Optische Messtechnik
HW Sensor Messtechnik
Delphin Technology AG
Sensoren für Feuchte, CO2, Ölfeuchte, Taupunkt, Luftgeschwindigkeit, Durchfluss, und Temperatur
DEWETRON-Messtechnik
Messtechnik Meilhaus
Data Logger/Recorder T&D Corporation
Optris Spotfinder IR Kamera
Atesteo Drehmomentmesswellen
Top-Ereignisse

Datenübertragung

Verbindungs-Know-how für die Keksfabrik

 

LAPP lieferte ein komplettes Paket von industriellen Datenübertragungslösungen – auch die passenden Etherline Access Industrie-Switches U05T und U08T

     

Kekse und Brote entstehen heute nur noch selten in Handarbeit, sondern werden industriell hergestellt. Die größten Anlagen dafür kommen von Ing. Polin E C. S.p.A. aus Verona. Damit das Gebäck schmeckt, müssen diese Anlagen höchste Qualitätsstandards erfüllen. Die fordert das Traditionsunternehmen auch von seinen Zulieferern ein. Bei den Verbindungslösungen setzt Polin auf die Produkte und das Lösungs-Know-how von Lapp.

Eine kleine Backstube, in der ein Bäcker in liebevoller Handarbeit Kekse verziert: Dieses nostalgische Bild zeichnet die Werbung gerne, wenn sie Kunden Lust auf Gebäck machen will. Doch die Realität sieht anders aus: Kekse werden heute kaum noch in Handarbeit hergestellt, sondern laufen vom Fließband, geknetet, gestanzt, gebacken und verpackt von riesigen Maschinen, die pro Stunde hochautomatisiert zigtausende der leckeren Süßigkeiten ausstoßen. Die Öfen zum Beispiel sind so lang wie ein U-Bahn-Zug. Das tut der Qualität keinen Abbruch, schließlich kommt das Gebäck punktgenau gebräunt und knusprig zum Kunden. Dafür allerdings müssen die Maschinen perfekt zusammenspielen, was viel Know-how erfordert. Jede Menge Erfahrung hat Ing. Polin E C. S.p.A., ein Hersteller für die Ausrüstung von industriellen Bäckereien. 1929 in Verona, Italien, gegründet, baute der Betrieb schon in den 1930ern große Tunnelöfen. Heute sind die Öfen und Maschinen aus Verona zur Herstellung von Keksen, Brot und Süßgebäck weltweit gefragt wegen ihrer hohen Qualität und Effizienz. Auch weil Polin maßgeschneiderte Lösungen mit hoher Produktivität, Betriebssicherheit sowie Zeit- und Kostenoptimierung konstruiert und fertigt.

4000 Kilo Kekse – pro Stunde

Und die Anlagen werden immer größer. Eine hat Polin gerade an einen Kunden nach Asien geliefert. Sie produziert rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche so viele Kekse, dass sogar das Krümelmonster aus der Sesamstraße Bauchschmerzen bekäme: rund 4000 kg/h. Bliebe die Anlage nur für ein paar Minuten stehen, würde sie zentnerweise Abfall produzieren. Um solche unangenehmen Überraschungen und enormen Kosten zu vermeiden, verbaut Polin nur besonders leistungsfähige und robuste Komponenten. Langjähriger Partner bei der Automatisierung ist Automation System Srl. Das ebenfalls in Verona ansässige Unternehmen konstruiert und fertigt seit 1999 integrierte Software- und Hardwarelösungen für die industrielle Automation, unter anderem auch für die Backanlagen von Polin.

  

 

Rund 4000 kg Kekse werden pro Stunde produziert

  

Empfehlung für Lapp

Automation System gab Polin die Empfehlung, die erwähnte neue Anlage mit Verbindungssystemen von Lapp auszurüsten. Gemeinsam mit dem Stuttgarter Hersteller für integrierte Kabel- und Verbindungslösungen haben die Automatisierungsexperten in Verona das Verkabelungssystem und die Anschlüsse der neuen Produktionslinie ausgelegt. Nun stecken 60 m Kabel in der Maschine, die aus dem Teig die Kekse formt, im Backofen sind es 104 m, und 150 m sind im Kühlsystem verbaut. Außer Ölflex Steuerkabeln und vorverdrahteten Ölflex Connect Servomotorleitungen lieferte Lapp ein komplettes Paket von industriellen Datenübertragungslösungen mit diesen Komponenten: Etherline Cat.5 Datenübertragungskabel für die industrielle Vernetzung für Profinet-Anwendungen, die zugehörigen Industrie-Steckverbinder EPIC DATA RJ45 und M12, Etherline Patchkabel sowie die Etherline Access Industrie-Switches U05T und U08T.

     

 

Die Etherline Access Switches für Profnet gehören zu den kleinsten auf dem Markt und so kompakt, dass sie selbst in dezentrale Maschinenschaltschränke passen

   

Qualität und Beratung

„Wir haben LAPP als Lieferanten vorgeschlagen, weil wir davon überzeugt waren, dass die Qualität und breite Produktpalette die besonderen Anforderungen von Polin bei diesem Projekt erfüllen würden“, sagt Massimo Urbani. Für den Eigentümer von Automation System ist LAPP der ideale Partner. Zum einen stehe LAPP für eine hohe Qualität und Langlebigkeit seiner Produkte. Zum anderen konnte LAPP zu allen geforderten Komponenten überzeugende Lösungen anbieten, auch bei der industriellen Datenübertragung – aus einer Hand und mit hoher Produkt- und Lösungskompetenz. „Die ausführliche Beratung bei der Auswahl der geeigneten Komponenten bringt uns einen echten Mehrwert“, so Urbani. Außerdem war ihm die Möglichkeit des Online-Kaufs mit sehr kurzen Lieferzeiten wichtig. Das verkürze die Zeit bis zur Markteinführung einer neuen Anlage. Umfangreiche Zertifizierungen (IEC/EN, UL/UR, CSA, EAC) garantierten zudem die sofortige Einsatzfähigkeit in verschiedenen Anwendungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie.

Für Marco Artoli, Produktmanager bei LAPP Italia, ist die enge Zusammenarbeit der Lapp Experten mit den Kunden und Partnern die Grundlage für deren Zufriedenheit. „Die Suche nach herausragender Qualität war bei diesem anspruchsvollen Projekt für Polin, Automation System und LAPP das verbindende Element, und unsere Komplettlösungen im Bereich Industrial Communication haben die Kunden überzeugt.“

Kompakte Switches für die industrielle Kommunikation

Manchmal will die Tür im Schaltschrank einfach nicht mehr zugehen. Die Ursache sind meist die Switches, die zu weit nach vorne ragen. Für solche Fälle gibt es die neuen Etherline Access Switches für Profinet von Lapp, die der Weltmarktführer für integrierte Kabel- und Verbindungslösungen gerade vorgestellt hat. Es sind die kleinsten auf dem Markt. Es gibt sie als Managed-Versionen mit vier, acht und 16 Ports, die Unmanaged-Varianten mit fünf, acht und 16 Ports. Sie sind Made in Germany und für den Einsatz im rauen Industrieumfeld ausgelegt. Neu von Lapp ist auch Etehrline Access NF04T NAT/Firewall, der ebenfalls in einem ultrakompakten Gehäuse steckt. Mit NAT und Portforwarding macht er die Vernetzung in Betrieben zu einem Kinderspiel. Und spart bis zu 30 Prozent Kosten, weil im Switch der Router schon enthalten ist.

Weiteren Zuwachs im LAPP Portfolio der Switches zur industriellen Datenkommunikation bringt der Unmanaged Switch Etherline Access U04TP01T mit Power over Ethernet, also für Geräte ohne eigene Stromversorgung. Wer hohe Übertragungsraten über große Distanzen benötigt, greift zum Etherline Access M08T02GSFP, der auch zwei SFP-Ports zum Anschluss von Lichtwellenleitern für schnelles Gigabit-Ethernet hat.


01.03.2020

Schulze-Delitzsch-Straße 25
70565 Stuttgart
Deutschland
Tel.: +49 (0)711 78 38 - 01
Fax: +49 (0) 711 78 38 - 26 40
info(atlappkabel.de
www.lappkabel.de
messweb.de: Nachrichten aus der Messtechnik-Welt, Informationen zu Firmen/Organisationen, Produkten