Kraftmessung

Schnelles DMS-Auswertegerät für Ex-Bereiche

Turck erweitert sein Interface-Portfolio um ein schnelles DMS-Auswertegerät für Kraftmessapplikationen in explosionsgefährdeten Bereichen. Das IMX12-SG verfügt über eine Repeater-Funktion und kann zur Signalwandlung bei Widerstandsänderungen an DMS-Brücken eingesetzt werden. Ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt – ebenso wie die Reaktionszeit von weniger als 10 ms, kombiniert mit einer flexiblen Ausgangsbeschaltung per DIP-Schalter sowie der galvanischen Trennung in einem 12,5 mm schmalen Gehäuse. Mit seiner schmalen Bauform ist das IMX12-SG ideal für Anwendungen mit beengten Platzverhältnissen.

Galvanische Trennung

Turck setzt beim IMX12-SG auf das Prinzip der galvanischen Trennung zwischen explosionsgefährdetem und sicherem Bereich. Somit werden Störungen oder Ausgleichsströme, die durch Potenzialverschleppungen entstehen können, ausgeschlossen – ein entscheidender Sicherheitsvorteil gegenüber Lösungen mit Zener-Barrieren, die auf ein sehr gut gewartetes Erdungskonzept angewiesen sind. Wie bei allen Geräten der Serie IMX12 ist der Betrieb in der explosionsgefährdeten Zone 2 in einem Schutzgehäuse zulässig.

Auch zum mobilen Einsatz

Ein weiter Versorgungsspannungsbereich von 10…30 VDC ermöglicht auch den Einsatz in Applikationen mit Batteriebetrieb, etwa in temporären, mobilen Einrichtungen. Der Betriebstemperaturbereich von bis zu 70 °C erlaubt den Einsatz in unmittelbarer Nähe von Maschinen und Motoren.

Mehr Informationen

Teilen

aktuelle Newsletter