SENSOR+TEST 2024

Sehr großes internationales Interesse und viele Neuerungen

Sehr großes internationales Interesse und viele Neuerungen

Schon immer war das Interesse internationaler Aussteller und Besucher an der SENSOR+TEST groß – daher hat die Messe sich auch zur international führenden Leitmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik entwickelt. Knapp drei Monate vor Messestart zeichnet sich bei den angemeldeten Ausstellern ein Rekord ab: Mehr als 40% kommen aus dem Ausland. Und mehr noch: Die SENSOR+TEST wartet in diesem Jahr wieder mit jeder Menge Neuerungen auf – von der Calibration Area bis zu Technology & Application Guided Tours.

Noch sind es knapp drei Monate bis zur SENSOR+TEST, aber die Vorbereitungen für die vom 11. bis 13. Juni 2024 in Nürnberg stattfindende Messe laufen auf Hochtouren. Erwartet werden zum Innovationsdialog 400 Aussteller aus dem In- und Ausland. Vor allem das Interesse internationaler Aussteller ist in diesem Jahr noch einmal gewachsen. Nach den traditionell immer starken Ausstellerzahlen aus dem Nachbarland Schweiz, haben vor allem britische und US-amerikanische Unternehmen ihre Teilnahme bestätigt. „Nach dem Wegfall von Einreisebeschränkungen erwarten wir so viele Aussteller auch China wie noch nie und vor allem eine über 40-köpfige chinesische Besucherdelegation, die eine Woche in Deutschland zum Austausch verbringen wird“, freut sich Elena Schultz, Geschäftsführerin der AMA Service GmbH „Wir werden im Juni unsere Aussteller und Besucher wieder in den Messehallen der NürnbergMesse begrüßen. Nach aktuellem Stand erwarten wir in diesem Jahr 400 Aussteller in den Hallen 1 und 2. Damit wird die Messe weiter an Attraktivität gewinnen, auch durch die Erweiterung mit zahlreichen Highlights“, so Elena Schultz. Die Halle 1 ist bereits komplett ausgebucht. „Noch gibt es freie Plätze in Halle 2. Interessenten sollten sich aber nicht mehr zu viel Zeit mit ihrer Anmeldung lassen, denn weitere Unternehmen stehen in den Startlöchern, um vor Ort in Nürnberg ihre Neuheiten präsentieren zu können“, erklärt Elena Schultz.

Neue Area stellt Kalibrierung in den Fokus

Mit der neuen „Calibration Area“ wird es ein ganz besonderes Highlight geben. Aussteller werden unter dem Motto „Innovative Calibration“ auf einer kompakten Fläche Neuheiten zur Kalibrierung von Sensoren und Messtechnik zeigen. Im Fokus stehen vor allem digitale Konzepte und die Herausforderungen beim Kalibrieren. In Kombination mit einem offenen Technology Forum ist die Calibration Area die ideale Plattform für den Innovationsdialog zwischen Herstellern, Kalibrierdienstleistern und Anwendern. Vormittags bietet das Technology Forum ein spannendes Programm mit Best-Practice-Vorträgen, in denen Aussteller ihre erprobten Anwendungen vorstellen. Nachmittags erwarten die Besucher hochkarätige Special Sessions, in denen sie mehr über die Bedeutung, Strategien und die digitale Zukunft der Kalibrierung erfahren können. Renommierte Institutionen und Hochschulen teilen ihr Fachwissen mit den Besuchern, die so von einem enormen Experten-Know-how profitieren und wichtige Kontakte für ihre Projekte knüpfen können.

Besucher profitieren von Technology & Application Guided Tours

Auf der SENSOR+TEST steht die Anwendung im Vordergrund. Das wissen die Besucher und bereiten sich online bereits zielgerichtet auf ihren Aufenthalt vor. Um diesen Prozess zu unterstützen und um den Mehrwert der Leitmesse für Besucher und Aussteller zu steigern, wird es erstmals 90minütige professionell geführte Technology & Application Guided Tours zu ausgewählten Themen geben. Für 2024 sind das:

  • KI in Sensorik, Mess- und Automatisierungstechnik
  • Mobile Testing
  • Sensorik, Mess- und Prüftechnik für die Wasserstoffindustrie

 Attraktives Forenprogramm

Das umfangreiche Rahmenprogramm, das die SENSOR+TEST seit vielen Jahren auszeichnet, wird auch in diesem wieder durch ein hochkarätiges Vortragsforum begleitet. Dazu Elena Schultz: „Die Qualität ist durch die Prüfung der Einreichungen durch ein Fachgremium wieder sehr hoch, wovon vor allem die Besucher der Messe profitieren.“ So dürfen sich Interessierte auf ein attraktives Programm freuen. Auf dem Forum in Halle 1, das zentral in einen Meeting-Marktplatz eingebunden ist, präsentieren die Aussteller an allen drei Tagen neue Entwicklungen, Produkte und Anwendungsmöglichkeiten. Der Eintritt für Besucher ist frei. „Interessierten, die nicht vor Ort sein können, geben wir weder die Möglichkeit, alle Vorträge live oder nach der Veranstaltung online anzuschauen“, so Elena Schultz.

Job-Lounge: Gut gerüstet für die Zukunft

„Die mittelständischen Unternehmen haben häufig Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu rekrutieren“, sagt Elena Schultz. „Mit der Job-Lounge möchten wir Ausstellern und interessierten Bewerbern bereits zum zweiten Mal die Möglichkeit geben, effizient miteinander ins Gespräch zu kommen.“ Während der Job-Lounge stellen sich am Messe-Dienstag Aussteller der SENSOR+TEST mit ihren Theme rund um Human Resources einem interessierten Publikum vor. Am Messe-Donnerstag ist die Job-Lounge Teil des „Young Engineers Day“. Hierzu erwartet der Veranstalter einige Hochschulgruppen aus ganz Deutschland und von Technikerschulen aus der Nürnberger Umgebung. „Ob Neuorientierung oder optimaler Berufseinstieg – die Job-Lounge wird für jeden Interessenten etwas bieten“, ist sich Elena Schultz sicher.

Zwei hochkarätige Kongresse

Die 22. GMA/ITG-Fachtagung Sensoren und Messsysteme, die am 11. und 12. Juni 2024 turnusgemäß von der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG) in Zusammenarbeit mit der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) veranstaltet wird, greift wieder die neuesten Trends aus Sensorik und Messtechnik auf. Gleichermaßen berichtet die Tagung auch über neue Anwendungsfelder auf dem Gebiet der Messsysteme, deren Analyse und Beschreibung sowie der systembezogenen (Multi-)Sensorik. Mehr Informationen auf der Webseite der SENSOR+TEST unter www.sensor-test.de/de/conference-2/sensoren2024

Die ETTC 2024 European Test and Telemetry Conference (11.-13. Juni 2024) in Halle 2 ist die wichtigste internationale Plattform für Telemetrie, Telecontrol, Test-Instrumentierung und Datenverarbeitung. Sie findet bereits zum sechsten Mal parallel zur SENSOR+TEST statt. Besucher und Teilnehmer werden erleben, welche wichtige Rolle Telemetrie-Technologien für Anwendungen z.B. in der Luft- und Raumfahrt, Automotive-Industrie und Biomedizin in aktuellen industriellen Entwicklungen wie IoT, Big Data, Wireless oder UAV (Drohnen) spielen. Mehr Informationen auf der Webseite der SENSOR+TEST unter www.sensor-test.de/de/conference-2/ettc2024

Auch 2024 wieder mit digitalem Angebot

Die SENSOR+TEST setzt erneut stark auf Innovations-Kommunikation. So finden Interessierte bereits im Vorfeld der Veranstaltung auf www.sensor-test.de eine ganze Reihe von Neuheiten und Themen, die sie auf der Messe live erleben können. Abgerundet wird das Informationsangebot durch regelmäßige Newsletter, die auf die von Ausstellern gezeigten Technologien aufmerksam machen wie auch über die Social-Media-Kanäle, in denen fortlaufend und aktuell berichtet wird – vor, während und nach der Veranstaltung.

Jetzt Ticket sichern

Die SENSOR+TEST 2024 ist an allen drei Messetagen jeweils von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Besucher können sich schon jetzt online ihr Messeticket sichern: www.sensor-test.de/de/besucher/messeticket. Einen Gutschein-Code, mit dem man sich für ein kostenloses E-Ticket registrieren kann, erhalten Besucher von einem der ausstellenden Unternehmen. Elena Schulz dazu: „Ein Besuch der SENSOR+TEST lohnt sich auf jeden Fall. Ich möchte Sie heute schon herzlich nach Nürnberg einladen. Lassen Sie sich dort inspirieren von den Trends und Neuheiten der Branche. – Willkommen zum Innovationsdialog!“

Teilen
SENSOR+TEST 2024