Drucksensoren

Druck bringt neue Wasserstoff-Drucksensor-Technologie auf den Markt

Druck bringt neue Wasserstoff-Drucksensor-Technologie auf den Markt

Baker Hughes, ein Unternehmen der Energietechnik, hat die Einführung seines neuesten Produkts für Wasserstoff angekündigt - wasserstofftaugliche Drucksensoren von Druck.

Die Wasserstoff-Drucksensoren sind so konzipiert, dass sie längerfristig stabil sind und rauen Umgebungen standhalten. Sie können in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden, z. B. in Gasturbinen, bei der Wasserstoffproduktion durch Elektrolyse und an Wasserstofftankstellen.

Langfristige Einwirkung von Wasserstoffgas verschlechtert die Leistung eines Drucksensors, insbesondere durch Wasserstoffpermeation und Versprödung der Isolationsmembran, was bedeutet, dass die Konstruktion eines Wasserstoffsensors der Schlüssel zur Aufrechterhaltung von Genauigkeit und Stabilität ist. Die neuesten Wasserstoff-Drucksensoren von Baker Hughes verwenden eine Hochleistungs-Beschichtungstechnologie, um das Sensorelement vor den schädlichen Auswirkungen von Wasserstoff zu schützen, und bieten den Kunden eine marktführende Mindestlebensdauer von fünf Jahren in einem breiten Druckbereich.

„Wasserstoff spielt eine Schlüsselrolle beim Übergang zu einer nachhaltigeren, emissionsärmeren Zukunft, stellt aber aufgrund der Wasserstoffversprödung auch eine Herausforderung für Infrastruktur und Ausrüstung dar“, so Gordon Docherty, General Manager der Druck-Produktlinie von Baker Hughes. „Aufbauend auf unserer Tradition als führender Anbieter von industrieller Druckmesstechnik ermöglicht die Einführung unserer neuen Wasserstofftechnologie den Kunden, von einem Drucksensor zu profitieren, der den rauen Wasserstoffumgebungen langfristig standhält und gleichzeitig ein hohes Maß an Genauigkeit und Zuverlässigkeit bietet. Dies ist ein aufregender Durchbruch in der Welt der Druckmessung“.

Aufbauend auf der beliebten UNIK5000-Familie und der äußerst genauen RPS/DPS8000-Serie hat Druck zwei Baureihen von Wasserstoff-Drucksensoren auf den Markt gebracht, die von 700 mbar (10,2 psi) bis 700 bar (10.000 psi) reichen.

Die fortschrittlichen Technologien und Lösungen von Baker Hughes bedienen die gesamte Wasserstoff-Wertschöpfungskette, von der Produktion über den Transport bis zur Nutzung. Das Portfolio des Unternehmens umfasst fortschrittliche Kompressoren, Gasturbinen, Ventile, Zentrifugalpumpen, nichtmetallische Rohre, Wasserstoffsensoren, Überwachungs- und Diagnoselösungen einschließlich Inspektionslösungen für die Wasserstoffversprödung bei der Produktion und Speicherung sowie saubere Energielösungen für die Stromerzeugung mit Wasserstoff und Wasserstoffgemischen.

Teilen
SENSOR+TEST 2024