Frontloading für Akustiker

Wollen Sie den virtuellen Prototypen hören und beurteilen?

Wollen Sie den virtuellen Prototypen hören und beurteilen?

Wollen Sie den virtuellen Prototypen hören und beurteilen?

Wollen Sie den virtuellen Prototypen hören und beurteilen?

Wollen Sie den virtuellen Prototypen hören und beurteilen?

Indem man mehr Varianten auf Basis virtueller Prototypen früher bewertet, in enger Zusammenarbeit zwischen Test und Simulation, ebenso zwischen OEM und Zulieferer, entstehen effiziente und attraktive Fahrzeuge der Zukunft, deren NVH-Komfort von Anfang an überzeugt.

NVH-Experten setzen Transferpfadanalyse (TPA) seit Jahren erfolgreich ein, um Beiträge von Komponenten durch Untersuchungen am Gesamtfahrzeugprototypen zu verstehen. Vorausgesetzt, sie verfügen über die teuren Prototypen, die immer schwerer und zu spät für grundsätzliche Designentscheidungen verfügbar sind.

Eine Alternative zu diesem Troubleshooting bietet die Komponenten-TPA beziehungsweise Blocked Force Methode. Statt Komponentenbeträge im Gesamtfahrzeug zu ermitteln, werden die Beiträge aus Prüfstandsdaten einzelner Komponenten bestimmt. Weitere Werkzeuge integrieren die Daten aller Komponenten in einen virtuellen Prototypen. Statt nur testbasierter Daten kann dabei eine Mischung von Prüfstandsdaten, bekannten Beiträgen aus früheren Transferpfadanalysen und aus Simulationsergebnissen verwendet werden. Aussagen und fundierte Entscheidungen werden so viel früher möglich, nämlich sobald Daten aller Komponenten vorliegen, auch wenn manche beim Zulieferer gemessen wurden und die andere Komponenten erst in der Simulation existiert.

Weiteres Potential zu Effizienzsteigerung bietet die strukturierte Ablage der Komponentendaten in einer Datenbank, aus der sie einfach zu neuen NVH-Modellen kombiniert werden können. Derart datenbankbasiert können Komponentenverantwortliche Modifikationen ihrer Bauteile vornehmen und sofort die neue NVH-Prognose des Gesamtfahrzeugs beurteilen. Dabei werden nicht nur mechanische Eigenschaften berücksichtigt, sondern auch Mechatronik und Steuerung. Änderungen beispielsweise der Motorregelung für niedrigere Verbräuche haben Einfluss auf das NVH-Verhalten, daher können auch diese im NVH-Model berücksichtigt werden, besonders früh bei Integration als Systemsimulation.

Sinnvoll ist die Einbindung von Zulieferern in den Prozess. Ihre Prüfstandsdaten können frühzeitig für das NVH-Modell des Fahrzeugs berücksichtigt werden. Alternativ lassen sich komponentenbasierte Anforderungen wie die Blocked Forces als Anforderungen vereinbaren, die Zulieferer auf Prüfständen absichern können.

Sprechen Sie mit uns über die Möglichkeiten für

  • Innenraumakustik, Außengeräusch, Schwingungsthemen, …
  • Beiträge von Antrieben, Getrieben, Reifen, Rollgeräusch, Komponenten wie Klimakompressor, elektrische Lenkung, Batteriekühlung, …
  • Luftschallpfade, Körperschallpfade, gemischte Anwendungen
  • Fahrzeuge aller Art und andere komplexe Maschinen

Erfahren Sie mehr in der Aufzeichnung der Siemens Web-Präsentation

Zum Video

Industrielle Prozesskontrolle

15 Minuten Wissen kompakt

15 Minuten Wissen kompakt

Sie möchten mehr erfahren rund um das Thema Industrielle Prozesskontrolle und haben nicht so viel Zeit? Dann merken Sie sich die Termine der kommenden Lunch and Learn Reihe von Hottinger Brüel & Kjaer vor, die genau diesen Themenbereich in den Fokus rückt.

mehr lesen
Anzeige

eMobilityAnalyzer

Kenngrößen in elektrischen Fahrzeugen sofort sichtbar machen

Kenngrößen in elektrischen Fahrzeugen sofort sichtbar machen

Die eMobilityAnalyzer Funktionsbibliothek von Vector vereinfacht Messungen bei der Entwicklung elektrifizierter Fahrzeuge. Als Herzstück des Vector/CSM eMobility Messsystems berechnet er aus Roh- signalen aussagekräftige Kenngrößen unter Verwendung mathematischer Algorithmen. Das System erzeugt diese Ergebnisse online als berechnete Signale. Vorteil: Sie lassen sich direkt visualisieren oder für…

mehr lesen

Beschleunigungsmessung

Faseroptisches Beschleunigungsmesssystem für die Bahntechnik

Faseroptisches Beschleunigungsmesssystem für die Bahntechnik

Das mehrachsige, faseroptische Beschleunigungssensorsystem von Micronor dient zur Messung von Vibrationen und Bewegungen in Umgebungen, wo starke elektromagnetische Felder vorhanden sind.

mehr lesen
Anzeige

Video

Auomotive Sensorik und mobile Messtechnik für Fahrdynamik

Auomotive Sensorik und mobile Messtechnik für Fahrdynamik

imc und CAEMAX zeigen in einem Video wie innovative Messlösungen für Fahrzeugerprobungen und Fahrdynamik-Tests aussehen: Von präzisen Messrädern und Lenkmomentsensoren über Geschwindigkeits-, Schlupf- und Drehmomentmessung bis hin zur kompletten mobilen Datenerfassung im Motor- oder Kofferaum. Jetzt Video ansehen.

mehr lesen

Temperatur-Messmodul

Ipetronik liefert Prüfgeräte für den Triebwerksprüfstand von Rolls-Royce

Ipetronik liefert Prüfgeräte für den Triebwerksprüfstand von Rolls-Royce

Ipetronik beliefert Rolls-Royce für seine Triebwerkstests mit dem Temperatur-Messmodul M-THERMO 96. Das robuste Gerät mit seinen insgesamt 96 universellen Thermoelement-Eingängen vom Typ E, J, K, N,…

mehr lesen

Drucküberwachung

Ausgezeichnete Druckqualität gewährleisten

Ausgezeichnete Druckqualität gewährleisten

Micro Sensor bietet unterschiedliche Drucküberwachungslösungen für industrielle Drucker.

mehr lesen

MSR-Spezialmesse

Experten treffen sich am 15. September in Ludwigshafen

Experten treffen sich am 15. September in Ludwigshafen

Hier zeigen 160 Fachfirmen der Mess-, Steuer-, Regel- und Auto- matisierungstechnik Geräte und Prozessleitsysteme, Engineering- und Serviceleistungen sowie neue Trends im Bereich der Automatisierung.

mehr lesen

Produkt des Monats

Sprach- und Audioqualität realitätsnah und präzise messen

Sprach- und Audioqualität realitätsnah und präzise messen
Produkt des Monats

Realitätsnähe, Präzision und Flexibilität für sämtliche Messungen rund um Hören und Kommunikation mit dem ersten ITU-T standardisierte Low Noise Ohr.

mehr lesen

Laserscanner

Leistungsstarkes Modul für große Messbereiche

Leistungsstarkes Modul für große Messbereiche

Die neuen Laserscanner scanControl 30xx von Micro-Epsilon bieten jetzt große Messbereiche bis 200 mm.

mehr lesen

Elektromagnete

Vielfältige Lösungen für Automaten

Vielfältige Lösungen für Automaten

Die vielfältige Bandbreite und die vielen Anpassungsmöglichkeiten der EBE-Elektromagnete ermöglichen die Umsetzung individueller Lösungen für den Einsatz in Automaten.

mehr lesen

Steckverbinder

70 % kleineres Bauteil

70 % kleineres Bauteil

PNO spezifiziert Harting ix Industrial als neue Profinet-Schnittstelle.

mehr lesen

drivesweb-Newsletter

Der neue drivesweb-Newsletter 16/2021 ist da

Der neue drivesweb-Newsletter 16/2021 ist da

Haben Sie schon unseren aktuellen drivesweb-Newsletter gelesen? Erfahren Sie u.a. mehr über ein Stativsystem zum Halten und Positionieren, Edelstahlmotoren für hygienische Bereiche oder einen Motion…

mehr lesen