Kooperation

Neue Kooperation zwischen Vehico und Kistler

Neue Kooperation zwischen Vehico und Kistler

Neue Kooperation zwischen Vehico und Kistler

Die Kistler Gruppe ist eine Kooperation mit Vehico, einem Hersteller von Fahrrobotern und Fahrzeugkontrollsystemen für die Fahrzeugprüfung, eingegangen. 

Die Zahl der Fahrzeugtests nimmt weiter zu, unter anderem aufgrund sich ändernder gesetzlicher Vorschriften und Testanforderungen der Verbraucher. Mit den Fortschritten bei den fortschrittlichen Fahrerassistenzsystemen (ADAS) nimmt die Zahl der Systemverifizierungstests exponentiell zu. Für die Hersteller ist es daher entscheidend, alle Tests so effizient und wirtschaftlich wie möglich durchzuführen. 

Um eine reibungslose Fahrdynamik und die Funktionalität von ADAS-Systemen zu gewährleisten, werden Fahrzeuge mit Fahrrobotern in Kombination mit Sensoren von Kistler getestet und bewertet. Die Sensoren von Kistler messen verschiedene Kräfte, die auf das Fahrzeug und den Fahrer wirken, zum Beispiel an den Bremsen, am Lenkrad und an den Rädern selbst. Die Fahrroboter von Vehico ermöglichen objektive Fahrzeugtests, präzise und reproduzierbare Tests bis hin zu fahrerlosen Tests durch automatische Lenk-, Gas- und Bremsroboter. Darüber hinaus können die Vehico-Plattformen auch andere Verkehrsteilnehmer simulieren, von gehenden Fußgängern bis hin zu schnell fahrenden Fahrzeugen.

Im Mittelpunkt der neuen Zusammenarbeit steht die Vereinfachung der Testverfahren. Statt Sensoren und Roboter einzeln auszuwählen, können Kunden nun ein umfangreiches Portfolio aus einer Hand beziehen. Alle Einzelkomponenten können perfekt aufeinander abgestimmt werden, was den Aufwand bei der Installation reduziert und die Zuverlässigkeit und Reproduzierbarkeit erhöht.

Bewertung von Fahrdynamik und aktiver Sicherheit

Die Fahrroboter werden für die Entwicklung von Fahrzeugsteuerungs- und ADAS-Systemen sowie für die Bewertung von Serienfahrzeugen eingesetzt. Die Sensoren liefern Daten, mit denen sich die Qualität und Zuverlässigkeit der installierten Fahrdynamik- und ADAS-Technologien bewerten lassen. Kistler bietet auch Lösungen für die Auswertung der riesigen Datenmengen, die dabei anfallen. Das Messdatenmanagementsystem MaDaM und die Post-Processing-Software jBEAM helfen dabei, praktisch beliebige Daten zu sammeln, zu analysieren und zu visualisieren.

"Die Kompetenzen von Kistler und Vehico in den Bereichen Fahrdynamik und ADAS ergänzen sich gegenseitig. Davon können alle Kunden bei der klassischen Fahrzeugerprobung, bei der Entwicklung neuartiger Assistenzsysteme und bei autonomen Fahrzeugen direkt profitieren", sagt Dr. Lothar Ganzelmeier, Geschäftsführer von Vehico.

"Durch die Kombination unserer langjährigen Expertise in der dynamischen Fahrzeugerprobung und der Fahrzeugsicherheit mit den innovativen Technologien von Vehico im Bereich der Fahrroboter können wir unser Portfolio und unsere Dienstleistungen für die Fahrzeugentwicklung und -erprobung erweitern. Jetzt können wir die Qualität von dynamischen Steuerungs- und ADAS-Systemen von Anfang bis Ende messen, bewerten und verbessern. Wir tragen dazu bei, Testprozesse für unsere Kunden zu beschleunigen und zu vereinfachen", sagt Alexander Putz, Projektleiter ADAS-Testsysteme bei Kistler.

Teilen

aktuelle Newsletter