Schallmessung

Mobile Messtechnik über den Wolken

Mobile Messtechnik über den Wolken

Mit der neuen Variante SQuadriga III-V1 ohne internen Akku bringt Head acoustics mobile Schall- und Schwingungsmesstechnik für Luftfahrtanwendungen auf ein neues Level.

Das kompakte Messgerät SQuadriga III hat sich mit seinem umfassenden Spektrum an Funktionen, hoher Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität seit seiner ersten Generation (2003) bereits als Standard für die Automobilindustrie etabliert und bewährt. In der akkulosen V1-Version erfüllt SQuadriga III nun auch die Voraus­setzungen für Flugtests; zum Beispiel erleichtert der Wegfall des internen Lithium-Ionen-Akkus die globale Zusammenarbeit unserer Kunden, da ein Versand per Luftfracht problemlos möglich ist.

Präzision mit Sicherheit

Mobile Schall- und Schwingungsmessgeräte für die Luftfahrtindustrie müssen häufig vom Bordnetz des Flugzeugs unabhängig betrieben werden können. Im Rahmen der Luftfahrtrichtlinien kommen dafür speziell zertifizierte, externe Akkus zum Einsatz. SQuadriga III-V1 speist sich bei Fluganwendungen über eine externe Spannungsquelle mit 10 bis 30 Volt, und ein Kondensator versorgt die interne Echtzeituhr.

Offene Schnittstellen, einfache Integration, umfassende Möglichkeiten

Das mobile Messsystem erfasst Signale von bis zu acht (auf Wunsch auch IEPE/ICP-fähigen) Sensoren, zum Beispiel Mikrofonen und Beschleunigungsaufnehmern. Die Vielzahl integrierter Schnittstellen macht Adapter überflüssig. Sensoren wie das Headset BHS II mit seinen integrierten Mikrofonen oder ein Kunstkopf ermöglichen effiziente und schnelle binaurale und kalibrierte Aufnahmen. Ein Anschluss für entzerrte Kopfhörer macht die gehörrichtige Wiedergabe, eine maßgeblich von HEAD acoustics etablierte Technologie, sowie Sensor-Monitoring und Echtzeitfilterungen ohne Zusatzequipment flexibel und einfach auch über den Wolken möglich.

SQadriga III zeichnet Geschwindigkeits- und Drehzahlsignale aller Art über zwei galvanisch getrennte Pulseingänge auf. Mit einer empfindlichen Signalaufbereitung und einstellbaren Triggerschwellen ist die individuelle Konfiguration denkbar komfortabel. Dank Headlink-Schnittstellen gelingt die nahtlose Integration in ein HEADlab-System. Umgekehrt kann ein SQuadriga III auch durch ein Headlab-Modul erweitert werden. Mit einem zweiten SQuadriga III entsteht ein mobiles System mit bis zu 16 Analogkanälen. Im Stand-alone-Modus können Messungen und Analysen, von den konventionellen bis hin zu psychoakustischen Verfahren, autark und direkt vor Ort durchgeführt werden. Zudem stehen drei USB-Schnittstellen zur Verfügung, zum Beispiel zur Dokumentation von Messsituationen mit einer externen USB-Kamera für Videos und Fotos. SQuadriga III speichert alle Daten wahlweise auf dem internen 64 GB-Speicher oder auf einem externen USB-Stick.

Jederzeit alle Informationen unter Kontrolle

Mit einem Satellitenempfänger für die gängigen Navigationssysteme (GPS, Galileo, Glonass, BeiDou) stehen die genaue Zeit, Position und Geschwindigkeit zur Verfügung. Das Besondere: Aufnahmen von räumlich getrennten Geräten, zum Beispiel im Flugzeug und am Boden, lassen sich komfortabel und schnell nachträglich anhand der hochgenauen Zeitinformation samplegenau miteinander synchronisieren. Sowohl die GPS-Geschwindigkeit und -Position als auch die Puls- und Analogsignale können zum Starten und Stoppen der Messungen dienen. Das große 7-Zoll-Display mit kapazitivem Multitouch und die intuitive Bedienung inklusive Gestensteuerung runden das userorientierte Look & Feel ab.

Teilen