Steckverbinder

Von der virtuellen Welt ins tatsächliche Leben

Von der virtuellen Welt ins tatsächliche Leben

Der Trend zur Miniaturisierung in vielen Bereichen der Industrie setzt sich weiter fort. Die Anwendungen werden kompakter, Bauräume kleiner und die Notwendigkeit, eine steckbare Verbindung herzustellen, steigt. Mit den Epic Power M12 Steckverbindern wurde auf diese Marktanforderungen eingegangen und sie wurden konsequent umgesetzt. In der Automatisierungstechnik ist nicht nur die störungsfreie Übertragung von Daten ein sensibles Thema, sondern auch die sichere Leistungsversorgung der einzelnen Komponenten. Profinet setzt voll auf den standardisierten M12L Stecker. 

„Die bisherigen M12 Steckverbinder wurden schon sehr nahe an der Grenze des Machbaren entwickelt. Jetzt haben wir noch einmal alle Stellschrauben überprüft und das Optimum daraus gezogen. Ohne eine Konstruktion mit Hilfe eines digitalen Zwillings wäre das kaum möglich gewesen“, erklärt Martin Guserle, Head of Business Unit Epic Connectors bei der U.I. Lapp GmbH. 

So wurden schon in der Entwicklung die technischen Eigenschaften der Steckverbinder anhand von virtuellen Modellen simuliert. Die beiden Serien M12K für Energieübertragung bis 630V/12A und M12L bis zu 60V/16A wurden virtuell auf Herz und Nieren geprüft, noch bevor das erste 3D-Druck Modell erstellt wurde. Die Grenze der Leistungsübertragung bei immer kleiner werdenden Steckern wird so zuerst virtuell bewertet und anschließend in erste Prototypen und in die Serie überführt. Das führt zu – im Vergleich mit bisher von Lapp entwickelten Steckverbindern – deutlich geringeren Baugrößen, und das bei einer verbesserten Leistungsübertragung. 

Die Anwendungsgebiete für die neuen Epic Power M12L und M12K Steckverbinder sind vielfältig. Sie eignen sich beispielsweise für kleine Roboter, sogenannte „Cobots“, die gemeinsam mit dem Menschen in der Fertigung oder im Lager agieren. Oder auch für fahrerlose Transportsysteme (FTS) wie im LAPP Logistikzentrum in Ludwigsburg. Solch autonom fahrende Transporter bringen ebenfalls beengte Platzverhältnisse für alle Komponenten mit sich. Der Einsatz bei E/A-Modulen für PROFINET ist ein weiteres großes Anwendungsfeld für den neuen Steckverbinder. Bis dato waren 7/8“ Steckverbinder die Standard Powerschnittstelle für die Sensor/Aktor-Verteiler. Der Wechsel vom alten Standard hin zu M12L ermöglicht in der Größe um mehr als 50 % reduzierte Boxen. Die PNO hat für alle Profinet-Anwendungen den M12 L-kodiert als Schnittstelle zur Stromversorgung definiert. Für Profinet-Geräte wie intelligente Motoren oder eben E/A-Module ist dies der gesetzte Standard. Hierfür bietet der M12 L-Kodierung die idealen Voraussetzungen.

Martin Guserle: „Wir gehen davon aus, dass in Zukunft der überwiegende Anteil neuer Maschinen und Anlagen mit M12 L-Kodierung als Powerschnittstelle eingesetzt wird.“ Auch die Automatisierungsinitiative Deutscher Automobilhersteller (AIDA) hat sich bereits entschlossen, den M12L ebenfalls als Standard festzulegen.

Teilen

In eigener Sache

Aus messtec + sensor masters wird messweb masters!

Aus messtec + sensor masters wird messweb masters!

Die Veranstaltung ist ein wichtiger Fixpunkt im Terminkalender der Branche. Veranstalter und AMA Verband haben nun eine Agreement zur Zusammenarbeit geschlossen. Der neue Name: messweb masters.

mehr lesen

Oszilloskope

Präsenz im HF-Hochleistungssektor verstärkt

Präsenz im HF-Hochleistungssektor verstärkt

Mit der neuen Oszilloskop-Serie SDS6000A verstärkt Siglent seine Präsenz im HF-Hochleistungssektor. Die digitalen Speicheroszilloskope sind in Bandbreiten von 500 MHz bis 2 GHz erhältlich.

mehr lesen
Anzeige

Betriebsfestigkeitsprüfungen

Zeit sparen beim Dauerlauftest

Zeit sparen beim Dauerlauftest

Betriebsfestigkeitsprüfungen mit dem PKW, die unter realen Bedingungen durchgeführt werden, geben Aufschluss über die Belastung von Fahrzeugkomponenten. Diese sind zeitaufwendig. Umso wichtiger, dass die Versuche möglichst effizient durchgeführt werden. Dank automatisierter Prüfabläufe und integrierter Echtzeitanalyse reduzieren die imc Messsysteme die Zeit auf ein Minimum.

mehr lesen

Halbleiterrelais

Erstes Halbleiterrelais mit IO-Link

Erstes Halbleiterrelais mit IO-Link

Das neue GRP-H von Gefran ist das erste einphasige Halbleiterrelais mit digitalem IO-Link-Protokoll.

mehr lesen

Künstliche Intelligenz

Edge mit wenig Energie

Edge mit wenig Energie

Mit dem Smart-Machine-Vision-System Flex-BX210 bietet compmall eine Edge-Lösung, die mit einem 350 Watt-Netzteil verhältnismäßig energiesparsam ist.

mehr lesen

Kalibrierung

Aus 25 Jahren Erfahrung in der Messtechnik

Aus 25 Jahren Erfahrung in der Messtechnik

OptiSense unterstützt Beschichter und bietet einen neuen Re-Kalibrierservice gemäß VDA 5.

mehr lesen

Druckmessung

Jetzt auch für Low-Power-Anwendungen

Jetzt auch für Low-Power-Anwendungen

Die digitalen Druckmesszellen Jumo Ceros S02 M und C02 M haben ein temperaturkompensiertes und kalibriertes digitales Ausgangssignal für Druck- und Temperaturwerte und einen geringen Energiebedarf.

mehr lesen

Steckverbinder

Flexible Verbindungslösungen für Leiterplatten

Flexible Verbindungslösungen für Leiterplatten

Harting mit „All for PCB“-Lösungen für Modularität, Flexibilität und Geschwindigkeit.

mehr lesen

Netzwerktester

Messtechnische Herausforderungen bewältigen

Messtechnische Herausforderungen bewältigen

Sivers Semiconductors und Rohde & Schwarz kooperieren bei 5G HF-Transceiver-Tests bis 71 GHz.

mehr lesen

Schütze

Sehr kompakt für hohe Ströme

Sehr kompakt für hohe Ströme

TDK hat seine HVC-Schutz-Portfolio um kompaktere Typen erweitert. Die neuen Schütze sind mit 12 V oder 24 V Spulen bei einer Leistungsaufnahme von 6 W erhältlich.

mehr lesen

Stromabnehmer

Gesteigerte Anlagenverfügbarkeit

Gesteigerte Anlagenverfügbarkeit

Vahle bringt den weltweit ersten intelligenten Stromabnehmer auf den Markt.

mehr lesen

Kalibrierportal

Neues flexibles Lizenzmodell

Neues flexibles Lizenzmodell

Messmittel lassen sich online und auditsicher mit trendic hub von Perschmann verwalten. Dank des neuen Lizenzmodells ist es noch flexibler an die Anforderungen der Kunden anpassbar.

mehr lesen

drivesweb-Newsletter

Der neue drivesweb-Newsletter 25/2021 ist da

Der neue drivesweb-Newsletter 25/2021 ist da

Schon den aktuellen drivesweb-Newsletter gelesen? Erfahren Sie u.a. mehr über einen getriebelosen Antriebsstrang, ausfallsichere Bremsen mit hohen Haltekräften oder zuverlässige Kugelgewindetriebe.

mehr lesen