Drucksensoren

Hochpräzise hermetische Sensoren für industrielle Anwendungen

Hochpräzise hermetische Sensoren für industrielle Anwendungen

Sensata Technologies hat die Verfügbarkeit der neuen hermetischen Drucksensoren PTE7100 und PTE7300 für industrielle Anwendungen mit mittleren und hohen Druckbereichen bekanntgegeben. Diese neue Serie von Drucksensoren baut auf Sensatas im Automobilbereich mikrogeschmolzenen Dehnungsmessstreifen (MSG) mit klassenbester Genauigkeit auf und bietet eine hohe Berstfestigkeit sowie eine hohe Schock- und Vibrationsleistung, was sie zu einer zuverlässigen und robusten Lösung für Kunden mit anspruchsvollen Messanforderungen macht.

Die Edelstahlkonstruktion verfügt über einen hermetischen Anschluss ohne Verwendung interner O-Ring-Dichtungen, wodurch der Sensor mit den meisten Medien und dem Einsatz in rauen Umgebungen kompatibel ist. Zur Dämpfung von Druckspitzen durch Hammer und Kavitation ist eine Stoßdämpferoption erhältlich.

Der hermetische analoge Drucksensor der Serie PTE7100 hat einen Messbereich von 0-50 bar bis 0-600 bar (0-725 bis 0-8700 psi). Die hohe mechanische Schockbelastbarkeit des Sensors von bis zu 500g, Vibrationen bis zu 30g (10...2000 Hz) und ein Berstdruck von ≥10X machen ihn zu einer zuverlässigen Lösung mit einer verlängerten Produktlebensdauer. Eine große Auswahl an hochgradig anpassbaren Anschlüssen, Steckverbindern und analogen elektrischen Ausgängen ermöglicht eine einfache Integration in die vorhandene Systemelektronik in vielen industriellen Anwendungen, einschließlich selbstfahrender Scherenhubtische, Spritzguss, CO2-HVAC-Systeme und andere hydraulische oder pneumatische Anwendungen.

Mit einem Messbereich von 0-16 bar bis 0-600 bar (0-230 bis 0-8700 psi) bietet der Sensor der Serie PTE7300 einen digitalen I2C-Ausgang für Druck und Temperatur und ist in einem vollständig hermetischen IP69K-Gehäuse erhältlich, das für nasse Umgebungen entwickelt wurde. Der PTE7300 zeichnet sich durch geringen Stromverbrauch für Batteriebetrieb, schnelle Ansprechzeit, verbesserte Sensordiagnose und Integritätsprüfung der Sensorkommunikation mittels zyklischer Redundanzprüfung (CRC) aus. Der CRC der Kommunikationsdaten erfolgt zusätzlich zur Integritätsprüfung des internen Chip-Speichers und ermöglicht es den Benutzern, 100% des Sensorausgangs zu validieren, was ein zusätzliches Maß an Datenschutz für den Sensor bietet. Darüber hinaus ist das Produkt REACH/RoHS/CE-konform und eignet sich für trinkwassersichere Anwendungen.