Beschleunigungsmessung

Faseroptisches Beschleunigungsmesssystem für die Bahntechnik

Das mehrachsige, faseroptische Beschleunigungssensorsystem von Micronor dient zur Messung von Vibrationen und Bewegungen in Umgebungen, wo starke elektromagnetische Felder vorhanden sind. Typische Anwendungen für Beschleunigungsmesssysteme sind Stromabnehmerüberwachung, Windturbinenschaufeln, MRT, Transformatoren, Generatoren, Bergbau sowie in der Öl- und Gasindustrie.

Die Herausforderung

Moderne Hochgeschwindigkeitszüge erreichen in der Spitze eine Geschwindigkeit von bis zu 380 km/h. Dabei sind alle Komponenten besonderen Belastungen unterworfen – so auch der Pantograph. Er ist das Herzstück der Energieversorgung und muss ständig einen guten Kontakt zur Oberleitung haben. Jedoch kommt es bei den hohen Geschwindigkeiten durch den mit hoher Geschwindigkeit anströmenden Wind immer wieder zu Kontaktproblemen. In der Folge kommt es zu einer Schwingung des Pantographen, die zu einer hohen Abnutzung der Kontaktflächen (auch an der Oberleitung) führt und eine nicht konstante Energieversorgung des Zuges zur Folge hat.

Die Aufgabe

Aufgabe war es nun, ein Messsystem zu entwickeln, dass die auftretenden Schwingungen detektiert und die Andruckkraft nachregelt, ohne hier eine zu große Andruckkraft von Fahrtbeginn an einzustellen. Dabei ist besonders zu berücksichtigen, dass alle elektrischen Messwertaufnehmer durch das Vorhandensein der hohen Spannungen und hohen Ströme keine zuverlässigen Daten liefern und somit nicht verwendet werden konnten.

Die Lösung

Die Wahl fiel damit auf ein faseroptisches Messsystem, das unbeeinflusst von den auftretenden Störgrößen zuverlässige Messwerte liefert. Der Messkopf wird dabei auf die linke und rechte Unterseite des Pantographen montiert und mit speziellen Kabelbindern fixiert. Das faseroptische Kabel wird entlang des Pantographen bis zum Zugdach geführt, wo es mit einem eigens dafür entwickelten robusten Stecker ins Wageninnere geführt wird. Dort hat der Controller mit Laserquelle und Auswerteelektronik seinen Platz.

Die Auswerteeinheit liefert zur Weiterverarbeitung ein analoges Signal proportional zur Beschleunigung von 100mV/g. Dieses Signal wird an die Steuerung des Pantographen weitergeleitet, welches den Anpressdruck entsprechend nachregelt. Die maximale zu messende Beschleunigung beträgt 50g. Das System befindet sich seit 2015 im Einsatz und hat sich seit dem unter den widrigsten Wetterbedingungen 100-fach bewährt.

Das Messprinzip

Kernstück ist ein MEMS, der eine spiegelnde Oberfläche hat. Über ein Prisma wird ein ankommender Lichtstrahl so auf den Spiegel gelenkt, dass der reflektierte Lichtstrahl mit größt möglicher Intensität in die rücklaufende Faser eingekoppelt wird. Ändert nun der Spiegel seine Achse durch eine von außen wirkende Beschleunigung, so wird der reflektierte Lichtstrahl abgelenkt und die in der Auswerteeinheit gemessene Lichtintensität nimmt ab. Diese Abnahme ist proportional zu der von außen wirkenden Beschleunigung.

Die wichtigsten Daten:

  • Signalausgabe direkt proportional
    zur Beschleunigung:                         100 mV/g pk-pk
  • Temperatur Bereich:                         -40°C bis 200°C
  • Schutzgrad:                                       IP67
  • Sensor Kabel:                                   PEEK/PTFE
  • Optischer Stecker:                            F04 PC
  • Sensor Kabellänge:                          6 m
  • Glasfaser:                                         100/125/250 µm
  • Isolation Sensor - Elektronik:            65kV RMS
  • Magnetische Immunität:                   100%
Teilen

Drucksensoren

Diese Branchen setzen auf keramisch-kapazitive Drucksensoren

Diese Branchen setzen auf keramisch-kapazitive Drucksensoren

Keramisch-kapazitive Drucksensoren von Endress+Hauser kommen in der Prozessautomatisierung vieler Branchen zum Einsatz. Hier sind fünf Beispiele.

mehr lesen

Drucksensoren

Hervorragende Linearität, Wiederholbarkeit und Hysterese

Hervorragende Linearität, Wiederholbarkeit und Hysterese

Die digitalen I2C-Drucksensoren von Micro Sensor sind aufgrund des Edelstahlgehäuses und der isolierten Membran mit den verschiedenen Medien kompatibel.

mehr lesen
Anzeige

Schulungen

DMS-Schulungen von ZSE - jetzt wieder als Präsenzveranstaltung

DMS-Schulungen von ZSE - jetzt wieder als Präsenzveranstaltung

Die ZSE Dehnungsmessstreifen entsprechen den höchsten Anforderungen und sind die Voraussetzung für Präzisionsmessungen. Die Qualität der Messergebnisse hängt nicht nur vom Produkt, sondern auch vom Anwender ab. Um dies zu gewährleisten bietet ZSE DMS-Schulungen in unterschiedlichen Kategorien und Schwierigkeitsgraden an.

mehr lesen

Encoder

Losgröße eins und schneller und kostengünstiger ans Ziel

Losgröße eins und schneller und kostengünstiger ans Ziel

EncoderMatch.com von Posital ist ein neues Tool für Instandhalter und MRO-Segment. Mit ein paar Klicks findet der Anwender schnell und kostengünstig den passenden Ersatz für Drehgeber unterschiedlichster Hersteller.

mehr lesen
Anzeige

I/O-Module

Dezentrale Safety-Lösungen

Dezentrale Safety-Lösungen

Dezentrale Safety-Lösungen mit Ethernet-basierten IP67-I/O- Modulen garantieren effizienten Personenschutz direkt vor Ort an den Gefahrenstellen der Maschinenmodule, verkürzen Taktzeiten und unterstützen den Trend zur Modularisierung in Produktion und Intralogistik. Stand-alone-Tests erlauben zudem die schnelle Inbetriebnahme.

mehr lesen

Seilzuggeber

Smarte Sensor-Familie für mobile Maschinen

Smarte Sensor-Familie für mobile Maschinen

Smarte Sensoren sind in mobilen Maschinen gefragt, die die komplexen Bewegungen zuverlässig erfassen. Mit den Seilzuggebern von Siko können dabei mehrere Messgrößen gleichzeitig erfasst und so Montageaufwand und Kosten reduziert werden.

mehr lesen

Drucksensoren

Zwei neue Highlights im Programm

Zwei neue Highlights im Programm

Angst+Pfister stellt zwei neue Drucksensor-Serien für Niederdruck und hohe Medienverträglichkeit vor: Differenzdruck-Transmitter mit IP65 oder Medien getrennte, Leiterplatten bestückbare Drucksensoren mit Edelstahl-Membran.

mehr lesen
Anzeige

Telemetrie

High-Speed Funk-Telemetrie für rotierende Anwendungen

High-Speed Funk-Telemetrie für rotierende Anwendungen

Das Telemetriesystem CTP-NT-Rotate von imc ermöglicht die Erfassung, Aufbereitung und Übertragung von 8, 16, 32 oder 64 parallelen Messsignalen von rotierenden Maschinenteilen, Prüfständen, Rädern und Rotoren. Verschiedene Konfigurationen mit unterschiedlichen Sensormodulen sind verfügbar.

mehr lesen

Oberflächenmesstechnik

Performanter 3D-Snapshot-Sensor

Performanter 3D-Snapshot-Sensor

Präzise Geometrie-, Form- und Oberflächenmessungen auf matten Oberflächen erfolgen mit dem 3D-Snapshot-Sensor surfaceControl 3D 3200.

mehr lesen

Ultraschallsensoren

Robust, kompakt, sicher

Robust, kompakt, sicher

Das Ultraschallsystem USi-safety von Pepperl+Fuchs gemäß Kategorie 3 PL d kann auch in sehr beengten Umgebungen leicht installiert werden.

mehr lesen
Anzeige

SENSOR+TEST 2022

Sensorik und Messtechnik für die digitale Welt

Sensorik und Messtechnik für die digitale Welt

Ob in der Industrie, Umwelt oder Medizin: der wichtigste Rohstoff für die digitale Welt sind Daten von Sensoren und Messsystemen. Die kommende SENSOR+TEST 2022 widmet diesem Thema daher ein Sonderforum mit interessanten Teilnahmemöglichkeiten und Chancen auf eine Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium.

mehr lesen

Drehmomentsensoren

Erweiterte Ausgangssignale

Erweiterte Ausgangssignale

NCTE erweitert sein Angebot an Standardsensoren. Ab sofort sind ab Lager auch Drehmomentsensoren mit den Ausgangssignalen ±5V und ±10V lieferbar.

mehr lesen

drivesweb-Newsletter

Der neue drivesweb-Newsletter 24/2021 ist da

Der neue drivesweb-Newsletter 24/2021 ist da

Haben Sie schon den aktuellen drivesweb-Newslettergelesen? Erfahren Sie u.a. mehr über moderne und sparsame Industrie-PC, flexible dezentrale Frequenzumrichter und vieles mehr.

mehr lesen