen gilt das Industrielle Internet der Dinge (IIoT) als eine der Schlüsseltechnologien und damit als einer der Zukunftsmärkte für die kommenden Jahrzehnte. Die größten Herausforderungen liegen in der Vernetzung beider Welten. Bisher stehen fehlende Standards und ein Füllhorn an Protokollen, Gateways, Funkstandards und Schnittstellen einer Plug-&-Play-Nutzung im Weg. Anwender finden sich in sehr unterschiedlichen Branchen, mit spezifischen Anforderungen an eine meist individuelle Lösung. Gemeinsam ist bei allen der Bedarf, die physikalische Welt über Sensoren zu erfassen und mit der digitalen Welt zu verknüpfen, um die Messdaten für die weitere Generierung von Mehrwerten nutzbar zu machen. Neben der Verbesserung der Wertschöpfung spielen hier auch die Wettbewerbsfähigkeit sowie der in vielen Branchen gestiegene Kostendruck eine wichtige Rolle. So können die gewonnenen Daten aus Steuerung und Prozessüberwachung nicht nur zu weniger Ausschuss führen, sondern dienen beispielsweise auch zur besseren Wartungs- und Instandhaltungsplanung.

Grundstein für die Partnerschaft ist das gemeinsame Verständnis für die Vernetzung von Sensoren, Maschinen und Systemen, die Erfassung und Analyse großer Datenmengen, die Automatisierung von Prozessen sowie der Aspekt Nachhaltigkeit durch effizientere Ressourcennutzung für die Digitalisierung von industriellen Prozessen. Die Verknüpfung von Business-Intelligence-Lösungen seitens M&L mit Soft- und Hardware von Althen ermöglicht maßgeschneiderte IIoT-Lösungen. Das Erfassen, Verfolgen, Analysieren und Steuern von Produktionsabläufen steht im Mittelpunkt der neuen Partnerschaft.

Matthias Mauer, Vorstandsvorsitzender der M&L AG:
„Wir sind froh, mit Althen einen Partner gefunden zu haben, der wie wir die Herausforderungen kennt und die technischen Voraussetzungen mitbringt. Gemeinsam können wir Lösungen entwickeln, die unseren Kunden echte Mehrwerte bieten.“ 

Dr. Timo Hartmann, Geschäftsführer Althen GmbH:
„Die Zusammenarbeit mit einem auf Datenbearbeitung und Digitalisierung spezialisierten Unternehmen wie der M&L AG ist sehr erfolgversprechend. Wir freuen uns diese Partnerschaft in Zukunft stärker ausbauen zu können.“

Integrierte Monitoring- und Steuerungsplattform

Unternehmen benötigen heute eine integrierte Monitoring- und Steuerungsplattform für jede analoge oder digitale Infrastruktur, die sie betreiben. Messgeräte produzieren Daten, Daten werden digitalisiert, strukturiert und als wertstiftende Informationen verfügbar gemacht. Die Studie „Internet of Things 2022“ des IDG Research Services in Zusammenarbeit mit der COMPUTERWOCHE und CIO, kommt zu dem Ergebnis, dass die größte (organisatorische) Herausforderung bei IoT-Projekten die Anpassung von Geschäftsprozessen ist und dass eine mangelnde LAN/WLAN-Netzqualität das Thema Security als höchste technische Hürde ablöst. 44 Prozent der befragten Unternehmen konnten durch IoT-Projekte ihre bestehenden Geschäftsprozesse optimieren und damit auch einen Mehrwert erzielen (90 Prozent).

Althen und M&L haben hierzu ein kostenloses Whitepaper veröffentlicht, das den Aufbau und die erfolgreiche Inbetriebnahme einer IIoT-Lösung, von der Auswahl der Plattform mit drahtlosen Beschleunigungssensoren bis zum Monitoring und der Inbetriebnahme, aufzeigt und praxisnahe Hilfestellungen liefert.

zum Whitepaper

Teilen
messweb masters 2023