Spezialisten für Taupunkt, relative Feuchte und Sauerstoffkonzentration
E+E Elektronik
Sensor- und Messtechnik
Manner Sensortelemetrie
Sensoren Pewatron
AstroNova Test & Measurement
Synotech Sensor und Messtechnik SINUS Messtechnik

Sensorik für rotierende Aufnehmer

Manner macht aus Serienkomponenten und Drehmomentflanschen genaue Messmittel für die Drehmoment- und Temperaturerfassung

Seitenwelle und zugehörige Kalibrierkurve - 0,08% Genauigkeit durch Veredelung des Serienteils

Die Firma Manner versteht sich als integrativer und innovativer Partner für Messtechniker und Ingenieure, die vor herausfordernden Messaufgaben stehen. Ob auf dem Prüfstand oder in der Praxis - die heutigen hohen Anforderungen an Leistungsdichte und Lebensdauer stellen höchste Anforderungen an die technischen Messungen. Hohe Temperaturen bis 200°C, hohe Drehzahlen (> 100000 g), elektromagnetische Verträglichkeit und nicht zuletzt ein sehr beengter Raum. Hier kommen die Stärken der Manner Sensortelemetrie voll zum Tragen.

Manner bietet nicht irgendeine Lösung an, sondern die Lösung für die jeweilige Messaufgabe. Es folgen nun einige Beispiele. Unabhängig davon ob Seitenwellentelemetrie, Getriebeflansche oder andere Aufnehmer – Manner liefert Plug&Play, hochgenau und trotz E-Mobilität drehzahlfest und langlebig.

Erhöhung der Genauigkeit für Aufnehmer für den Temperaturbereich von -40°C bis 180°C

Durch weiterentwickelte Signalprozessortechnik bietet Manner an, den Aufnehmer optional zu kompensieren. Durch validierte Verfahren können Nullpunktdriftfehler und E-Modulfehler auf nahezu Null über den gesamten Einsatztemperaturbereich reduziert werden.

Serienkomponenten-Veredelung

Im Rahmen der E-Mobilität kommt es zu hohen Leistungsanforderungen. Höheren Drehzahlen, gerade im unteren Leistungsbereich, führen dazu, dass die für Verbrennermotoren konstruierten Serienkomponenten häufig an Ihre Belastungsgrenzen kommen. Torsionsverdrehungen können hierbei nachgewiesen werden. Die Manner Sensorik bietet für diese Herausforderung weitere Optionen, welche bereits im Rennsport sowie in der Automobilindustrie erfolgreich eingesetzt wurden und etabliert sind. Zum einen prüft eine standardmäßig verbaute Einheit ob die Messgenauigkeit des Aufnehmers auch nach kritischen Manövern noch mit der einst durch die Kalibrierung ermittelte Genauigkeit übereinstimmt. Zum anderen verfügt Manner über eine neue Applikationstechnologie, welche ursprünglich für den Überlastbereich im Rennsport entwickelt und erprobt wurde. Durch diese Technologie wird die Lebensdauer der Dehnungsmesstreifen um Faktor 3 erhöht, auch bei Überlast. Je nach Kundenwunsch werden neben der Konstruktion kundenspezifischer Messaufnehmer auch die konstruktive Anpassung bei Serienkomponenten angeboten.

Eine häufige Applikation ist die Seitenwelle welche mit den oben genannten Konstruktiven Anpassungen Genauigkeiten von 0,08% erreichen. Weitere Applikationsbeispiele und kundenspezifischer Flansch:

Zuverlässige Messtechnik auch an kritischen Messstellen und im Ex-Bereich

Die Veredelung von Messaufnehmern in hochkritischen Arbeitsumgebungen, wie einem Bohrkronenschutz im EX-Bereich, ist eine Herausforderung der die Manner Messtechnik ohne weiteres gewachsen ist. Zum Schutz der Bohrkrone wird hierbei eine Axialkraft und Drehmomentmessung verwendetet welche zudem 3-fach Redundanz hat.

Bohrkopfkrone mit Axial- und Drehmomentmessstelle

Messaufnehmer aus Messstahl für den Prüfstand oder als kundenspezifische Ausführung

Hochgenaue Drehmomentmesstechnik – High-Speed-Reihe

Die Firma Manner hat für die Validierung der neuen Elektroantriebe spezielle Drehmomentflansche entwickelt. Kennzeichnend ist die Ausführung aus dem Werkstoff Titan mit kompaktem Design und geringem Trägheitsmoment, wodurch eine hohe Genauigkeit erzielt wird. Die Basis dafür ist das Know-how, welches man seit 2010 als zuverlässiger Partner der Flugindustrie mit High-Speed Drehmomentaufnehmern gewonnen hat. Von Haus aus ist das Design einsetzbar für Drehzahlen <40000 min-1 . Manner ist offen für kundenspezifische Flanschgeometrien mit individueller Anbindung. Denn dies kann entscheidend für die Wellendynamik des Strangs sein. Lösungen im Hochsetzgetriebe sind aufgrund der hohen Temperaturfestigkeit ohne Einschränkungen machbar. Die erhöhte Genauigkeit der Messaufnehmer über den gesamten Temperatureinsetzbereich wird über die neu entwickelte elektronische Kompensation erreicht.

Hochgenaue Drehmomentmesstechnik – XtreMA Reihe

Für Standardanwendungen bietet Manner – nun auch DAkkS kalibriert - die Messflanschreihe XtreMA an. Neben einem attraktiven Preis und sofortiger Verfügbarkeit* bietet diese Baureihe auch die typischen Manner-Vorteile der induktiven und flexiblen Peripherie. Die Flanschanbindung und Baugröße ist kompatibel zu HBM-Fabrikaten. Neben den anderen verfügbaren Schnittstellen bieten wir kostengünstig die kompakte XtreMA Auswerteeinheit mit Frequenzausgang von 60 kHz ± 30 kHz an.

Standardmessflanschreihe XtreMA

Zusatzoptionen wie erhöhte Drehzahlfestigkeit, Drehzahlerfassung, ein noch leistungsstärkerer Signalprozessor für Kompensationen, sowie eine erhöhte Genauigkeit von 0,02 % sind optional möglich.

* vor Bestellung bitte Lagerbestand erfragen


05.08.2019

Eschenwasen 20
78549 Spaichingen
DEUTSCHLAND
Tel.: +49 7424 9329-0
Fax: +49 7424 9329-29
infosensortelemetriede
https://www.sensortelemetrie.de
messweb.de: Nachrichten aus der Messtechnik-Welt, Informationen zu Firmen/Organisationen, Produkten