Sensorik

Was ist eigentlich ein „maßgeschneiderter“ Sensor?

Was ist eigentlich ein „maßgeschneiderter“ Sensor?

Ganz einfach: Ein maßgeschneiderter Sensor erfüllt individuelle Anforderungen der Anwender. Wie eine kundenspezifische Entwicklung und Fertigung funktioniert, zeigt das Beispiel von Endress+Hauser Sensors&Components.

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Kunden steht bei Sensors&Components im Mittelpunkt. Ein interdisziplinäres Team aus Entwicklung, Produktmanagement und Vertrieb kümmert sich darum, die Anforderungen der Anwender umzusetzen. Unter dem Dach des Messtechnikherstellers Endress+Hauser ist der Geschäftsbereich Sensors&Components auf maßgeschneiderte Lösungen spezialisiert. Das Produktportfolio umfasst drei Messprinzipien:

  • Differenzdrucksensoren
  • Absolut- und Relativdrucksensoren
  • Radarsensoren

Alle Sensoren liefern präzise Messwerte, bieten digitale Schnittstellen, lassen sich einfach in Systeme integrieren und haben einen niedrigen Energiebedarf. Die Keramik-Drucksensoren und Silizium-Differenzdrucksensoren zeichnen sich durch eine herausragende Überlastfestigkeit und Langzeitstabilität aus. Die Radarsensoren ermöglichen unter anderem eine kontinuierliche, berührungslose Messung auf Distanzen von bis zu 35 Metern.

Die Basis bilden also Sensoren in einer hohen Qualität. Der große Mehrwert entsteht für Kunden durch die individuellen Anpassungsmöglichkeiten. Es gibt eine Vielzahl an Funktionen und Hardware-Teilen, die Endress+Hauser Sensors&Components maßschneidert. Dazu gehören, je nach Sensorart unter anderem:

  • Gehäuse
  • Prozessanschlüsse (nach europäischen und nordamerikanischen Standards)
  • Auswahl an Ausgangssignalen
  • Dichtungsmaterialien (O-Ringe)
  • Elektrische Anbindung

Das Team von Endress+Hauser Sensors&Components arbeitet bei der Entwicklung eng mit den Auftraggebern zusammen: „Zunächst gibt uns der Kunde seine Anforderungen und wir erstellen für ihn ein Muster“, sagt Produktmanagerin Stefanie Renz. „Dann finden in einem iterativen Vorgehen schrittweise Tests und Optimierungen statt – bis das gewünschte Ergebnis vorliegt. Anschließend startet die Serienfertigung.“

Die Produktion der Sensorik erfolgt unter Reinraumbedingungen und für die Kernkomponenten gibt es eine komplette Rückverfolgbarkeit. Dank der mehr als 30-jährigen Erfahrung in verschiedenen Branchen und einem umfassenden Know-How werden alle Freigabe- und Zulassungsverfahren auf Wunsch begleitet.

„Wir möchten dazu beitragen, dass unsere Kunden ihre Produkte und Anwendungen nach ihren eigenen Ansprüchen entwickeln können“, sagt Senior Experte Max Jochem Kreutzer. Er war Mitte Juni auf der Messe SENSOR+TEST in Nürnberg, hat dort Neuheiten bei den Druck-  und Radarsensoren  von Sensors&Components vorgestellt und viele Gespräche geführt. „Das sind unsere beiden wichtigsten Erfolgsrezepte“, erklärt er: „Wir setzen auf eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden und auf unsere hochwertigen Sensorlösungen.“

Möchten Sie über neue Produkte und Entwicklungen von Endress+Hauser Sensors&Components informiert bleiben?

Zur Endress+Hauser-Newsletterregistrierung

Teilen
SENSOR+TEST 2024

Encoder

Optische, industrielle Längen- und Geschwindigkeitssensoren mit verbesserter Konnektivität

Optische, industrielle Längen- und Geschwindigkeitssensoren mit verbesserter Konnektivität

ProSpeed LSV sind laser-basierte Präzisionssensoren zur industriellen Prozesskontrolle und ermöglichen die inline Längen- und Geschwindigkeitsmessungen mit höchster Zuverlässigkeit - berührungslos, ohne Schlupf oder Verschleiß.

mehr lesen

Sensorik

Schnelle Fokussierachse macht 3D-Scanning-Anwendungen noch performanter

Schnelle Fokussierachse macht 3D-Scanning-Anwendungen noch performanter

Neu entwickelte Hochgeschwindigkeitsachse für die SensePrecisioner-Produktfamilie von ITK mit höherer Leistungsdichte und Dynamik auf kleinerem Raum.

mehr lesen
Anzeige

Software

imc Application Note: Messdaten-gestützte Validierung von KI-Modellen

imc Application Note: Messdaten-gestützte Validierung von KI-Modellen

Fahrassistenzsysteme in Kraftfahrzeugen erhöhen die Sicherheit im Straßenverkehr, unter anderem mit Hilfe intelligenter, entsprechend trainierter Software. Dabei unterstützt eine Messlösung von imc.

mehr lesen

Drucksensoren

Chlorresistenter gelgeschützter Absolutdrucksensor MS 5849 nun auch für 2 bar erhältlich

Chlorresistenter gelgeschützter Absolutdrucksensor MS 5849 nun auch für 2 bar erhältlich

Der MS5849 ist ein digitaler OEM-Sensor, der durch schützende Gelvarianten eine hohe Medienresistenz erzielt und auch als biokompatibles Messelement in medizinischen Geräten eingesetzt werden kann. Der Absolutdruck wird hier mit hoher 24-bit Auflösung gemessen und als abgeglichenes Signal über die I²C- oder SPI-Schnittstelle ausgegeben.  

mehr lesen

Fachmagazin

Die neue GO>>ing Ausgabe 2/2024 ist da!

Die neue GO>>ing Ausgabe 2/2024 ist da!

Die neue Ausgabe der digitalen Fachzeitschrift GO>>ing ist da! Lesen Sie spannende Artikel rund um die Themen Sensorik, Messtechnik, Antriebstechnik, Automatisierung und Robotik.

mehr lesen

Messtechnik

Integrierte Messtechniklösung von Beckhoff

Integrierte Messtechniklösung von Beckhoff

Highend-Messtechnik von der Sensoranbindung bis in die Cloud: Welche Vorteile eine durchgängige Messkette in teil- und vollautomatischen Prüfständen generiert, zeigte Beckhoff auf der SENSOR+TEST 2024.

mehr lesen

Füllstandmesstechnik

Überwachung von Füllständen in Speichertanks

Überwachung von Füllständen in Speichertanks

Eine genaue Überwachung ermöglicht ein optimales Management der Produktion und Lieferung von Kraftstoffen sowie eine effiziente und kostengünstige Nutzung. Micro Sensor bietet verschiedene zuverlässige Produkte an, die je nach Anforderungen an Messgenauigkeit, Installation für unterschiedliche Tanks geeignet sind.

mehr lesen

Prozessanzeige

Daten auf einfache Weise visualisieren und speichern

Daten auf einfache Weise visualisieren und speichern

Afriso Mehrkanal-Prozessanzeige MPA 10 für den Schalttafeleinbau.

mehr lesen