Datenanalyse

System und Kamera für Kundenanalyse

System und Kamera für Kundenanalyse

Die Kombination in EMPA Visiosense ermöglicht es Einzelhändlern und Vermarktern, das Interesse und die Verweildauer an einem ausgewählten Ort zu messen oder Geschlecht, Alter und emotionalen Status der Kunden zu analysieren.

EMPA Technology kündigte heute eine genaue, robuste und flexible Lösung für die Kundenanalyse an. Visiosense kombiniert einzigartige kamerabasierte Hardware und eine Cloud-basierte Analyseplattform, die es dem Einzelhandel und Marketing ermöglicht, das Interesse und die Verweildauer an einem ausgewählten Standort zu messen oder Geschlecht, Alter und emotionale Verfassung der Kunden zu analysieren. Die Kundenzufriedenheit lässt sich auch durch die Erkennung von Warteschlangen und möglichen Wartebereichen erhöhen.

Kommentierend zur Einführung sagte Baran Mat, Marketing Manager von EMPA Technology: “Nach zwei Jahren detaillierter Marktanalyse und Marktentwicklung freuen wir uns, unseren Kunden in den Bereichen Werbung,
Einzelhandel und Attraktionsmanagement die nützliche und kostbare Möglichkeit zu geben, von genauen Verkehrs- und detaillierten demografischen Informationen zu profitieren. Visiosense erreicht dies durch die Messung der
Besucherzahlen, durch die Erstellung von Crowd-Analysen, die Leistungsverfolgung von Marketing-Anwendungen, die Reduzierung von Warteschlangen und die Überwachung der Personaleffizienz.”

Das Installationsverfahren von Visiosense ist einfach. Es präsentiert seine Daten in einem einfachen Format mittels IoT-Technologie. Kunden können das Gerät einfach am ausgewählten Standort anschließen und sofort mit der
Analyse des Datenverkehrs beginnen. Es besteht die Möglichkeit, die Leistung eines ausgewählten Visiosense-Geräts zu einer spezifischen Kampagne zu verfolgen oder einen allgemeinen Standort für einen ausgewählten Zeitraum über die intelligente Analyseplattform (Intelligent Analytic Platform) zu überwachen. Innerhalb der exakten Zeitdauer des Interesses werden demographische Daten gesammelt und alle Daten anonym an die Plattform
gesendet.

Dank der Omron HVC-P2-Kameramodul- und Bildstabilisierungsbibliotheken können Anwender je nach Anwendung zwischen 50°- oder 90°-Kameraoptionen wählen. Dieses Modul integriert eine Kamera und eine
Bildverarbeitungsplatine, die zehn Bildaufnahmefunktionen bietet, deren Ergebnisse über eine UART- oder USB-Schnittstelle zugänglich sind. Das Modul basiert auf der OMRON OKAO Vision-Software, einem bewährten Satz von Bilderkennungsalgorithmen, der weltweit in über 500 Millionen Digitalkameras, Mobiltelefonen und Überwachungsrobotern eingesetzt wird.