Unternehmen

Baumer überschreitet 500 Mio. Umsatzmarke

Baumer überschreitet 500 Mio. Umsatzmarke

Die Baumer Group hat mit 500 Millionen Euro Jahresumsatz einen weiteren Meilenstein in der Unternehmensgeschichte erreicht. Das Wachstum von über 20 Prozent verteilt sich gleichmässig über die Weltregionen und Industriesegmente. Das international tätige Schweizer Familienunternehmen mit weltweit 2900 Mitarbeitern entwickelt, produziert und vertreibt smarte Sensoren für die Produktions- und Prozessautomation.    

"Wachstumstreiber im zurückliegenden Geschäftsjahr waren die zahlreichen Neuentwicklungen, mit denen wir unser breites Portfolio smarter Sensorlösungen erweitert haben und unsere Stellung als einer der Technologieführer ausbauen konnten", sagt CEO Oliver Vietze. Einen maßgeblichen Beitrag zu dem erfolgreichen Geschäftsjahr hat der 2018 eröffnete Standort Stockach in Süddeutschland geleistet. Im High-Tech Center Bodensee entwickelt und produziert Baumer smarte Sensoren und liefert von seinem Logistik-Hub die Bestellungen europaweit aus. Gerade in einem Jahr mit schwierigen Lieferketten war dieses moderne Logistikzentrum mit vollautomatischem Zentrallager ein wichtiger Baustein für die gute Lieferfähigkeit, wie sie Baumer von seinen Kunden bestätigt wird. Die kontinuierlich wachsenden Entwicklerteams für smarte Sensorlösungen treiben die Innovationsoffensive des Technologieunternehmens weiter voran.

Auch am Stammsitz in Frauenfeld (Schweiz) investiert Baumer in die Zukunft. Mit dem Neubau des Innovation Center schafft der Sensorspezialist hier für 20 Mio. Franken hochmoderne Arbeitsplätze für seine Entwickler. Das ressourcenschonende Gebäudeenergie-Konzept mit Solarhülle und Erdwärmenutzung spiegelt den Firmenanspruch "Nachhaltig automatisieren – ökonomisch und ökologisch gemeinsam eine gute Zukunft gestalten".

Gut gerüstet für schwierige Zeiten

Die Unternehmensstrategie mit hoher Fertigungstiefe und langjähriger Lean-Strategie zahlt sich aus, ist CEO Oliver Vietze überzeugt. Auch wenn die kommenden Monate schwieriger werden dürften, sei Baumer durch viele nachhaltige Investitionen in neue Produkte und die Digitalisierung von Prozessen gut gerüstet für die Zukunft. "Als verlässliches Familienunternehmen sind wir langfristig ausgerichtet und wollen die Chancen nutzen, die sich auch in turbulenten Zeiten immer bieten», so Vietze. Die Fabrikautomation werde weiter für Wachstum sorgen, denn: «Smarte Produktion beginnt beim Sensor."  

Teilen