Berührungslose Temperaturmessung

Quotienten-Pyrometer für industrielle Anwendungen

Quotienten-Pyrometer für industrielle Anwendungen

DIAS Infrared erweitert sein Angebot an Quotienten-Pyrometern. Mit Pyrometern können Temperaturen berührungslos gemessen werden. Gerade im industriellen Umfeld gibt es Anwendungen, wo der Emissionsgrad des Messobjektes unbekannt ist oder sich zeitlich verändert. Auch Staub, absorbierende Gase oder Fenster führen zu Transmissionsverlusten im Strahlengang zwischen Messobjekt und Pyrometer und sind deshalb manchmal kritisch.

Gegenüber den oft verwendeten Einkanal-Pyrometern, die in einem einzigen Wellenlängenbereich arbeiten, können bei diesen Problemen Quotienten-Pyrometer helfen. Sie messen die vom Messobjekt ausgesandte Infrarotstrahlung in zwei benachbarten Wellenlängenbereichen. Wenn die Emissionsgrade in beiden Wellenlängenbereichen zwar unbekannt, aber identisch bzw. fast identisch sind, ist eine nahezu emissionsgradunabhängige Temperaturmessung möglich. Auch die genannten Transmissionsverluste spielen keine Rolle, wenn sie in beiden Wellenlängenbereichen gleich sind.

Quotienten-Pyrometer sind Bestandteil der bewährten PYROSPOT-Pyrometer von DIAS Infrared. Sie sind aktuell in den stationären PYROSPOT-Serien 10, 11, 44, 54, 55 und 56 erhältlich, teilweise auch mit Lichtwellenleiter und Vorsatzoptik.

Der für industrielle Applikationen besonders robuste Typ DGR 55N wurde jetzt neu eingeführt. Das neue Quotienten-Pyrometer ermöglicht Temperaturmessungen schon ab 300 °C und arbeitet im Spektralbereich von 1,5 µm bis 1,9 µm. Es eignet sich beispielsweise für berührungslose Temperaturmessungen an metallischen Oberflächen.

Die Pyrometer PYROSPOT werden zusammen mit unseren Wärmebildkameras und kompletten Systemlösungen ab 12. Juni 2023 auf der Thermprocess (Messe Düsseldorf, Stand 10D49, Halle 10) vorgestellt.

Weitere Infos

Von Daniel Wagner, Spezialist für Pyrometerlösungen der DIAS Infrared GmbH

Teilen
SENSOR+TEST 2024

Meilensteine in der Messtechnik

Meilensteine in der Messtechnik

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

im Jahr 1998 wurde messweb ins Leben gerufen – also genau vor 25 Jahren. Und mehr noch: Vor Ihnen liegt nun die bereits 500. Ausgabe des Messtechnik-Newsletters! Das sind nicht nur für uns im Redaktionsteam zwei großartige Jubiläen, sondern auch für die gesamte Branche. messweb hat sich damit zum erfolgreichsten Online-Portal für professionelle Messtechnik entwickelt.

Ohne unsere Leserinnen und Leser wäre das natürlich nicht möglich gewesen. Daher möchten wir uns bei Ihnen für die jahrelange Treue ganz herzlich bedanken. Und unser Versprechen für die Zukunft: Wir werden Sie auch weiterhin mit den neuesten Trends und Neuheiten aus der Messtechnik informativ und fundiert versorgen.

messweb feiert sein 25-jähriges Jubiläum: Im Herbst 2023 erscheint dazu unser großes Sonder-E-Paper, auf das Sie sich bereits heute freuen dürfen.

Bis dahin wünschen wir Ihnen noch viele informative Newsletter

Ihr messweb-Team

Mess- und Testsystem-Software

SonicTC – Mess- und Prüfsoftware für die Produktion und Automatisierung

SonicTC – Mess- und Prüfsoftware für die Produktion und Automatisierung

SonicTC wurde entwickelt, um die Vielzahl von individuellen Mess- und Prüfaufgaben in automatisierten Produktionsprozessen mit verschiedensten Prozesstechnologien in nur einer standardisierten und universellen Softwarelösung abzubilden.

mehr lesen
Anzeige

Hygienische Sensoren

Druckmesstechnik im Hygienic Design

Druckmesstechnik im Hygienic Design

Bei der Herstellung von Lebensmitteln stehen vor allem Hygieneanforderungen im Mittelpunkt des Herstellungsprozesses. Dies betrifft auch die Maschinen- und Anlagetechnik und im Besonderen die Sensorik.

mehr lesen

Vibrometer

Prüfexperte werden für berührungsfreie End-of-Line-Tests

Prüfexperte werden für berührungsfreie End-of-Line-Tests

Für den vibroakustischen End-of-Line-Test und allgemein Fertigungskontrollen stellt Polytec mit dem IVS-500 Industrievibrometer ein ausgeklügeltes und flexibel einsetzbares Laser-Messgerät zur Verfügung.

mehr lesen

Hochspannungsmessung

Präzise, schnell, robust: Hochspannungsmessung im EtherCAT-System

Präzise, schnell, robust: Hochspannungsmessung im EtherCAT-System

Die EtherCat-Messtechnikklemmen sind für den Einsatz in der Produktionsindustrie und im Prüffeld ausgelegt. Sie sind die richtige Wahl für analoge Messungen, bei denen es auf höchste Messgenauigkeit ankommt.

mehr lesen
Anzeige

Datenlogger

Neue Datenlogging-Lösungen

Neue Datenlogging-Lösungen

Mit neuen Datenloggern und einer neuen Datenentladestation bietet Ipetronik ein effizientes System für das High-End-Flottenmanagement oder für Flottenprojekte in rauer, robuster Umgebung.

mehr lesen

MSR-Spezialmesse

MSR-Spezialmesse für Prozess- und Fabrikautomation

MSR-Spezialmesse für Prozess- und Fabrikautomation

Nach langer Pause ist die MEORGA mit voll ausgebuchter Halle am 21. Juni 2023 in der Messehalle in Hamburg-Schnelsen wieder am Start.

mehr lesen

GO>>ing

Warum ist Energieeffizienz so wichtig?

Warum ist Energieeffizienz so wichtig?

Durch den Einsatz eines Energiemanagementsystems in Kombination mit einem Energiemesskoffer wird sowohl die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens sichergestellt. Lesen Sie hier mehr…

mehr lesen
Anzeige

Batterietestsysteme

Testen von Li-Ion-Batterien – Die wichtigsten internationalen Normen

Testen von Li-Ion-Batterien – Die wichtigsten internationalen Normen

Beim Test von Li-Ion-Batterien (LIBs) nach Norm stehen Betriebs- und Umweltaspekte wie Spannung, Temperaturen und mechanische Beschädigungen im Fokus. Wir stellen die wichtigsten Normen und Tests vor.

mehr lesen

Stromversorgungen

DC-Ausführungen bis 200 Watt

DC-Ausführungen bis 200 Watt

Meilhaus hat die BK9240-Serie von B+K Precision ins Portfolio aufgenommen.

mehr lesen

Quantenforschung

Künstliche Intelligenz lernt Quantenteilchen zu kontrollieren

Künstliche Intelligenz lernt Quantenteilchen zu kontrollieren

In der Quantenforschung braucht man maßgeschneiderte elektromagnetische Felder, um Teilchen präzise zu kontrollieren. An der TU Wien zeigte man: KI lässt sich dafür hervorragend nutzen.

mehr lesen