Wärmemanagement

Neue Klasse von Lösungen

Neue Klasse von Lösungen

DTP Thermoelectrics erhält grundlegendes Patent zur thermoelektrischen Technologie. Das völlig neuartige System ermöglicht eine neue Klasse von Wärmemanagementlösungen auf Festkörperbasis, die sich bisher nur mit größeren, mechanischen Alternativen umsetzen lassen.

DTP Thermoelectrics hat ein Patent erhalten, das die Tür öffnet zu einem Tieftemperatur-Thermomanagement ohne bewegliche Teile. Das Patent basiert auf theoretischen und analytischen Modellen, die untermauert wurden durch die Fertigung und Charakterisierung von thermoelektrischen Geräten auf Grundlage von thermoelektrischen Werkstoffen mit der patentierten DTP-Technologie (Distributed Transport Properties).

Probetests unter Verwendung von Standardprotokollen zeigen signifikante Verbesserungen der maximalen Kühltemperatur, des Wirkungsgrades (COP) sowie der Kühlleistung und bestätigen damit, dass sich mit DTP-Geräten niedrigere Temperaturen erreichen lassen und somit Leistung und Funktionalität erhöhen. Bisher waren solche Fähigkeiten nur mit deutlich größeren und schwereren mechanischen Kühlsystemen möglich.

„Es gibt kein leistungsstärkeres thermoelektrisches Materialsystem als das, was wir mit unserer DTP-Technologie entwickelt haben“, sagt Dr. Lon E. Bell, President und CEO von DTP Thermoelectrics. „Diese in Großserie herstellbare, proprietäre Technologie erhöht die Kühlleistung mit deutlich höheren Wirkungsgraden als andere thermoelektrische Geräte. Die DTP-Technologie hat das Potenzial, die Leistung und Wirtschaftlichkeit von Kühl- und Wärmemanagementsystemen in Lidar- oder Infrarotsensoren, Elektronikbaugruppen, Kühlketten, medizinischen Geräten sowie Batterie- und Bildverarbeitungssystemen zu verbessern.“

„Unsere Technologie wurde zum Teil durch jüngste Fortschritte in der Herstellung von Halbleitermaterialien ermöglicht“, erklärt Chief Technology Officer Dr. Douglas Crane: „Durch eine Verbindung von Modifikationen an verfügbaren thermoelektrischen Materialien mit modernsten Fertigungsverfahren können wir präzise Leistungswerte erzielen. Indem wir mit unseren hocheffizienten thermoelektrischen Systemen beginnen und das Verhältnis von Leistungsdichte und Wirkungsgrad steuern, wie es die DTP-Technologie ermöglicht, sind wir in der Lage, die Leistung an spezifische Anwendungen anzupassen.“

Das Patent für „Thermoelektrische Systeme mit verteilten Transporteigenschaften zur Steigerung der Kühl- und Heizleistung“ durch das US Patent and Trademark Office (Nummer 11,421,919) umfasst die DTP-Technologie sowie ihre Fähigkeit, die Kühl- und Heizleistung von Festkörperwärmepumpen zu erhöhen

Teilen

aktuelle Newsletter