Dichtheitsprüfung

Prüfzeiten in der Qualitätssicherung senken

Prüfzeiten in der Qualitätssicherung senken

Mit dem LTC-802 M-Performance bietet Innomatec ab sofort ein neues Produkt für die Dichtheitsprüfung an, dass die direkte und hochpräzise Messung der Leckrate ohne ein Referenzvolumen ermöglicht. Aufgrund des optimierten Aufbaus – unter Verwendung hochpräziser Messtechnik – können Unternehmen sehr flexibel nicht nur kleine Prüflinge ab 10 mm, sondern auch Bauteile mit sehr großen Volumina von bis zu 200 l auf Dichtheit prüfen – mit Leckraten ab 2 mm/min.

Der LTC-802 M-Performance eignet sich optimal für die Prüfung von Bauteilen wie Batterien, deren Volumen variiert. Zu den möglichen Prüflingen zählen beispielsweise auch Batteriewannen, Battery-Packs, Kraftstofftanks, Ladeluftkühler und Wärmetauscher, Motoren, Getriebe, Antriebsstränge und vieles mehr.

Der LTC-802 M-Performance ermöglicht es Unternehmen, sich intensiver auf die wesentlichen Aufgaben der Messung zu fokussieren und auch Machbarkeitsstudien sehr viel einfacher und schneller zu realisieren. Unternehmen profitieren von den folgenden Vorteilen:

  • Nutzer können die gewünschte Messgröße (Leckrate) schnell und direkt messen. Mit dem LTC-802 M-Performance entfällt die zeitaufwendige Bestimmung des Volumens, beziehungsweise des Volumenfaktors. Eine Umrechnung vom Druckabfall auf die Leckrate, sowie eine Umrechnung mittels Volumenfaktor ist nicht mehr erforderlich, da kein Referenzvolumen notwendig ist.
  • Da das Prüflingsvolumen nicht mehr relevant und eine Volumenbestimmung nicht mehr notwendig ist, kann der Prozess der initialen Einrichtung und Einmessung sehr viel schneller erfolgen. Die Lösung steht „Plug-and-play“ zur Verfügung.
  • Kleinere Volumen-Änderungen – beispielsweise bei einem Bauteil-Wechsel in der Konzept- oder Design-Phase – können ohne Änderungen an den Programm-Parametern umgesetzt werden.
  • Da kein Referenzvolumen befüllt werden muss, können Unternehmen mit dem LTC-802 M-Performance auch Druckluft einsparen und ihre Verbrauchswerte senken.

Positive Auswirkungen auf Qualitätssicherung und Produktion

Der LTC-802 M-Performance bringt zahlreiche Vorteile für die Qualitätssicherung mit sich. Mit der neuen Lösung von Innomatec können Anwender ihre Prüfzeiten erheblich senken. Basierend auf ersten Erfahrungswerten sind Taktzeiteinsparung von bis zu 20 % möglich. In Konsequenz bedeutet dies, dass Unternehmen ihren Durchsatz um 20 % erhöhen und ihre Produktionszyklen verkürzen können. Zudem können Unternehmen ihre Investitionen deutlich reduzieren, da sie Mess-Equipment einsparen und mit der bestehenden Umgebung einen höheren Durchsatz erreichen können.

„Die Qualitätssicherung ist im produzierenden Gewerbe üblicherweise ein zeitaufwändiger Prozess. Umso wichtiger ist es heute, diesen Prozessschritt zu optimieren, um einen höheren Durchsatz zu erzielen und die Zykluszeiten in der Produktion zu verkürzen. Mit dem LTC-802 M-Performance können wir Unternehmen optimal dabei unterstützen“, führt Pascal Schröer, Geschäftsführer der Innomatec GmbH, aus.

Umfassend getestet,

Innomatec hat den LTC-802 M-Performance im eigenen Labor sowie auch bei ausgewählten Kunden vor Ort über einen Zeitraum von zwei Jahren hinweg umfassend getestet. Dabei hat Innomatec im eigenen Labor bereits mehrere Millionen Messungen mit dem neuen Gerät durchgeführt, Kunden haben mehr als 120.000 Produkte geprüft.

„In den ausführlichen Tests bei uns und unseren Kunden konnte der LTC-802 M-Performance seine Leistungsstärke bereits unter Beweis stellen und eine deutliche Verkürzung der Taktzyklen gewährleisten – und dies bedeutet letztlich einen deutlichen Mehraustrag für das Unternehmen“, erklärt Holger Reinl, Teamleiter Messtechnik und Programmierung der Innomatec GmbH.

Ein konkretes Beispiel: Ein Unternehmen, das den LTC-802 M-Performance bereits über einen langen Zeitraum umfassend getestet hat, benötigte bisher für einen Prüfzyklus 235 Sekunden. Dank der neuen Lösung von Innomatec konnte das Unternehmen die Prüfzykluszeiten um 20 Prozent auf 188 Sekunden reduzieren. Im Dreischicht-Betrieb (24/7) kann dieses Unternehmen pro Jahr somit mehr als 30.000 Bauteile zusätzlich ausbringen.

Teilen