HMI-Geräte

Turck erweitert HMI/PLC-Serie TX700

Turck erweitert HMI/PLC-Serie TX700

Turck erweitert seine HMI/PLC-Geräteserie TX700 um zwei neue Varianten für Lebensmittelanwendungen und zwei Versionen mit besonders hellen Displays für bessere Sonnenlichtlesbarkeit. 

Die FB-Geräte werden in den Bildschirmdiagonalen 7“ und 15“ angeboten, die HB-Varianten in 7“ und 10“. Sie wurden gemäß der Anforderungen für hygienisches Design entwickelt und verfügen über eine Edelstahlfront mit Polyesterbeschichtung. Frontseitig wird damit die Schutzart IP69K erreicht, sodass die Geräte unter Hochdruck bis 80 °C wasserdicht sind. Zusätzlich sind die FB-Produkte säure- und chemikalienbeständig.

Die HB-Geräte sind mit ihrem extra hellen Display bis zu 800 Cd/m² besonders für Anwendungen im Außenbereich geeignet. Die Displays sind mittels Liquid Bonding (LOCA) gefertigt – ein Verfahren zur Bildschirmveredelung, das durch verminderte Reflexionen und Lichtbrechung besserem Kontrast und größere Helligkeit ermöglicht. Die HB-Geräte sind mit ihrem Ganzmetallgehäuse widerstandsfähig gegen mechanische Einwirkungen.

Die Geräte der Serien TX100, TX200, TX500 und TX700 können nicht nur zur Visualisierung eingesetzt werden, sondern lassen sich auf Wunsch mit Turcks TX VisuPro auch ohne CODESYS als IIoT Gateway bzw. Edge Controller nutzen. Neben den klassischen HMI-Protokollen für die Anbindung an Steuerungen, etwa von Siemens, Beckhoff oder Rockwell, unterstützt TX VisuPro auch MQTT oder OPC-UA als Server und Client. Die Geräte können mit bis zu acht Protokollen parallel kommunizieren. Über diese Gateway-Funktion sind daher auch Daten zwischen unterschiedlichen Steuerungen oder Endgeräten austauschbar.