Industrierechner

Interaktiver All-in-One PC mit PoE+

Interaktiver All-in-One PC mit PoE+

Mit dem neuen interaktiven All-in-One-Gerät AFL3-W07-AL2 erweitert ICP Deutschland sein Portfolio an kompakten PoE-fähigen PCAP-Touch PC für den industriellen Einsatz als Bedien- und Anzeigeeinheit.

Neben dem bisherigen Modell AFL3-W07-AL, steht nun mit der neuen Variante AFL3-W07A-AL2 eine im Schnittstellenumfang angepasste Variante zur Verfügung. Beiden Gemein ist der aus der Apollo Lake Reihe stammende Intel Celeron N3350 Prozessor, mit bis zu 2,4GHz Taktfrequenz sowie ab Werk 4GB DDR3L Arbeitsspeicher, der auf bis zu 8GB erweitert werden kann. Das in beiden Varianten verbaute Display mit IP65 Frontschutz bietet ein 16:9 Bildformat mit einer Auflösung von 1024x600 Pixeln. Die Helligkeit beträgt 500 cd/m² bei einem Kontrastverhältnis von 700:1.

Die beiden All-in-One PC sind mit einem 10-Punkt-PCAP-Touch ausgestattet und bieten als Besonderheit neben einem UV Schutz auch eine reflexionsmindernde Beschichtung. Der AFL3-W07A-AL2 bietet einen M.2 2242 B+M Key Slot für Solid State Speichermedien, sowie eine Gigabit Ethernet, zwei USB 3.2 mit 5GB/sec, eine serielle RS-232/422/485 Schnittstelle und zusätzlichen einen HDMI Port für die Erweiterung der Bildausgabe. WLAN nach IEEE802.11 a/b/ag/n/ac sowie Bluetooth V4.1 sind für die kabellose Kommunikation integriert.

Als weitere Besonderheit kann der AFL3-W07-AL2 als PoE Powered Device eingesetzt werden. Neben dem 12 Volt DC Anschluss unterstützt der AFL3-W07A-AL2 PoE in der Version IEEE802.3 af/at. Über die VESA Montagoption lässt sich der AFL3-W07A-AL2 an der Wand, am Standfuß oder über ein optionalesKit in einem Lochausschnitt montieren. Der All-in-One PC ist für den lüfterlosen Betrieb in einem Temperaturbereich von -20 °C bis 50 °C ausgelegt. Auf Wunsch liefert ICP den AFL3-W07A-AL2 vorinstalliert und vorparametriert mit industriellen Speichermedien als auch Betriebssystem als Ready-to-Use System.