Drehmomentsensoren

Kontrollierte Fitness

Kontrollierte Fitness

NCTE, Spezialist für berührungsfreie Drehmomentsensorik, liefert den zentralen Leistungssensor für das Schwungrad-Trainingsgerät des neuseeländischen Herstellers Exerfly. Der Sensor ermöglicht in dem innovativen Fitnessgerät ein datenbasiertes Training sowie die Steuerung eines optionalen Motors.

Schwungrad-Training fordert gezielt die exzentrische Muskelarbeit: Die Bewegung entgegen eines Widerstandes, wie beim Senken der Hantel beim Bankdrücken. Dies funktioniert mit einer rotierenden Schwungscheibe. Das exzentrische Training ermöglicht es Athleten und Hobbysportlern, stärker, schneller, verletzungsfreier und leistungsfähiger zu werden.

„Unser entscheidender Vorteil ist die Sensortechnologie“

Der besondere USP des Exerfly liegt in der Technologie im Inneren: „Unser entscheidender Vorteil gegenüber anderen Schwungrad-Trainingsgeräten ist die Sensortechnologie, die es dem Athleten ermöglicht, sich mit dem Trainer aus der Ferne zu verbinden. Der Trainer kann so sehen, wie der Athlet trainiert und wo Verbesserungen nötig sind“, sagt Jordan Barron, Mitgründer von Exerfly.
Durch die Messungen des Sensors von Drehzahl, Geschwindigkeit und Zeit kann Exerfly viele Daten wie Wiederholungszeit, Geschwindigkeit, Energie und Kraft an verschiedenen Stellen der Übung auswerten. Für Spitzensportler ist dieses Feedback (geteilt per App auf Computer oder Smartphone) unheimlich wertvoll, um zu sehen, wie sie im Laufe der Zeit Fortschritte machen und
um die Ergebnisse mit ihrem Trainer zu teilen. Und auch Hobbysportler profitieren von detaillierten Statistiken über ihre Trainingsfortschritte.

Nachhaltige Wirkung robuster Messtechnik

„Die NCTE-Technologie ist leicht, beansprucht wenig Bauraum und ist äußerst robust. Die Messdaten sind die perfekte Grundlage, um unseren Exerfly intelligent zu machen“, ergänzt Exerfly-Mitgründer Barron. Für die Messtechnik magnetisierte NCTE in einem patentierten Verfahren die Welle des Schwungrads. Durch das berührungslose Messen sind keine Kabel oder Dehnungsmessstreifen nötig. Darüber hinaus arbeitet die magnetische Technologie langfristig verschleißfrei und lässt sich über die gesamte Lebensdauer der Anwendung benutzen.

„Wir sind sehr stolz, Exerfly als neuen Kunden begrüßen zu dürfen. Mit unserer maßgeschneiderten Sensorlösung hebt Exerfly neue Potenziale in seinem Fitnessgerät. Zudem tragen wir mit moderner Technologie zu Gesundheit und Wohlergehen der Gesellschaft bei“, sagt Jürgen Uebbing, CEO der NCTE.

Die Auslandsverkäufe von Exerfly sind nach der internationalen Markteinführung mitten in der Pandemie stark gestiegen. Das Unternehmen aus Christchurch, Neuseeland, zählt bekannte Profi-Teams wie die US-Basketball-Nationalmannschaft, das britische Premier-League-Fußballteam Wolverhampton Wanderers, Kanadas olympisches Skiteam und den britischen Paralympics-Verband zu seinen Kunden.

Teilen

Optische Sensoren

Beschleunigungsmessung an Generatoren

Beschleunigungsmessung an Generatoren

Micronor bringt den optischen Sensor MR660 für die Energietechnik auf den Markt.

mehr lesen

Messumformer

Füllstandmessung für Marine

Füllstandmessung für Marine

Micro Sensor bietet eine Reihe von Produkten für den Einsatz in Schiffsanwendungen.

mehr lesen
Anzeige

Infrarotsensoren

Thermalert 4.0 jetzt auch in Ex-Ausführung

Thermalert 4.0 jetzt auch in Ex-Ausführung

Fluke Process Instruments erweitert seine Thermalert 4.0-Serie um Modelle mit Atex/IECEx/CCC-IS-Zertifizierung. Der intelligente, einfach zu installierende Infrarotsensor im IP65-Edelstahlgehäuse bietet eine große Auswahl an Spektral- und Temperaturbereichen und kombiniert innovative digitale Technologie mit Zweidraht- Installationen (HART-Protokoll optional).

mehr lesen

Unternehmen

Fraba mit neuen Geschäftsbereichen und neuem Markenauftritt

Fraba mit neuen Geschäftsbereichen und neuem Markenauftritt

Die international tätige Fraba-Gruppe hat die Gründung von zwei neuen Geschäftsbereichen bekannt gegeben: Credemus und Ubito.

mehr lesen

Plattform

Generation Plus: Fluidsensorik mit Mehrwert

Generation Plus: Fluidsensorik mit Mehrwert

Flexible Installationsmöglichkeiten, intuitive Bedienung, maximale Robustheit und einheitliches Look & Feel – das verspricht Turcks Fluid+ Plattform.

mehr lesen
Anzeige

Telemetrie

1-Kanal-Telemetrie für rotierende Wellen

1-Kanal-Telemetrie für rotierende Wellen

Das Erfassen von Sensorsignalen an drehenden oder bewegten Bauteilen erfordert eine kabellose Datenübertragung. Die Einkanal- Telemetrie KMT-T1 von imc ist dafür die ideale Lösung. Die kleine und robuste Sendelektronik erfasst Dehnungs-, Drehmoment-, Thermo- oder Spannungssignale und digitalisiert diese. Sowohl die induktive Versorgung als auch der Transfer der Messsignale erfolgen vollkommen…

mehr lesen

Lichtschranken

Funktionalität bei IO-Link-Lichtschranken erweitert

Funktionalität bei IO-Link-Lichtschranken erweitert

Die Lichtschranken der Serie PD30...IO von Carlo Gavazzi sind mit sichtbarem Rotlicht oder mit Infrarotlicht im Kunststoff- oder Edelstahlgehäuse erhältlich.

mehr lesen

Seilzugsensor

Industrielle Abstandsmessung mit robusten Seilzug-Wegsensoren

Industrielle Abstandsmessung mit robusten Seilzug-Wegsensoren

Die Seilzug-Wegsensoren wireSensor WPS-K von Micro-Epsilon für industrielle Weg und Abstandsmessungen arbeiten genau und zuverlässig.

mehr lesen

Beleuchtung

Multifunktionale Rundumleuchte

Multifunktionale Rundumleuchte

Neue 360° IO-Link Signalleuchte von Di-soric für vielfältige Anzeigeapplikationen.

mehr lesen

Steuerungstechnik

Zugriff auf aktuelle IIoT-Technologien

Zugriff auf aktuelle IIoT-Technologien

RS erweitert seine Linecard im Bereich industrieller Steuerungen mit über 2.000 neu hinzugefügten Produkten - wie etwa von Sick.

mehr lesen

Sensoren

Robust, keramisiert, schweißfest, IO-Link

Robust, keramisiert, schweißfest, IO-Link

Weld-Immune Sensoren von Contrinex können auch Schweißspritzer nichts anhaben.

mehr lesen

Gewindesensoren

Retrofit sichert den Weiterbetrieb

Retrofit sichert den Weiterbetrieb

Lenord+Bauer präsentiert robuste und hochauflösende Gewindesensoren.

mehr lesen

drivesweb-Newsletter

Der neue drivesweb-Newsletter 18/2021 ist da

Der neue drivesweb-Newsletter 18/2021 ist da

Haben Sie schon unseren aktuellen drivesweb-Newsletter gelesen? Erfahren Sie u.a. mehr über Kleinstantriebe in der Medizintechnik, Neue Dämpfer für den Not-Stopp oder reinraumtaugliche Linearantriebe.

mehr lesen