Ausbildung

Die Zukunft im Blick

Die Zukunft im Blick

Vorfreude liegt in der Luft. Beim Automatisierungsexperten Lenze starten in den nächsten Wochen 41 Nachwuchskräfte ihre berufliche Laufbahn. 20 davon beginnen am 2. August 2021 in Groß Berkel in neun technischen und kaufmännischen Ausbildungsberufen und Studiengängen ihre Karriere. Sie alle eint das Interesse für moderne, zukunftsweisende Antriebs- und Automatisierungstechnik.

Christian Wendler, Vorstandsvorsitzender bei Lenze, ließ es sich nicht nehmen, die neuen Lenzianer an ihrem ersten Arbeitstag persönlich zu begrüßen: „Schön, dass Sie sich für Lenze entschieden haben. Sie haben die richtige Wahl für Ihren Berufsstart getroffen. Seien Sie mutig, kreativ und offen für Neues. Bringen Sie Ihre Ideen ein. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen - ganz im Sinne von OneLenze - die Zukunft zu gestalten.“

Neben dem Kennenlernen des neuen Arbeitgebers, der neuen Kolleginnen und Kollegen und der anderen Auszubildenden und dualen Studenten stand am ersten Tag bei Lenze einiges mehr auf dem Programm: von organisatorischen Dingen wie dem Aushändigen der Mitarbeiterausweise und dem obligatorischen Gruppenfoto über die erforderliche Sicherheitsunterweisung bis hin zur Betriebsrallye am Standort Groß Berkel. Im Verlauf des Tages gab Ausbildungsleiter Thomas Czekanowski seinen neuen Schützlingen noch ein paar Tipps mit auf den Weg: „Verliert nie eure Neugierde, blickt auch über den Tellerrand hinaus und baut euch möglichst früh berufliche Netzwerke auf. Dann seid ihr gut aufgestellt für euren Karriereweg.“

Auch die kommenden Tage sind gut gefüllt. Vier Auszubildende aus dem zweiten Lehrjahr berichten ihren neuen Kolleginnen und Kollegen, was sie in ihrer Ausbildung beziehungsweise ihrem Studium alles erwartet. Es finden Einweisungen in diverse Programme wie zum Beispiel das Zeiterfassungssystem und eine Datenschutzschulung statt. Außerdem werden die ersten Einsatzbereiche bei Lenze erkundet.
Lorena Jannausch, ab sofort Auszubildende zur Mechatronikerin bei Lenze, sagt: „Ich freue mich, meine berufliche Zukunft bei Lenze zu starten. Alle sind sehr nett und hilfsbereit. Ich werde sicherlich viel lernen und mich gut einbringen können.“

Für 2022 sucht Lenze noch Nachwuchskräfte, die mit Begeisterung die digitale Transformation in der Automatisierung vorantreiben wollen. Nähere Informationen hier.

Teilen