Minijoystick

Minijoysticks für alle Arten von Bedienpanels

Althen bietet eine große Auswahl verschiedener Minijoysticks für bis zu drei Bewegungsachsen, mit oder ohne zusätzliche Schalter im Griff. Das gesamte Programm ist kurzfristig lieferbar.

Kaum ein Bedienpanel in Nutzfahrzeugen kommt ohne sie aus: Joysticks erleichtern das feinfühlige Steuern in Kränen, Baufahrzeugen oder kommunalen Fahrzeugen für die Straßenreinigung, Müllentsorgung oder die Pflege von Grünflächen. Mit ihrer Hilfe bewegen sich Schaufel und Co in verschiedenen Achsen präzise und sanft, ohne dass die Bedienung Kraft erfordert. Gleichermaßen bewähren sich die kompakten Bedienelemente beispielsweise in Medizingeräten und Robotik-Anwendungen der Industrie.

Die grundlegendste Entscheidung bei der Auswahl eines Joysticks ist die benötigte Anzahl Achsen. Reicht die Bewegung in X- und Y-Richtung oder ist auch die Z-Achse erforderlich, um die gewünschte Bewegung abzubilden? Ebenso entscheidend ist die Kulisse, die den Bewegungsraum für den Joystick festlegt. Manche Anwendungen können in einer Kreuz-Kulisse geführt werden, für andere ist die freie Bewegung in X- und Y-Richtung vorteilhafter.

An diese Überlegungen zur gewünschten Bewegung schließt sich die Auswahl des passenden Knaufs an. Neben individuellen Präferenzen über die angenehmste und praktischste Form bieten manche Modelle die Möglichkeit, zusätzliche Schalter im Griff zu integrieren. Mit solchen Schaltern kann eine Bewegung beispielsweise an der aktuellen Position verriegelt werden oder der Schalter löst eine zusätzliche Aktion aus, ohne dass der Bediener hierfür die Hand vom Joystick lösen muss. Dies wäre nicht nur aus Zeitgründen unnötig, sondern kann auch eine sensibel zu führende Bewegung empfindlich stören.

Alle Minijoysticks von Althen reagieren auf minimalen Krafteinsatz. Wegen ihrer leichten Bedienung werden sie auch als Finger- oder Daumenjoysticks bezeichnet und damit von ihren größeren „Kollegen“ unterschieden. Auch die Einbausituation und die konkrete Anwendung des Joysticks beeinflussen die Auswahl. Manche Ausführungen können von oben in ein Bedienpanel eingesetzt werden, andere werden von unten montiert. Ob als Ausgangssignal 0-5 oder 0-10 V gewählt werden, hängt davon ab, ob der Joystick in einer autarken Fernsteuerung verwendet werden soll oder in einem Fahrzeug, das über ein eigenes Bordnetz verfügt und deshalb größere Signalstärken verarbeiten kann.

Alle Minijoysticks von Althen arbeiten mit Hall Effekt-Sensoren. Die berührungslose Signalübertragung minimiert den mechanischen Verschleiß und sorgt so für eine lange Lebensdauer, unabhängig von der gewählten Ausführung. Die Minijoysticks zeichnen sich zusätzlich durch eine sehr präzise Rückkehr zur Mittelspannung aus, sobald sie in die neutrale Mittelposition zurückspringen.

Einer der kleinsten Minijoysticks

Mit dem TS2 mini hat Althen einen der kleinsten Minijoysticks für zwei Achsen im Portfolio. Er wird mit dem Daumen bedient und eignet sich zum Einbau in größere Hand-Joysticks oder in Armlehnen und kleine Fernbedienungen. Sein Bewegungswinkel beträgt 30° in alle Richtungen. Die zu erwartende Lebensdauer liegt bei etwa 2,5 Millionen Schaltzyklen und erfüllt IP76 über dem Einbaupanel.

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal, etwa bei der HE-Serie, ist auch die Wahl der Gummierung, die eine besonders günstige Einstiegsvariante von einer höherwertigen Ausführung unterscheidet. Eine griffigere Gummierung sorgt für eine wertigere Haptik. Die große Auswahl der Minijoysticks stellt eine ideale Ergänzung zum Angebot der Sensor- und Messtechnik von Althen dar. Für jede industrielle Mess-Aufgabe findet sich der genau passende Sensor und das perfekte Bedienelement.

messweb masters am 27./28. September 2022
in der Motorworld in Böblingen
Stand Nr. 2C

Teilen