Dehnungsaufnehmer

Für Heavy-Duty-Anwendungen

Für Heavy-Duty-Anwendungen

Für Heavy-Duty-Anwendungen

Auf der SENSOR+TEST präsentiert STW aus Kaufbeuren unter anderem die Dehnungsaufnehmer vom Typ SMX.dms-a. Sie erfassen Kräfte, Gewichte oder Schwingungen in zahlreichen anspruchsvollen stationären wie mobilen Anwendungsszenarien.

Dehnungsaufnehmer übernehmen eine wichtige Rolle bei der Gewährleistung des sicheren und zuverlässigen Betriebs von mobilen Maschinen oder stationären Anlagen. Die Sensoren erfassen mechanische Verformungen in statischen Strukturen, typischerweise in Brücken, Fahrgestellen, Stahlträgern, Eisenbahnschienen oder Windkraftanlagen. STW bietet mit den SMX.dms-a Sensoren besonders robuste und montagefreundliche Dehnungsaufnehmer für Anwendungen mit höchsten Ansprüchen an die Widerstandsfähigkeit gegenüber den einwirkenden Umweltbedingungen und Kräften.  

Mit Schutzklasse bis IPX9K, einem Betriebstemperaturbereich von -40 ... +85 °C und einer minimalen Messwertabweichung über den gesamten Temperaturbereich  eignen sie sich für den Einsatz unter widrigsten Bedingungen, etwa in Pressen, mobilen Arbeitsmaschinen oder in Tunnel- oder Bergbauausrüstung. Dort überwachen die Dehnungsaufnehmer kritische Maschinenstrukturen, messen Achslasten oder kommen zur Lasterfassung von Hubsystemen und zur Kollisionserfassung zum Einsatz. Somit tragen die Sensoren vom Typ SMX.dms-a zur Zustandsüberwachung sicherheitsrelevanter Systeme bei und verhindern ungeplante und kostspielige Maschinenstillstände. Dehnungsaufnehmer übernehmen folglich eine wichtige Rolle beim Schutz von Mensch und Maschine sowie bei der Sicherstellung der Produktivität  und Effizienz des Arbeitsprozesses.

Die Dehnungsmessaufnehmer vom Typ SMX.dms-a lassen sich schrittweise im Messbereich von 120 μm/m bis zu 2000 μm/m sowie mit konfigurierbarem Offset parametrieren.

Neben der Robustheit zeichnen sich die Sensoren durch die anwendungsfreundliche Montage und Nachrüstung aus. Der SMX.dms-a baut lediglich +/- 25 mm auf und lässt sich somit in beengte Bauräume – auch in bereits bestehende Systeme - integrieren.

Der SMX.dms-a stellt einen digitalen (CAN Bus) oder analogen Ausgang zur Verfügung und unterstützt die STW open-source Softwareplattform openSYDE. openSYDE ermöglicht dabei die Integration, Parametrierung, Inbetriebnahme und das Monitoring der Sensoren.

Teilen
SENSOR+TEST 2024