Zusammenarbeit

Innovative und geschützte Geschäftsmodelle

Innovative und geschützte Geschäftsmodelle

PLCnext Technology ist das Ökosystem für industrielle Automatisierung, das Hardware, Engineering-Software und einen digitalen Marktplatz des deutschen Automatisierungsspezialisten Phoenix Contact miteinander kombiniert. Unauffällig im Hintergrund arbeitet die bewährte CodeMeter-Technologie von Wibu-Systems mit seinen vielseitigen Schutz- und Lizenzierungsfunktionen.

Wibu-System aus Karlsruhe war bereits 2017 mit Phoenix Contact in Kontakt, was dazu führte, dass seine Schutzlösung in die hochentwickelte Automatisierungssoftware des Unternehmens wie PLCnext Engineer integriert wurde und seitdem das wertvolle geistige Eigentum sowohl von Phoenix Contact als auch das der Anwender schützt. Kürzlich haben beide Unternehmen beschlossen, diese Partnerschaft für die neue und ganzheitlich konzipierte PLCnext Technology zu erweitern: Eine Kombination aus Hardware und Software für industrielle Steuerungen und Automatisierungsgeräte, inklusive eines einzigartigen offenen Softwaresystems, um eigene Anwendungen oder Anwendungen von Drittanbietern auf der Hardware von Phoenix Contact zu betreiben.

Das Rückgrat dieses neuen Ökosystems ist der PLCnext Store, ein Marktplatz für Automatisierungssoftware, der durch das hohe Schutzniveau und die vielseitigen Lizenzierungsmöglichkeiten von CodeMeter ermöglicht wurde.

Der PLCnext Store wurde bewusst in einem benutzerfreundlichen Appstore-Format gestaltet, um eine angenehme Benutzererfahrung zu schaffen und die Einstiegsschwelle für Erstanwender oder Kunden zu senken, die eher mit etablierter industrieller Automatisierungssoftware vertraut sind. Anwender können im Store Lizenzen für komplette Anwendungen oder einzelne Funktionen ihrer PLCnext-Hardware erwerben und so die Einrichtung ihrer Automatisierungslösung extrem flexibel an die individuellen Bedürfnisse und Spezifikationen anpassen. Alles wurde so entwickelt, dass es perfekt mit dem umfangreichen PLCnext-Ökosystem zusammenarbeitet, wodurch mögliche Bedenken hinsichtlich der Kompatibilität ausgeräumt wurden.

Eine Besonderheit des PLCnext Stores und der gesamten Technologie ist seine Offenheit: Es ist nicht auf die eigene Software von Phoenix Contact beschränkt, sondern kann auch von Drittanbietern genutzt werden. Entwickler können ihre Produkte in den Store hochladen und den Anwendern von PLCnext anbieten. Durch die Einbindung der CodeMeter-Schutz- und Lizenzierungsfunktionen wird der gesamte Prozess für Entwickler so unauffällig und reibungslos wie möglich gestaltet.

Wenn Entwickler ihre Software in den Store einstellen, profitieren sie automatisch von der Verschlüsselung durch CodeMeter, denn ihre Software ist geschützt und somit auch ihre Investitionen in ihr geistiges Eigentum. Sie können dann die Lizenzierungsoptionen auswählen und Preise definieren, die zu ihrem Geschäftsmodell passen, und der Verkauf im CodeMeter-basierten PLCnext-Store erfolgt gemäß gewählter Strategie und Spezifikationen: Mit Testlizenzen können Anwender ihre Automatisierungssoftware ausprobieren, bevor sie diese kaufen. Regionale Beschränkungen können mittels Lizenzierung festgelegt und umgesetzt werden, sodass Exportverbote eingehalten werden oder die Kontrolle über das Wachstum der Märkte behalten werden. Die verfügbaren Lizenzmodelle sind sehr flexibel und granular, beispielsweise können einzelne Maschinenfunktionen separat lizenziert werden. Nach dem Kauf kann der Entwickler sicher sein, dass die Software nur mit der richtigen Lizenz auf der originalen Hardware von Phoenix Contact läuft und seine Software immer und überall geschützt ist.

Für Phoenix Contact war die Entscheidung für CodeMeter nicht nur wegen der besonderen und prämierten Schutzmöglichkeiten gefallen. Besonders hilfreich war die einfache Integration in bestehende Systeme. Da CodeMeter mit den meisten CRM-, ERP- und E-Commerce-Systemen kompatibel ist, konnte die Lösung problemlos in die bestehende Backoffice-Umgebung von Phoenix Contact integriert werden. Die Prozesse zum Schutz, zur Lizenzierung und zum späteren Lizenzmanagement, einschließlich Updates, sind nahtlos in das komplette Auftragsmanagement, den Vertrieb und die Rechnungsstellung integriert. Dies vermeidet jegliche Unterbrechung der Serviceinfrastruktur bei Phoenix Contact und erweitert diese sogar durch umfangreiche Automatisierungs- und Self-Service-Funktionen, die das Anbieten, Verkaufen und Nachverfolgen von Softwarelizenzen sowohl für Verkäufer als auch für Käufer einfacher denn je machen.

Daniel Buschatzky, Technology Management bei Phoenix Contact, erläutert: „CodeMeter ist bereits seit vielen Jahren ein integraler Bestandteil der Prozesse bei der Softwareentwicklung und des Softwarevertriebs von Phoenix Contact und war auch dieses Mal die richtige Wahl, um den Schutz und die Lizenzierung unseres PLCnext Stores zu gewährleisten. Es gibt uns und unseren Drittanbietern eine große Sicherheit, da wir wissen, dass wir unsere Software weltweit verkaufen können, ohne uns Gedanken über Diebstahl oder Reverse Engineering machen zu müssen.“
Stefan Bamberg, Senior Key Account bei Wibu-Systems, verdeutlicht anhand der Zusammenarbeit mit Phoenix Contact, was CodeMeter allen Unternehmen bieten kann: „Der PLCnext Store ist ein Beispiel für das, worum es uns bei Wibu-Systems geht: außergewöhnliche Werkzeuge, starker Schutz des geistigen Eigentums und eine Auswahl an Lizenzmodellen, mit denen Unternehmen ihr gewünschtes Geschäftsmodell umsetzten können – und das alles mittels einer unkomplizierten und ganzheitlichen Hardware-, Software- und Service-Lösung.“

Teilen