Router

Ethernet-Erweiterung für den CAN-FD-Router und Datenlogger

Ethernet-Erweiterung für den CAN-FD-Router und Datenlogger

Der PCAN-Router Pro FD, ein 6-Kanal-CAN-FD-Router und Datenlogger von PEAK-System, ist jetzt optional mit einer RJ-45-Ethernet-Schnittstelle erhältlich. Die Hardware kann mit einer eigenen Firmware programmiert werden, die über den CAN-Bus hochgeladen wird. Das mitgelieferte Entwicklungspaket enthält verschiedene C/C++ Programmierbeispiele für die Verwendung der zahlreichen Möglichkeiten des PCAN-Router Pro FD und seiner neuen Ethernet-Schnittstelle.

Im Auslieferungszustand ist der PCAN-Router Pro FD mit einer einsatzbereiten Firmware zur Aufzeichnung von CAN 2.0- und CAN-FD-Datenverkehr ausgestattet. Die Konfiguration der CAN-Kanäle, der IP-Verbindung und aller Aufzeichnungs-Einstellungen erfolgt über eine Textdatei und erfordert keinerlei Programmierkenntnisse. Die Konfiguration sowie die Trace-Dateien werden auf dem internen 16 GByte großen eMMC-Speicher oder auf einer eingesteckten SD-Karte gespeichert.

Üblicherweise erfolgt der Zugriff auf den Speicher über eine USB-Verbindung. Ist die Ethernet-Schnittstelle vorhanden, können die Daten mittels FTP über das verbundene IP-Netzwerk übertragen werden. Darüber hinaus können die Hardware und die Datenaufzeichnung per IP über eine WebSocket-Verbindung ferngesteuert werden. Dies erfordert eine WebSocket-Client-Software. Eine Beispiel-Website mit einer JavaScript-Implementierung eines WebSocket-Clients ist im Entwicklungspaket enthalten und kann für eine Verbindung zum PCAN-Router Pro FD eingesetzt werden.

Mehr Informationen

Teilen