Leitsysteme

Ganzheitliche Regelung mehrerer Kompressorstränge

Ganzheitliche Regelung mehrerer Kompressorstränge

Die Yokogawa Electric Corporation bringt am 13. Dezember mit Centum VP R6.10 eine neue Version von Yokogawas integriertem Prozess- und Produktionsleitsystem auf den Markt.

Dieses Flaggschiffprodukt der Systemfamilie OpreX Control and Safety ermöglicht die Dampfturbinensteuerung für den Kompressorantrieb und die ganzheitliche Regelung mehrerer Kompressorstränge. Das Release bietet neue Funktionen für die Lösung CCC Inside für Yokogawa Centum VP, die gemeinsam von Compressor Controls LLC (CCC) und Yokogawa entwickelt wurde. Prozesse und Turbomaschinen lassen sich jetzt mit demselben Centum VP-System steuern. Außerdem können nun mehr Steuerungsaufgaben mit einem einzigen System durchgeführt werden. Das vereinfacht und optimiert nicht nur die Betriebsabläufe, sondern auch das Engineering, die Beschaffung und die Wartung.

Entwicklungshintergrund

Bisher wurden verschiedene Systeme zur Steuerung von Prozessen und Turbomaschinen in Anlagen eingesetzt, sodass die Anlagenfahrer mehrere Systeme verwalten und bedienen mussten. Um dieses Problem zu lösen, hat Yokogawa zusammen mit CCC die Softwarelösung CCC Inside für Yokogawa Centum VP entwickelt. Mit dieser neuen Lösung, kann CENTUM VP sowohl Prozesse als auch Turbomaschinen gleichzeitig steuern.

Diese neue Version des Centum VP-Systems optimiert die Steuerung der Dampfturbinenregelung für den Kompressorantrieb, ermöglicht die ganzheitliche Regelung mehrerer Kompressorstränge und erweitert den Steuerungsumfang um ein Vielfaches.

Hauptmerkmale

Erweiterter Steuerungsumfang und Unterstützung der Dampfturbinenregelung für den Kompressorantrieb

it diesem Release lassen sich die Dampfturbinen für den Kompressorantrieb mit CCC-Steuerungsalgorithmen, die auf Centum VP laufen, problemlos regeln. So kann das gesamte Kompressorsystem, das eine Dampfturbinenregelung enthält, über dieselbe Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) überwacht und gesteuert werden, die auch für die herkömmliche Prozesssteuerung verwendet wird. Für diese Funktionen wird ein- und dieselbe Hardware genutzt. Das reduziert das Engineering, den Bedarf an Ersatzteilen sowie die Beschaffung und die Wartung, senkt die Instandhaltungskosten und verringert den Arbeitsaufwand für die Instandhaltungsplanung und -durchführung.

Optimierung durch die ganzheitliche Regelung mehrerer Verdichterstränge

Yokogawa hat in Zusammenarbeit mit CCC einen Funktionsblock für die ganzheitliche Regelung mehrerer Verdichterstränge entwickelt und sorgt durch die Verteilung der Verdichterlast für optimierte Abläufe.

Teilen