NVH-Simulation

Head acoustics: Mit dem NHV-Simulator PreSense fahren wie im echten Leben

Die Anforderungen an moderne Fahrzeugakustik steigen. Ob Sound Design, Optimierung des Schall- und Schwingungsverhaltens, Engine Sound Enhancement, die akustische Bewertung von Regelungsstrategien für Hybridfahrzeuge, Troubleshooting oder Benchmarking: Head acoustics bietet ganzheitliche Lösungen, die die menschliche Wahrnehmung in den Fokus stellen.

Mit dem NVH-Simulator PreSense, der physische durch virtuelle Prototypen ersetzen hilft, ist Head acoustics ein zentraler Partner für die Automobilindustrie.

Mit dieser Simulationstechnologie erleben Entwickler:innen, Entscheider:innen und Kund:innen die NVH-Performance zukünftiger Fahrzeuge, noch bevor alle Einzelkomponenten und Baugruppen physisch kombiniert werden können. Das spart Kosten, Entwicklungszeit, Prototypen und Realtests. Darüber hinaus eignet sich der Simulator zur Definition von Zielgeräuschen, als Werkzeug für die Erstellung und Bewertung von Active Sound Designs oder für den direkten Vergleich verschiedener Fahrzeugkonfigurationen im Benchmarking.

Intuitiver entscheiden durch Hören und Fühlen

Das simulierte Fahrzeug reagiert in Echtzeit auf Fahrerinteraktion wie Gangwahl oder Beschleunigungs- und Bremsvorgänge. Der NVH-Simulator auralisiert die resultierenden Geräusche und Vibrationen des Antriebs, der Reifen auf der Fahrbahn und des Winds. Nutzer:innen können während der Simulation Motoren, Bauteile und weitere Geräuschquellen virtuell austauschen, hinzufügen oder modifizieren. Hierbei nutzt PreSense sowohl gemessene wie auch simulierte Daten – von real gemessenen Geräuschen bis hin zu Ergebnissen einer numerischen Transferpfadanalyse (TPA). Änderungen sind sofort offensichtlich und erlauben eine valide akustische Bewertung von Effekten und somit auch schnelle Entscheidungen ohne NVH-Vorwissen. Was-wäre-wenn-Analysen werden hörbar und die Auswirkungen unterschiedlicher Maßnahmen lassen sich ohne Prototyp buchstäblich erfahren.  

Viele NVH-Simulator-Varianten für virtuelles Engineering und Prototyping

Der NVH-Simulator PreSense ist als skalierbare Lösung in unterschiedlichen Konfigurationen und Ausbaustufen verfügbar. Schnittstellen zu Drittanbieter-Software wie etwa IPG CarMaker erweitern die Möglichkeiten ebenso wie die eigene Hardware HXB PreSense als ideales Wiedergabesystem für den interaktiven Fahrsimulator. Als Desktop-Simulator bietet PreSense kalibrierte und gehörrichtige Tonwiedergabe über ein binaurales Headset. Pedale, Lenkrad und ein Monitor simulieren dabei die Fahrsituation. Außerdem lässt er sich mit ANC-Kopfhörern als Mobile Simulator auch einfach in einem realen Fahrzeug einsetzen. Die virtuellen Fahrzeuggeräusche werden in einer realen Fahrsituation wiedergegeben und die Betriebszustandsgrößen über CAN-Bus übermittelt.

Integriert in einem „entkernten“ Fahrzeug ermöglicht der NVH-Simulator als SoundCar darüberhinaus Wiedergaben in einer realen Fahrzeugumgebung. Hier werden sowohl akustische als auch schwingungstechnische Aspekte der Geräuschwahrnehmung im echten Fahrzeug berücksichtigt. Als Gesamtfahrzeug-Simulator kann PreSense auch als Subsystem in einem vollwertigen Fahrzeugsimulator mit beweglicher Plattform integriert werden.

Mit dem SoundSeat faszinierend echte Fahrzeuginnenraumgeräusche erleben

Nehmen Sie bitte Platz! In Kombination mit dem SoundSeat lässt sich der NVH-Simulator PreSense wie ein reales Fahrzeug bedienen. Sie geben Gas, bremsen und schalten, während das System Geräusche und Vibrationen in Echtzeit an die jeweilige Fahrsituation anpasst. Shaker realisieren realitätsgetreue Lenkrad- und Sitz-Vibrationen, während ein großer Bildschirm den visuellen Gesamteindruck der Fahrsituation bietet.

Im Vergleich zur reinen Kopfhörerwiedergabe wirkt die NVH-Simulation wesentlich authentischer, wenn Sie sie in einer möglichst realistischen Umgebung erleben und dabei interaktiv steuern. Anstatt in einem Hörstudio auf einem Bürostuhl vorgefertigte Stimuli anzuhören, sitzen Sie direkt wie im Fahrzeug und dürfen selbst den Sound beeinflussen. Das hört und fühlt sich an wie reales Fahren.

Head acoustics NVH-Simulator User Group Meeting: Austausch unter Experten

Unmittelbar im Anschluss an das 13. Aachener Akustik-Kolloquium (AAC) veranstaltet Head acoustics ein exklusives User Group Meeting zum PreSense NVH-Simulator.

Am 24. November 2022 haben alle, die sich für NVH-Simulation interessieren, die Möglichkeit, ihre Erfahrungen zu teilen, Ideen auszutauschen, die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und Stärken der Head acoustics-Lösungen kennenzulernen, sich über Trends in der automobilen NVH-Simulation zu informieren und im direkten Austausch mit dem NVH-Simulator-Team zukünftige Entwicklungen mitzugestalten.

Teilnehmende können sich auch auf spannende und inspirierende Präsentationen von PreSense-Anwendern aus den Häusern Honda, Mercedes Benz, Toyota und Volkswagen zum Einsatz der NVH-Simulationstools von Head acoustics freuen, die den Weg zur Entwicklung ohne Prototypen aufzeigen:

Ein Bild, das Tisch enthält. Automatisch generierte Beschreibung

In Live- und Online-Demos stellen wir die verschiedenen Anwendungen der Head acoustics PreSense Varianten (SoundSeat, SoundCar, Mobile Simulator, Desktop Simulator) vor:

  • TPA-Ergebnisse eines Hybridantriebsstrangs
  • Aktives Sounddesign für Elektrofahrzeuge (EVs)
  • Simulationsdaten (CAE)
  • 3D-Audio von Benachrichtigungs- und Warntönen

Prof. Dr.-Ing. Klaus Genuit, Gründer und Geschäftsführer von Head acoustics, wird die Veranstaltung eröffnen und die Teilnehmer begrüßen. Dr.-Ing. Bernd Philippen,

Produktmanager bei Head acoustics, wird die NVH-Simulator-Roadmap vorstellen, die den Beitrag von Head acoustics zum Digitalen Zwilling darstellt, und Dr.-Ing. Aulis Telle, Managing Director SVP, wird zum Abschluss der Veranstaltung eine Zusammenfassung und einen Ausblick geben.

Das perfekte Thema, der perfekte Ort und die perfekte Zeit

Das NVH-Simulator User Group Meeting findet am 24. November 2022 bei Head acoustics in Herzogenrath statt, direkt im Anschluss an das Aachener Akustik-Kolloquium (21.-23. November 2022, im benachbarten Aachen). Der Besuch beider Veranstaltungen bietet sich daher an. Selbstverständlich ist auch eine Online-Teilnahme am Head User Group Meeting möglich. Die Teilnahme am User Group Meeting ist kostenlos.

Das endgültige Programm wird rechtzeitig vor dem User Group Meeting verfügbar sein und zusammen mit weiteren Informationen an die registrierten Teilnehmer verschickt.

Das Team von Head acoustics freut sich, Sie am 24. November in Herzogenrath zu treffen.

Teilen