Gassensoren

Neue Gassensortechnologie monitort und überwacht den menschlichen Atem

Neue Gassensortechnologie monitort und überwacht den menschlichen Atem

Neue Gassensortechnologie monitort und überwacht den menschlichen Atem

Neue Gassensortechnologie monitort und überwacht den menschlichen Atem

FaradaIC Sensors GmbH zeigt auf der SENSOR+TEST 2024 in Halle 1 Stand 243 ein Minimodul zur Atemüberwachung basierend auf der MECS-Technology (Technologie für mikro-elektro-chemische Systeme). Das Modul bietet alles, was man braucht, um Atemfrequenz, Rhythmus, Regelmäßigkeit und Qualität auf einfache Weise zu überwachen. Das winzige Design liefert schnelle Messergebnisse, so dass mehrere Atemzüge pro Minute überwacht werden können.

Das Atemkontrollmodul enthält winzige elektrochemische Sensoren, die erstmals in MEMS-kompatiblen Fertigungsprozessen hergestellt werden. Dr. Ryan Guterman, Gründer der FaradaIC ®Sensors GmbH, ist es gelungen, einen festen Elektrolyten zu entwickeln, der in den Chip eingearbeitet wird und somit einen flüssigen Elektrolyten ersetzt.  Die nachfolgende Elektronik ermittelt die exakten Messwerte und gibt ein digitales Signal aus. Das Modul enthält bereits die komplette Elektronik mit USB-C-Schnittstelle und die mitgelieferte Software stellt die Parameter grafisch dar. Der Festelektrolyt bleibt auch bei längerer Lagerung stabil und trocknet auch bei hohen Temperaturen von bis zu 85 Grad C nicht aus.

FaradaIC bietet dieses ca. 8x12x52 mm kleine Modul als Entwicklungssystem für verschiedene Anwendungen im Bereich der Atemanalyse. Dieses, auf der MECS-Technologie (patentierteTechnologie für mikroelektrochemische Systeme) basierende Modul hilft bei der Entwicklung neuer Generationen von medizinischen Geräten, intelligenten und tragbaren Systemen, Wearables und Konsumerprodukten, wie VR-Brillen und Headsets.

Über FaradaIC Sensors GmbH

FaradaIC Sensors GmbH ist ein fabrikloses Halbleiterunternehmen und ein Chemieunternehmen in einem. Wir miniaturisieren elektrochemische Gassensoren auf Mikrochips unter Verwendung von Standard-Mikrofabrikationstechniken. Mit unserem Produkt bieten wir Geräteherstellern in den Bereichen IoT und Unterhaltungselektronik eine einzigartige Multigas-Sensorplattform, die Miniaturisierung, geringen Stromverbrauch und niedrige Kosten kombiniert. Damit ist es erstmals möglich, Gassensorlösung anzubieten, die in der Lage ist, die hochvolumigen Anforderungen der wachsenden Märkte zu erfüllen.

Das Unternehmen wurde im Juli 2021 in Deutschland von zwei Chemikern und einem Experten aus der Elektronik-/PCB-Branche gegründet. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Berlin und betreibt ein Chemielabor in Teltow, Brandenburg sowie ein Elektrochemielabor in der Nähe von Belgrad, Serbien.

SENSOR+TEST 2024
Teilen
SENSOR+TEST 2024