Kameras

uEye XLE: neue Kamerafamilie für preissensitive Anwendungen

uEye XLE: neue Kamerafamilie für preissensitive Anwendungen

Besonders günstig, besonders kompakt und besonders geeignet, wenn es auf das Wesentliche ankommt: IDS bringt im Spätsommer eine neue Kamerafamilie unter dem Namen „uEye XLE“ auf den Markt. Sie ist speziell für hochvolumige und preissensitive Projekte designt. Dank unterschiedlicher Gehäusevarianten, äußerst kompakten Abmessungen und USB3 Vision Schnittstelle werden sich uEye XLE Kameras leicht in jedes Bildverarbeitungssystem integrieren lassen.

Kunden werden bei uEye XLE zwischen Einplatinenkameras mit oder ohne C-/CS-Mount bzw. S-Mount Objektivanschluss sowie Varianten mit beschichtetem Kunststoffgehäuse wählen können. Alle Modelle werden über eine USB 3.1 Gen 1 Schnittstelle verfügen und vollständig GenICam-konform sein. Die Kameras lassen sich daher grundsätzlich mit jeder Software verwenden, die den Vision Standard unterstützt. Für ein optimales Anwendererlebnis empfiehlt das Unternehmen die Nutzung von IDS peak. Das SDK umfasst von Sourcecode Samples bis Transport Layer alle erforderlichen Komponenten, sodass Kunden direkt mit der Entwicklung eigener Anwendungen für Ihre Vision Standard-basierten Kameras starten können – ohne dabei direkt mit GenTL und GenAPI arbeiten zu müssen. Spezielle Convenience-Klassen sorgen dafür, dass der Programmieraufwand sinkt und potenzielle Fehlerquellen reduziert werden. IDS peak ist kostenfrei auf der IDS Website zum Download erhältlich.

Anfrage Prototypen

Mehr Informationen zu IDS peak